EMR-Antrag nicht entschieden, Berechnung Beitrag zur Krankenversicherung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn einer der beiden Partner privat versichert ist, wird die Hälfte seines Bruttoeinkommens als Bemseeungsgrundlage für die Krankenversicherungsbeiträge berechnet. Wenn dann der Rentenantrag durch ist, wird der Beitrag ausgeglichen.

Bei der Krankenversicherung der Rentner kommt es dann darauf an, ob der Rentner pflichtversichert ist, oder freiwilliges Mitglied. Das hängt vom Versicherungsstatus in den letzten 20 Jahren ab.

marpelchen 16.03.2012, 15:42

Hallo DerHans,

vielen Dank für die Antwort und die Bestätigung der Berechnungsgrundlage. Der Versichertenstatus nach eine ev. Rentenbewilligung ist geklärt.

Viele Grüße marpelchen

0

Hallo,

wenn der Ehegatte in einer privaten Krankenversicherung ist, werden die Hälfte seiner Einnahmen zugrundegelegt. Für das Kinbd werden Freibeträge abgezogen. Der Beitrag liegt zwischen 147 und 322 Euro monatlich. Diese Beitragsregelung gilt auch bei einer Ablehnung des Rentenantrages.

Grundlage:

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__240.html -> letzter Absatz

Wenn der Ehegatte in einer gesetzlichen Krankenkasse wäre, bestände für die Zeit des Rentenantragsverfahrens Beitragsfreiheit.

Gruß

RHW

marpelchen 15.03.2012, 18:40

Hallo RHW,

super, vielen Dank für die schnelle Antwort und den Link. Das hat mir sehr geholfen. Dann werden wir bei der KK netsprechende Nachweise einreichen und das Ehegatteneinkommen unter Sonstiges aufführen.

Danke nochmals und viele Grüße marpelchen

0
RHWWW 15.03.2012, 18:43
@marpelchen

Gern geschehen!

Der Freibetrag für das Kind beträgt in dieser Konstellation 875 Euro. Urlaubs- und Weihnachtsgeld und ggf. Miet- oder Zinseinkünfte des Ehegatten sind ggf. auch anzugeben.

0
marpelchen 15.03.2012, 18:51
@RHWWW

Ahhhh okay, das ist eine konkrete Hausnummer mit dem Freibetrag für´s Kind. Gibt es sonst Freibeträge die bei der Berechnung in Abzug gebracht werden?

Das mit den verschiedenen Einkünften ist gut erklärt im Formular (der Rest leider weniger bis gar nicht). Sonstige Einkünfte existieren nicht....Urlaubs- und Weihnachtsgeld sind lange abgeschafft...

Grüße marpelchen

0
marpelchen 16.03.2012, 15:43
@RHWWW

Danke!! Da mir die KK trotz Nachfrage keine Information zur Berechnungsgrundlage übermittelt hat, finde ich es gut, wenn man hier die Infos erfragen kann.

Viele Grüße marpelchen

0

Was möchtest Du wissen?