Empfehlungen für Powerline?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Wichtigste ist, dass die beiden Steckdosen "am selben Strang" hängen, also an derselben Phase und am besten an derselben Sicherung. (Das rauszufinden ist aber nicht so ganz einfach.)

Wenn zwischen zwei Steckdosen keine Sicherung oder ähnliches Dämpfungsglied liegt, funktioniert so ziemlich jedes Powerline-System gut, auch das billigste. Sonst kommen ältere und/oder billigere Systeme leicht ins Schwitzen. Wir haben gute Erfahrungen mit der avm Fritz!-Serie gemacht, aber auch diese (nicht gerade billigen) Geräte kommen mit verschiedenen Phasen nicht immer zurecht.

Vielleicht kann dir ein Freund/Bekannter mal ein Paar ausleihen, dass du es ausprobieren kannst?

Obwohl Powerline inzwischen genormt ist, möchte ich immer noch empfehlen, möglichst Geräte aus derselben Reihe zu verwenden.

Zum Preis: ein nicht mehr topaktuelles Modell bekommt man gebraucht oft schon für wenige Euro. (Wie gesagt, bei guter Verbindung zwischen den Steckdosen kein Problem, sonst weniger zuverlässig.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZombiemamLP
17.05.2017, 21:27

Danke für deine Antwort :)

0

bei Powerline kommt es auf deine Elektroinstallation an, da hilft leider nur vor Ort testen, jede Wohnung/Haus ist anders, empfehlen kann ich dir z.B: https://www.amazon.de/dp/B00SWI2UUK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja die sachen von AVM sind sehr gut die marke fritz hats in sich aber alles unter 50 euro beeintrechtigt deine internet leistung ich könnte dir was anderes empfehlen mach dir einen acces point wenn ihr einen alten router habt was nicht benutzt wird kannst du immer noch viel leistung davon gebrauch machen verbinde die zwei router mit einem lan kabel und ändere die ip adresse von dem alten router und dann hast du praktisch einem zweiten wlan netzwerk ohne leistungs schwund 1zu1 weiterleitung von der fritzbox  z.B die ip Adresse von fritzbox lautet in den meisten fällen 192.168.178.1 das bleibt so und bei dem anderen router änderst du seine ip auf 192.168.178.2 und einfach den lan kabel an beiden Geräten anbringen und gut ist im besten fall zahlts du fürs lan kabel wenn ihr den auch habt muss du garnicht zahlen und ist besser als jede repeater oder dlna(powerline)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach hab vergessen zu sagen bei den alten router muss du die DHCP deaktivieren keine sorge das alles klingt schwerer als es ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?