Empfohlene Kaffeemaschine?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich hatte schon einige Kaffeemaschinen zu Hause. Hauptgrund war immer, der Verschleiß des kalkhaltigen Wassers, wo dann auch das entkalken nichts mehr nützte.

Derzeit bzw. seit 6 Monaten habe ich diese Kaffeemaschine, mit der ich geschmacklich und von der Leistung (wie schnell das Wasser kochend rauskommt) zufrieden bin.

SEVERIN KA 4192

http://www.ebay.de/itm/like/311955863002?chn=ps&dispItem=1

Der große Vorteil bei dieser Kaffeemaschine ist, dass es eine Timer-Funktion bietet. Ich fülle also die Kaffeemaschine am Abend mit Filter, Pulverkaffee und Wasser, und schalte die Maschine in den Automatik-Modus. 

Früh um 05.50 Uhr fängt die Maschine dann allein an, sich anzuschalten und bis ich dann um 06 Uhr ca. aufstehe, habe ich jeden Morgen immer frischen und heißen Kaffee.

Übringens hat die Maschine 1000 Watt, wobei ich wirklich sagen muss, dass ich auf "Wattangaben" bei Maschinen gar nix mehr setzen würde. Es gibt Maschinen mit 800 Watt, die sind von der Leistung her besser, wie Maschinen mit 1400 Watt.

Bspw. hatte unser alter Staubsauger noch 1850 Watt Leistung.

Vor ca. 7 Monaten habe ich mir einen "Zyklon" Staubsauger von Dyson gekauft, der nur 750 Watt Leistung hat und - ich muss dir ganz ehrlich sagen - der saugt 3x so stark alles vom Boden und Teppichen weg, wie der - mehr als 2x so starke Stromfresser mit seinen 1850 Watt.

Es gibt noch andere Haushaltsgeräte wo die Leistung gar nix aussagt. Die Technik und die Qualität machts.

Wie gesagt, mit der Severin Maschine bin ich zufrieden

- Kaffeefilter kann entfernt und in der Spülmaschine gewaschen werden

- schaltet automatisch ab

- Timerfunktion: schaltet Kaffeezubereitung automatisch an

- Glaskanne

- bis zu 10 Tassen, großer Wasserbehälter

- läuft nix aus, dicht, schwarze Optik mit Alu-Verzierungen

- Stromkabel lang genug

- man kann per Knopfdruck 2 verschiedene Stärken des Kaffees zuzubereiten

hjrenken 12.09.2017, 12:51

Danke für deine schnelle Antwort.
Die leistung und das Schwallbrühverfahren habe ich eingetragen weil es wirklich einen großen Unterschied macht.

Sicherlich sagt die Leistungsaufnahme nicht alles, aber eine gewisse Leistung muss schon da sein, damit das Wasser auch wirklich kocht.

Das mit den zwei verschiedenen Stärken werd ich mir noch genauer anschauen.

0

Was möchtest Du wissen?