Empfinden Pflanzen Schmerz?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hallo, wie jedes Lebewesen verspüren auch Pflanzen einen Schmerz. Bin Inhaber einer Gärtnerei und man kann die Schutzfunktion einer Pflanze bei verletzungen teilweise schon sehen. Das ist auf jedenfall eine Wissenschaft für sich.Und hier sind meine Pflanzen www.alpiner-garten.de

die Beschränktheit des Geistes ist manchmal gar nicht zu erfassen. nur weil ein bio-chmisches System in der ganzen Pflanze die reize verarbeitet und nicht lokal wie bei zb Menschen bezeichnen wir diese Lebensform als totes Objekt das nur an hand von chemischen Abläufen den Eindruck vermittelt lebendig zu sein. traurige Wahrheit denn auch wir sind nur eine Anhäufung von chemischen Prozessen.

Empfinden Pflanzen Schmerzen? Wissenschaftler aus Jena und Gießen konnten eine bisher unbekannte elektrische Reizleitung in Pflanzen messen. Dazu wurden Feinglas-Mikroelektroden durch natürlich vorhandene Öffnungen in Blättern geführt und an Zellwände gelegt. Wichtig war, dass bei den Messungen das Blatt unverletzt blieb.

Bei der Verletzung eines Blattes wird ein Reiz ausgelöst, der sich mit fünf bis zehn Zentimeter in der Minute ausbreitet. Der Reiz war auch in den unversehrten Blättern der Pflanze messbar. Das Wort "Schmerz" sei bei Pflanzen unpassend, weil das Gehirn zum bewussten Fühlen fehlt, so die Forscher.

Der übertragene Reiz löst einen Schutzmechanismus der Pflanze aus. Wenn Speichel einer Raupe in die Blattwunde eindringt, produziert die Pflanze einen Stoff, der der Raupe schadet oder Fressfeinde anlockt. Erkennt die Pflanze den Grund der Verletzung nicht, startet sie ein Rundum-Schutzprogramm.

Zitat aus: http://www.shortnews.de/id/755172/Empfinden-Pflanzen-Schmerzen

-- Bei der Verletzung eines Blattes wird ein Reiz ausgelöst, der sich mit fünf bis zehn Zentimeter in der Minute ausbreitet. Der Reiz war auch in den unversehrten Blättern der Pflanze messbar. Das Wort "Schmerz" ist bei Pflanzen unpassend, weil das Gehirn zum bewussten Fühlen fehlt.

-- Der übertragene Reiz löst einen Schutzmechanismus der Pflanze aus. Wenn Speichel einer Raupe in die Blattwunde eindringt, produziert die Pflanze einen Stoff, der der Raupe schadet oder Fressfeinde anlockt. Erkennt die Pflanze den Grund der Verletzung nicht, startet sie ein Rundum-Schutzprogramm.

http://www.shortnews.de/id/755172/Empfinden-Pflanzen-Schmerzen

auf alle Fälle bekommen sie es mit, wenn sie verletzt werden. es gibt nämlich Pflanzen die, wenn sie von Parasiten befallen sind Duftstoffe herstellen, die die Fressfeinde der Parasiten anlocken.

Nein, Pflanzen empfinden keinen Schmerz .Sie verfügen über kein Nervensystem Gleichwohl reagieren Sie auf Verletzungen und Zuwendungen

Setz´ Dich doch mal auf einen Kaktus, und warte ab, wer zuerst schreit ... ;-)

Nein, mal im Ernst: Es wurde mal untersucht, ob Pflazen auf bestimmte (schädigende/gefährliche) Reize reagieren. Dabei wurde beispielsweise mit Hitze/Feuer gearbeitet. Festgestellt wurde, dass sich dadurch bestimmte Stoffwechselvorgänge verändern, die man mit einem Stresszustand vergleichen kann.

