Emulgierende und dispergierende Wirkung einer Seifenlösung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Seife ist ein Emulgiermittel

Die abgelösten Fettteilchen werden von den Seifenmolekülen vollständig umhüllt. Zwischen ihrem hydrophilen Teil und den Wassermolekülen wirken Anziehungskräfte. Dadurch schweben die Fettteilchen oder Öltröpfchen im Wasser und bilden eine Emulsion. Wasser und Öl trennen sich nicht, wie es ohne Zugabe von Seife ja der Fall wäre

Seife als Dispergiermittel

Durch die Anlagerung der Seifenmoleküle an den Schmutzteilchen werden diese wie oben beschrieben negativ geladen. Die daraus resultierende gegenseitige Abstoßung bewirkt, dass der Schmutz im fein zerteilten (dispergierten) Zustand bleibt.

1x gegoggelt...3 Sek... man wie haben wir ohne Internet nur überlebt in der Schule...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
chromoson 18.05.2010, 22:00

Noch dazu haben wir offensichtlich mehr gelernt ...verkehrte Welt.
:-)

0

Nein, weil ihr dann auch nichts finden werdet. Ich suche schon seit ner halben Stunde und dachte, vielleicht kann mir ja hier jemand helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich auch nicht, vor allem da Emulsion ein Unterbegriff der Dispersion ist. Vielleicht informierst du dich erstmal einfach zu den Begriffen. Siehe auch Tenside.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?