Enährungsplan mit 800-1000kcal?

3 Antworten

Hey :) erstmal Glückwunsch zu dieser Entscheidung. Ist nicht leicht sich da alleine wieder raus zu holen. Ich mache gerade das selbe. Ich bin schwanger geworden und ich möchte das Kind nicht gefährden. Mein Tipp: schreib dir Sachen auf die du gerne magst z.b Pute, Birnen, Tomaten etc. Aus diesen Sachen kannst du dir entweder selbst Gerichte einfallen lassen oder kleine zwischen Mahlzeiten basteln (so mache ich es, finde das leichter).  Es ist leichter 3 mal am Tag etwas Kolrabi zu essen als es gleich mit einer Lasange zu probieren ^^. Du solltest dir auf jeden Fall am Anfang der Woche schon einen Plan machen wie viele kcl du an welchem Tag essen möchtest, und vielleicht auch schon was du essen möchtest an vollwertigen Mahlzeiten. Einen Apfel und ein Stück Gurke muss man ja nicht direkt einplanen. Aber so 300kcl an "Snacks" kann ich dir schon empfehlen. 

Viel Glück und Liebe Grüße 

Nein, das kann hier niemand. Wenn du Essprobleme hast, wende dich an einen Psychologen. für den Ernährungsplan suchst du bitte eine Ernährungsberatung auf. Die können dich sehen, dir Fragen stellen, deinen Gesundheitszustand beurteilen und dir aufgrund dieser Fakten einen Plan erstellen. 

Ich gehe bereits zu einer therapeutin doch da bekomme ich auch nicht immer sofort einen termin und bei na ernährungsberatung geht das auch nicht von heute auf morgen. Das soll ja nur ne übergangslösung sein.

0
@eiram123

Dann musst du halt warten. Warum dir hier niemand einen Ernährungsplan erstellen kann, ist doch offensichtlich. Wir kennen weder deine Ernährungsgewohnheiten noch deine Bewegungsgewohnheiten und auch nicht deinen gesundheitlichen Zustand.

Du solltest aber auf jeden Fall bedeutend mehr als 800 - 1000 kcal zu dir nehmen... das ist zu wenig.

0
@putzfee1

Ich weiß auch dass das zu wenig ist aber irgendwie muss ich ja anfangen und ich befürchte mehr würde mich total überfordern

0

Hallo du,

wie alt bist du? weiblich oder männlich? Körpergröße und Gewicht?

Ich kann dir gerne Tipps dazu geben wie du dich gesund ernähren kannst. Und je nachdem was für ein Ziel du verfolgst, z.b. gesund abnehmen etc.

Grüße

Wäre echt cool wenn ich ein paar Tipps bekomme.

bin 15, weiblich, 1,72m groß und wiege 49kg 

und ich würde das gewicht gerne halten (und irgendwann etwas zunehmen) denn abnehmen sollte ich nicht...

0
@eiram123

So, wenn ich dein BMI rechne liegst du ganz klar im Untergewicht.

siehe: http://eltern.t-online.onmeda.de/bmi_kinder.html

Gut, das du dir bewusst bist, das du nicht abnehmen solltest und versuchst was dagegen zu Unternehmen.

Für eine gesunde Ernährung würde ich dir morgens zu Kohlenhydratenreiches Frühstück raten. z.b. Vollkornbrot mit Erdnussbutter, Käse, Putenbrust etc. oder Haferflocken mit Früchte und Milch. Es gibt auch ein ganz leckeres Rezept für Pancakes aus 2 Eiern und eine Banane, diese zusammen in den Mixer und in der Pfanne braten. Kann man Süß (mit Obst, Honig, Zimt etc.) oder Herzhaft mit Frischkäse, Käse genießen. Oder einfach so essen, wenn man nichts draufhaben mag. Ein Smoothie am morgen ist ideal für die Vitamine die dein Körper braucht.

Mittags und Abends würde ich dir zu Eiweißreichen Mahlzeiten raten, dazu einen Großen Salat. Z.b. Viel Pute/Hähnchen/Fisch (Hoher Eiweißgehalt, hält lange Satt). Wenn du nicht jeden Tag Fleisch essen magst, kannst du dir einen Salat aus Eisbergsalat, Tomaten, Gurken, Oliven, Basilikum und Fetakäse herzaubern. Oder mal einen leichten Salat mit Hähnchenstreifen und Pinienkernen.

Snackmäßig Tag: Obst allgemein, eine Handvoll Mandeln, Magerquark mit Milch cremig gerührt, Gemüsestreifen z.b. Karotten/Gurcken länglich schneiden und knabbern.

Snackmäßig Nacht: Natur Joghurt, Magerquark mit Milch cremig gerührt, Viel Tee trinken.

Und ganz klar, ganz viel Trinken. Wasser und Tee. 