Ja, natürlich (im wahrsten Sinne natürlich, denn wer Verletzungen und am besten auch schon Bedrohungen nicht spürt, kann sich auch nicht dagegen wehren und stirbt auf Dauer aus) Link dazu: http://idw-online.de/pages/de/news24262

Man spricht im Pflanzenbau ja auch nicht umsonst von "Streß" und "Leiden", zB bei Trockenheit, Nahrungsmangel, oder Parasitenbefall.

Hi!

Pflanzen sind Lebewesen und können meiner Meinung nach sehr wohl Schmerzen empfinden. Und nicht nur das ich bin auch davon überzeugt, dass Pflanzen Gefühle haben und weitaus mehr mitbekommen als man so denkt. Und ich bin überzeugt, dass Pflanzen auch eine Seele haben.

Aber was ändert das für uns? Rein gar nichts. Wenn ich Lust darauf habe, laufe ich auf Gras, mir ist egal, was es dabei empfindet. Wenn man einen Baum zurückschneidet, hat er bestimmt Angst dabei, aber da muß er durch. Außerdem sind viele Pflanzen wie auch Tiere für uns Menschen wertvolle Lebensmittel.

Man kann sich ja auch verrückt machen, stell dir vor, du gehst ins Freibad und frägst vorher das Gras, ob du drauftreten darfst! Nene.

Ich bin ueberzeugt, dass jedes Lebewesen eine Art Schmerz empfindet, bzw. "Todesaengste" weil es zum ueberleben ja eigentlich notwendig ist. Ohne "Todesangst" gaebe es ja keinen Ueberlebenswillen.

purpurkutte 05.01.2011, 10:52

Stincht! DH!

0
bobeill 05.01.2011, 18:08

Fragt sich nur was es einer Pflanze bringen soll Angst zu haben wenn sie sowieso nicht fliehen kann

0
pecudis 05.01.2011, 18:37
@bobeill

Fragt sich nur was es einer Pflanze bringen soll Angst zu haben

Sie kann zB um Hilfe rufen: viele Pflanzen locken bei "Schmerzen", zB durch Schädlinge, Freßfeinde der Schädlinge an.

0

na ich hab da mal ne Reportage gesehen wo die mit Absicht Pflanzen was ausgerissen haben und die dann im Infraschall und Ultraschall bereich beobachtet haben - und da hörte sich das tatsächlich so an als ob sie mit Schmerzenslauten darauf reagieren würde - witzig fand ich den Test das manche Pflanzen in der Nähe von Feuer auch so reagiert haben obwohl sie gar nicht brannten - als wenn sie Angst hätten...

BlackRainbow666 05.01.2011, 13:43

Naja, dies als Schreie zu bezeichnen, wäre wahrscheinlich unangebrachte Vermenschlichung, denn ein Hauptzweck von Schreien ist ja die Signalwirkung für Andere, die eine Rettung oder ein Weglaufen ermöglichen kann.

Als Signal, um andere Vorgänge in Gang zu setzen (die zB vor der Hitze schützen oder die Produktion von Giftstoffen anregen) wäre es allerdings denkbar.

0
pecudis 05.01.2011, 18:29
@BlackRainbow666

Es werden von Pflanzen aber Signale gesendet, die genau das tun : "Andere Warnen". Wenn eine Pflanze zB von einem Schädling befallen wird, sendet sie Signale aus, die auch ihre bis dahin noch nicht befallenen Nachbarpflanzen dazu bewegen, Abwehrstoffe zu bilden. Das funktioniert sogar durch eine Glasscheibe hindurch.

0
pecudis 07.01.2011, 17:17
@purpurkutte

Weiß man nicht. (Wäre ja auch gaaanz unwahrscheinlich, wenn man ausgerechnet heute schon alles wüßte und entdeckt hätte!)

