Empfinden Pflanzen schmerzen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 8 Abstimmungen

Ja 62%
Nein 25%
Ich habe keinerlei Ahnung 12%

11 Antworten

Es gibt auf diese Frage keine seriöse Antwort. Um eine solche geben zu können, müsste ich Pflanze gewesen sein und mich daran erinnern können.

Was immer man im Brustton der Überzeugung behaupten mag, ist mit großer Wahrscheinlichkeit falsch, und nach einer Passage aus Sokrates' Verteidigungsrede ist das nicht nur kein wirkliches Wissen, sondern weniger als keines.

Pflanzen sind völlig anders organisiert als wir Tiere, insbesondere wir Säugetiere. Wir können prinzipiell kämpfen oder fliehen, wenn wir bedroht werden, sie sind dazu zu sessil und zu langsam. Immerhin, den Kampf können sie aufnehmen, etwa indem sie Gifte produzieren, und sie warnen einander auf chemischem Wege und nach neueren Erkenntnissen auch über das Wurzelwerk.

Aber sie können einer Gefahr nicht weglaufen, und so wäre es fast schon gemein, sie mit einem Schmerzempfinden auszustatten.

Dass sie übrigens reagieren, sagt weder positiv noch negativ etwas über ihre subjektive Wahrnehmung und ihr subjektives Empfinden aus. Auch wir reagieren auf Schmerzreize oft noch, bevor wir die Schmerzen bewusst wahrnehmen, dennoch kommen sie irgendwann, wenn es scheinbar nichts mehr nützt.

Bei uns funktioniert das über unser Nervensystem und unser Gehirn, zumindest haben wir guten Grund zu dieser Annahme. Schalten wir einen Teil des Nervensystems aus, empfinden wir keine Schmerzen mehr und können das sogar kommunizieren. Was aber ein Lebewesen empfindet und wie es das tut, das von vornherein nicht über unsere Art Nervensystem verfügt, können wir beim besten Willen nicht seriös sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Laut einer Reportage auf n-tv reagieren Pflanzen. Ob das nun als Schmerz zu deuten ist konnte aber nicht mit Sicherheit bewiesen werden.

Eine Mimose klappt bei Berührung die Blätter ein, eine Brennessel sondert ein Sekret ab. Also spüren sie etwas.

Ob das Schmerz ist, ist nicht bewiesen worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Hallo! Sicher bin ich da nicht. man erfährt immer mehr über die Fähigkeit der Pflanzen . offenbar können sie sogar Informationen austauschen. Viele 
Informationen nutzen Pflanzen offenbar selbst und geben sie irgendwie weiter. Beispiel : Bei einem Schädlingsbefall bilden manche Pflanzen Abwehrstoffe. 

Da ist beobachtet worden, dass gleiche Pflanzen auch hinter dem nächsten Hügel - also ohne "Sichtkontakt" - vorsorglich Abwehrstoffe bilden.

Warum sollten sie keinen Schmerz empfinden? Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wirbelwindx
21.02.2017, 18:55

Pflanzen reagieren das ist bewiesen worden. Ob das nun als Schmerz zu deuten ist, wurde bis heute nicht bewiesen.

1
Ja

 So was in der Art.  Sie können Verletzungen zb Anfressen oder auch Verletzungen im Stamm au jeden Fall wahrnehmen. Viele Bäume produzieren Harz. Und Akazien zb produzieren Gift wenn sie zu stark angefressen werden. Sie können andere Akazien sogar mit einer Art Duftstoff warnen die dann Gift produzieren ohne ja angefressen worden zu sein. Der wilde Mais kann wenn er zu stark vom Maiswurzelbohrer angefressen wird die Feinde dieses Käfers zur Hilfe rufen. Diese Fähigkeit aber wurde dem Zuchtmais aufgrund höheren Erträge versehentlich abgezüchtet so daß er hier große Schäden anrichten kann.  ob es nun direkt Schmerz ist kann man nicht sagen aber auch die versuchen zu überleben und können durchaus in eine Art Stress geraten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Es gibt verschiedene Untersuchungen, bei denen Pflanzen an Elektroden angeschlossen wurden und sie danach verletzt worden sind. Oder anderweitig "gequält" wurden.

Die Pflanzen reagieren darauf mit Verändungen, also Stress - was nahelegt, dass sie schon sowas wie Schmerz empfinden, wenn auch nicht ganz klar ist, wie sich dies äußert.

