Empfindliche Stelle bei meinem Hund?

3 Antworten

Wenn es ihm Schmerzen bereitet ist es immer besser einen Tierarzt zu Rate zu ziehen.

Ohne es gesehen zu haben kann Dir hier auch keiner Auskunft geben und in Gesundheitsfragen bleibt immer ein Risiko wenn man sich auf die gutgemeinten Ratschläge von Laien verlässt.

LG

Lass mal nen Tierarzt schauen..
Hatte meine Hündin auch mal.. dachte Parasiten, waren aber verstopfte analdrüsen... Sonst hatte sie keine typischen symptome, ausser halt diese empfindliche stelle..

Wenn ihr Erfahrungen habt oder eine Ahnung habt 

kann alles mögliche sein, Flobefall, Milben, Zecken, eine Verlezung oder auch was ganz anderes. 

Und da Vermutungen nicht helfen, sollte sich das besser mal ein Tierarzt ansehen.

Kann sich eine Zecke unter die Haut eines Hundes bohren?

Bei meinem Hund ist eine Stelle, die aussieht als ob eine Zecke gehaust hätte. Das eine stelle leicht dick werden kann wenn man eine zecke gezogen hat, ist ja bekannt, aber die stelle ist ziemlich dick (ein boppel der fast 1cm tief ist). Also weiß jemand ob die zecke unter der haut "hausen" kann?

...zur Frage

Zecke? Hund? Dringend Hilfe?

Noch vor paar Tagen hatte mein süßer noch etwas kugelartiges auf dem Kopf, was ich ihm sofort entfernt habe. Jedoch an der Stelle erkenne ich jetzt etwas rotes. Ist das von einer Zecke. Sollte ich sofort zum Tierarzt?

...zur Frage

Wie viel Prozent muss ein Mops Mischling haben um freitamend zu sein?

Mein Hund ist ein Mops - Shiba Inu X Mops Mischling also ca. 75 % Mops ist er jetzt freiatmend also durch die 25 % Shiba Inu mit Nase?

...zur Frage

Mein Mops versucht mich zu rammeln: Ist das normal?

Ich habe meinen Hund seit 3 Tagen. Einen Mops. Sie ist 4 Jahre alt. Sie ist mega anhänglich. Egal wo ich sitze, da ist sie auch. Und das nach 3 Tagen? Heute war ich den Tag unterwegs. Ich kam heim und sie überfiel mich vor freude. Hat mich abgeschleckt und plötzlich hat sie versucht mich zu rammeln! Ich war total erschrocken.

...zur Frage

Braucht man mittlerweile ein abgeschlossenes Studium in Kynologie, um seinen Hund "richtig" erziehen zu können?

Mir kommt es jedenfalls so vor. Es gibt unzählige Dinge, auf die man achten muss und mindestens genauso viele unterschiedliche Erziehungsmethoden, die sich teilweise arg widersprechen.

Und umso mehr ich mich über Erziehung informiere, umso mehr bekomme ich das Gefühl, ständig alles falsch zu machen. Kennt ihr das auch und wenn ja, wie geht ihr damit um?

Es kann doch nicht so kompliziert sein, einen Hund mit stabilem Fundament in die richtigen Bahnen zu lenken. Ich stelle wirklich keine zu hohen Ansprüche und mein Hund erst recht nicht.

Ich würde das Leben mit ihm gerne so genießen, wie er ist und nicht ständig darauf aus sein, alles immer noch ein bisschen verbessern zu wollen und bloß keine Fehler zu machen. Habt ihr da Tipps für mich, wie ich diesbezüglich etwas lockerer werden könnte?

...zur Frage

Ist es schlimm, wenn eine Zecke bei einem Hund nicht richtig entfern wurdet?

Ich habe vor kurzem bei meinem Hund eine vollgesaugte zecke gefunden. Ich habe eine normale Pinzette genommen und versucht die Zecke zu entfernen, nun bei einem Mops ist es echt schwer eine zu bekommen. Ich zog ganz weit unten mit aller kraft, bekam sie aber nicht. Auf einmal hatte ich die Hälfte von der zecke das heißt der Kopf und das Beißwerkzeug blieb drin stecken. Beim ziehen der zecke kam ich immer wieder auf das Hinterteil und hinter lies dellen ist das schlimm ? Nach dem ziehen der Zecke habe ich die Wunde mit Vaselin eingeschmiert. Die zecken hab ich anschließend verbrennt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?