Hat man mal durch Zufall entdeckt, als man in einem Wald Tests in einem "Gewächshaus" gemacht hat, also eine Ecke Bäume vollständig abgetrennt hat um die Kommunikation über ROS (Reactive Oxygen Species) zu untersuchen, und letztendlich ist dann dabei rausgekommen, daß auch die Pflanzen draussen reagiert haben.

Inzwischen gehen einige Wissenschaftler davon aus, das Pflanzen ihr "Gehirn" in den Wurzeln haben, und auch über das Bodenwasser kommunizieren. Sogar ganz normaler Mais kann sowas, Tomaten auch, Tabak ebenfalls, inzwischen gibt es auch schon PSM (Pflanzenschutzmittel), die mit solchen Mechanismen arbeiten.

Guckst Du auch da: http://www.innovations-report.de/html/berichte/biowissenschaftenchemie/pflanzenkommunizierenelektrosignale127574.html

0

Hallo purpurkutte, nein, Pflanzen können keine Schmerzen empfinden, da sie keine Nerven und kein Gehirn besitzten. Lieber Gruß Ralf

purpurkutte 05.01.2011, 10:12

Manche sagen ja, manche nein. Was ist denn die Wahrheit?

0
Eisvogel1970 05.01.2011, 10:34
@purpurkutte

Ich denke man kann Schmerz nicht so einfach definieren, Trauer oder Abschied usw. kann man auch als Schmerz empfinden aber es spielt sich im Gehirn ab.....

0
Eisvogel1970 05.01.2011, 11:14
@purpurkutte

Ich denke du wirst auch keine korrekte Antwort darauf bekommen, es ist wie die Frage ob es ein Leben nach dem Tod gibt. Die Wissenschaft ist da noch nicht so weit ( ich meine jetzt mit den Pflanzen) und es ist eine Frage der Defination.

0
Veganer09 06.01.2011, 00:42
@Eisvogel1970

ja einige Pflanzen leiden unter Depressionen und weinen den ganzen Tag, man muesste sie mal zum Arzt schicken.Einige Pflanzen koennen sogar rufen ;)

0

Es bringt einer Pflanze doch nicht Schmerz zu haben. Und wenn Pflanzen wirklich Schmerz/Angst spüren wie verändern sie sich denn zu ihren Vorteil? Rennen die Pflanzen weg? Oder merken sich die pflanzen was ihnen Schmerz bereitet hat um beim nächsten mal schlauer zu sein? Wohl kaum! Wie denn auch? Beipspielsweise bei Säugetieren hätte Schmerz einen Vorteil weil sie sich genau merken was Schmerz verursacht und Schmerz möglichst vermieden wird. Bei Pflanzen geht sowas nicht

pecudis 05.01.2011, 18:32

Und wenn Pflanzen wirklich Schmerz/Angst spüren wie verändern sie sich denn zu ihren Vorteil?

Sie bilden Abwehrstoffe, zB Schädlingsgifte gegen Fraßschädlinge. Sie bewegen ihre Blätter weg, oder ganze Pflanzenteile, und spogar Wurzeln können "ausweichen", indem sie sich verbiegen und eine "giftige" Stelle im Boden meiden.

0
bobeill 05.01.2011, 19:03
@pecudis

Ok aber was meinst du denn wie langsam pflanzen normalerweise sind. Da bringt das meisten auch nicht Abwehrstoffe zu verabreichen wenn es schon zuspät ist.

0
pecudis 05.01.2011, 19:22
@bobeill

Nein, umgekehrt wird ein Schuh draus: DU bist zu schnell, um Pflanzen begreifen zu können, und nur weil der Mensch immer eine schnelle Reaktion erwartet, hat er abgesehen von den Mimosen die "Beweglichkeit" der Pflanzen immer unterschätzt.

Sieh es einfach so: es ist für diejenigen ARten, die das tun, ganz offensichtlich schnell genug, denn sonst wären sie Ausgestorben, bzw: sonst hätte diese Art der Abwehr, die ja immerhin Energie verbraucht, sich im Lauf der Evolution nicht entwickelt.