Aber so oder so bin ich überzeugt, dass Pflanzen als Lebewesen auf jeden Fall fühlen und ihre Umgebung wahrnehmen. Und dass es ihnen eben auch wehtut, wenn man sie verletzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SlowPhil
03.11.2016, 06:39

Ich denke nicht, dass sie es so fühlen wie wir es tun würden. Dafür sind sie zu anders organisiert, und vor allem können sie sich nicht in derselben Form der Ursache der Verletzung entziehen, da sie sessil und sehr langsam sind. Was sie genau empfinden, kann man nur vermuten.

0

So etwas in der Art. Auch wenn es schwer zu glauben ist. Ich habe letzte Woche erst zwei Bücher zum Thema in der Hand gehabt. Findet sich in jeder Uni-Bib oder im Internet z.B. bei Springer-Fachbuch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich habe keinerlei Ahnung

Ich hoffe nicht!

Das wäre ein Dilemma! Natürlich für mich auch aber was machen dann die Veganer? - nicht böse gemeint!

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HildMeist
21.10.2016, 11:13

Ein Antwort wie "keine Ahnung" ist keine Antwort!

0
Kommentar von SlowPhil
03.11.2016, 06:10

Die Antwort »keine Ahnung« ist die einzig seriöse Antwort. Etwas zu wissen zu glauben und im Brustton der Überzeugung zu behaupten, das man nicht weiß und nicht einmal wissen kann, ist nach Sokrates' Verteidigungsrede nicht nur kein, sondern negatives Wissen.

2
Nein

Pflanzen haben kein Nevensystem um Schmerzen wie Säugetiere empfinden zu können.

Die Abläufe und Reaktionen sind chemischer oder physikalischen Ursprungs bei Pflanzen und dienen als Abwehrmechanismus und zur Arterhaltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Askomat
21.10.2016, 11:38

sehe ich genauso

0
Kommentar von Diklonius
03.11.2016, 02:16

da denkt sich der baum nur so'n misst aber auch ^^

0
Kommentar von ApfelTea
03.11.2016, 05:23

Doch noch eine korrekte Antwort. :)

0
Kommentar von SlowPhil
03.11.2016, 06:20

Das Letztere trifft auch auf uns zu. Dass etwas auf physikalisch - chemische Weise geschieht, hat rein gar nichts damit zu tun, ob es mit subjektiven Empfindungen einhergeht oder nicht. Unsere Schmerzreaktionen lassen sich auch physikalisch - chemisch beschreiben, das ist die Funktionsweise.

Es dient übrigens auch nicht der Erhaltung der Art, sondern des Individuums. Selbst bei komplexeren Verhaltensweisen, die über den Selbserhalt und die Selbstreproduktion hinausgehen, steht nicht gleich so etwas Abstraktes wie die Art im Vordergrund.

0
Ja

ja.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, daß bspw. eine Schädigung an einem Baum eine Reaktion auslöst, die als "Schmerz" definiert werden könnte.

Ob es sich für einen Baum, wenn ihm ein Ast abgesägt wird, genauso anfühlt wie für einen Menschen, dem ein Arm abgesägt wird, wird man wohl nie wissen. Klingt irgendwie schon absurd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApfelTea
03.11.2016, 05:22

Eine Reaktion ist nicht gleichbedeutend mit Schmerz!

0
Nein

Nein, denn sie haben kein Nervensystem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SlowPhil
03.11.2016, 06:23

Das ist nicht gesagt. Sie haben nicht spezialisierte Nervenzellen der Art, wie wir sie haben, aber seriöse Rückschlüsse insbesondere negativer Art lässt das nicht zu.

0

Pflanzen haben weder Hirn noch Nerven.. also nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SlowPhil
03.11.2016, 06:05

Können wir nicht wissen. Wir wissen lediglich, dass bei uns selbst Schmerz über das Nervensystem zum Gehirn weitergeleitet wird und unsere subjektive Schmerzwahrnehmung mit messbaren Hirnzuständen korreliert. Und diese Messungen sind alles andere als genau.

Was Lebewesen subjektiv wahrnehmen, die völlig anders organisiert sind, können wir nicht wissen, schon gar nicht im negativen Sinne (also wissen, dass es etwas nicht gibt).

1
Kommentar von ApfelTea
03.11.2016, 06:15

Wo sollte das ganze denn bitte verarbeitet werden? Da ist kein Hirn. Und dass da keine Nervenfasern sind, wissen wir auch.

0

Was möchtest Du wissen?