Du kannst dir deinen Tagesbedarf im Internet ausrechnen, dort findest du auch, wieviel du zu dir aufnehmen solltest wenn du dein Gewicht halten willst, oder zunehmen willst. 

Ich wünsche dir das du bald mit deinem Gewicht (gesund) zufrieden bist. Wenn du dich gesund ernährst und dein Körper die nötigen Nährstoffe und Vitamine zu sich nimmt, wirst du dich auch viel besser fühlen und den tag voller Energie durchstarten können.

Grüße

1

Wie viel habt ihr in eurer Magersuchtsphase gegessen?

Also ich bin auch Magersüchtig und habe richtige Probleme etwas zu essen. Würde gerne etwas mehr essen aber will erstmal noch nicht zunehmen. Ich bin bald in stationärer Behandlung und habe zu viel angst es zuhause alleine zu machen. Jetzt würde ich gerne wissen wie viel ihr so gegessen habt ohne zuzunehmen. So kann ich meine Mengen etwas steigern ohne so viel angst haben zu müssen.

...zur Frage

wie das essen steigern nach der magersucht? stoffwechsel ist katastrophal :s

also ich habe ein problem bzw. ne kleine unsicherheit... und um das von anfang an zu betonen, bitte nicht sagen ich solle mir ärztliche hilfe oder beratung holen oder in eine klinik gehen, es würde zu lange dauern zu erklären wieso aber diese art tipps helfen mir in dem moment, auch wenn sie lieb gemeint sind, nicht weiter. ich habe angefangen, wieder etwas mehr zu essen und esse so seit 3 wochen um die 900-1000kcal, habe davon schon fast 2 kilo zugenommen und nehme immernoch zu und zu und zu und deshalb bin ich so schockiert, weil ich dachte, dass sich mein stoffi schnell dran gewöhnt und ich ruhig mehr essen könnte :// jetzt bin ich dadurch natürlich mega verunsichert und wüsste gerne, in welchen etappen man den körper am besten wieder an eine normale kalorienzufuhr gewöhnen kann und den stoffwechsel möglichst unbeschädigt ohne zu viel zunahme wieder "regeneriert" bekommt (dass ich zunehmen werde und muss ist mir schon klar, aber es geht ja auch darum, dass ich nicht aufgehe wie ein hefekuchen sondern NORMALGEWICHTIG werde^^)

hoffe auf gute tipps und vllt auch etwas seelische unterstützung im kampf gegen das biest magersucht, vielen dank und lg, die vivi :)

...zur Frage

Probleme zwischen Vegetariern und "Allesessern"

Wir haben in Deutsch die Aufgabe bekommen uns zu entscheiden ob bei einem Zusammenleben von Vegetariern bzw. Veganern und "Allesessern" bzw. Leuten die auch Fleisch und Tierprodukte allgemein essen, Probleme auftreten können und ich habe mich dazu entschieden zu sagen das da keine Probleme auftreten, und muss nun wie die andersmeinungen 4 Argumente auflisten.

2 habe ich bereits: -durch Respekt, vor dem anderen Essverhalten werden Probleme gemieden -durch getrenntes Essen was die Leute eigens kochen, kann jeder sein eigenes Essverhalten durchziehen

Mehr fallen mir einfach nicht ein.

Eure Meinungen bitte :)

...zur Frage

Welche Folgen habe ich bei 800kcal-1000kcal am Tag zu erwarten?

Aloha ^^ Mir ist bewusst, dass es ein Essgestörtes Verhalten ist, ich sollte eigentlich plusminus das doppelte zu mir nehmen, aber seit längerem hab ich 'Spaß' daran zu hungern und mir Essen zu verbieten, einfach weils mir grad nichts so gut geht und mich das besser fühlen lässt, gar nicht unbedingt um abzunehmen ^^" Insgesamt sind das am Tag dann so um die 800 kcal, mal mehr, mal weniger, maximal 1000kcal, trinken tu ich immer genug und Sport mache ich auch, aber nicht übermäßig und auch nicht täglich Was kommen für Folgen auf mich zu, wird die Gewichtsabnahme arg krass sein und was sind sonstige Auswirkungen auf meine Gesundheit dadurch? LG <3

...zur Frage

Krankhaftes Essverhalten?

Hallo. I mich frage mich, ob mein Essverhalten normal ist.. Ich esse unter der Woche sehr wenig und auch sehr gesund, einen Tag am Wochenende esse ich richtig viel ungesundes und den Tag darauf esse ich dann garnichts, weil ich mich so schlecht fühle . :/ Ich hatte auch schon früher Probleme mit dem essen. Mir ist es schon schlecht geworden, wenn ich essen gerochen habe.. Und war auch im Untergewicht.. Was soll ich tun, um ein gesundes Essverhalten zu entwickeln? :/ Und frohe Ostern :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?