Abgesehen davon sind die Botenstoffe der Pflanzen (zB zum Hilfe holen) durchaus "schnell", innerhalb von Stunden, je nach Art der Anbaufläche sogar Minuten sind die ersten Nützlinge anwesend. Und die Geschwindigkeit der chemischen Reaktionen innerhalb der Pflanzen ist nicht langsamer als überall anders auch - zB ein Schwefelmolekül "überlegt" sich ja nicht Ooooh ich bin in einer Pflanze, ich muß noch warten" ...?! ;-)

0
bobeill 05.01.2011, 19:25
@pecudis

wenn du meinst... ich glaube aber das pflanzen keine schmerzen spüren können.

0
pecudis 05.01.2011, 19:26
@pecudis

Sieh es mal so: eine Brennessel ist blitzschnell, wenn es darum geht, Dir ihr Gift zu injizieren. Warum sollten andere Reaktionen langsamer ablaufen?

0
bobeill 05.01.2011, 19:40
@pecudis

ja, irgendwie hast du damit schon recht. Ich glaube es geht bei dieser Disussion nur darum eine geeignete definition von schmerz zu finden. Mit dem was du sagst hast du nicht unrecht aber kann man wirklich schmerz sagen? Das ist die Frage.

0
pecudis 05.01.2011, 20:43
@bobeill

Ich denke schon, daß man das kann. Bei Tieren "unterstellt" man Schmerzen ja auf die selbe Art und weise: man beguckt die Reaktionen, man mißt den Spiegel der Botenstoffe im Stoffwechsel, und wenn beides "paßt", dann schließt man daraus, daß das Tier Schmerz empfindet bzw leidet.

Nur sind eben Tiere leichter "zu vermenschlichen", weil wir uns viel länger mit ihnen beschäftigen, und wesentlich eher darauf angewiesen waren, sie zu verstehen, mit ihnen zu kommunizieren und sie möglichst gut zu versorgen: eine "leidende" Kuh gibt nämlich - entgegen vieler Annahmen - keine Milch, und ein Schwein mit Schmerzen wächst erheblich langsamer als eins, das sich wohl fühlt.

Das muß man nur auf Pflanzen übertragen, bei denen ist das ganz genauz so - und professionelle Pflanzenbauer (Pflanzenphysiologen) wissen das auch. Im Agrarstudium gibt es einen ganzen Fachbereich der sich "Phythopathologie" nennt, die Lehre vom Leiden der Pflanzen. Läßt sich nur nicht so gut verkaufen, denn leidende Pflanzen interessieren hierzulande keinen, Tiere dagegen bringen das 10000fache an Spendengeldern, Aufmerksamkeit etc pp....

0
pecudis 05.01.2011, 20:49
@pecudis

Krasses Beispiel für die Verachtung der Pflanzen: vergleich mal die Wertschätzung so eines Wortes wie "Pflanzenschutz" mit dem des Wortes "Tierschutz". Das eine wird verteufelt, das andere hochgelobt, obwohl es beides unsere ureigensten Lebensgrundlagen sind.

0

Wenn Du eine Pflanze beschneidest, hat sie ein solch traumatisches Empfinden, daß sie sich erst mal eine Zeit lang davon erholen muss.

Ich denke schon, daß das eine gewisse Art von Schmerz ist.

es ist bekannt das bäume die von fressfeinden befallen wurden duftstoffe aussanten damit die umliegenden gleichartigen bäume giftstoffe produzieren konnten um den eigenen befall abzuwehren. auch ne art der empfindung und komunikation unter pflanzen.

pecudis 05.01.2011, 18:35

DH!

0

Ja aber sicher - die bluten ja auch sogar.

flyrobbin 05.01.2011, 10:10

Das hat jetzt einen etwas anderen Hintergrund und Zusammenhang ... :-)

0

Was möchtest Du wissen?