Empfehlungen für Liederrepertoire für Orgelprüfung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Welcher Schein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich würde erst mal liturgisch untergliedern wollen, damit Du ein recht abgerundetes Repetoir vorweisen kannst. Es ist auf jeden Falls nicht schlecht, wenn Du außerdem Lieder aus verschiedenen Epochen und Stilen (Gregorianik, deutsches Kirchenlied, neues geistliches Lied (pfui)) drauf hast. Ich werde versuchen die Liste der bereits genannten Lieder nach Möglichkeit zu ergänzen.

Lieder aus dem Proprium der Hl. Messe

Das sind in der Liturgie der Introitus, der Wechselgesang bzw. das Psalmlied, das Offertorium, das Lied zum Dank und das Schlusslied. Da wird passend zum Anlass / Kirchenjahresabschnitt ja entsprechend passendes Liedgut ausgewählt. Da würde ich empfehlen, Lieder passend zu einigen Hochfesten und deren Vorläufern in der Liste zu haben:

  • Advent (z.B. GL 222, schöne Vertonung der altkirchlichen O-Antiphon)
  • Weihnachten (z.B. GL242, Adeste Fidelis, Trompetenregister!!)
  • österliche Bußzeit (z.B. GL277, Aus tiefer Not, Phrygisch!)
  • Ostern (z.B. GL328 oder 329)
  • Pfingsten (z.B. GL341/342, der Pfingsthymnus)
  • Fronleichnam (z.B. MZ Eigenteil GL897/898)

Darüber hinaus natürlich anlassbezogene Sachen wie die Kasualien:

  • Taufe (z.B. MZ Eigenteil GL888 Fest soll mein Taufbund usw)
  • Trauung (z.B. GL499)
  • Trauer / Requiem (z.B. GL504)

Aber auch einfach tageszeitbezogene Lieder sind praktisch im Repetoire

  • Morgen (z.B. GL84)
  • Mittag (z.B. MZ Eigenteil GL706)
  • Abend (z.B. GL96, schön balladig)

Und nicht zuletzt auch die "Schlager" und "Evergreens" wie auch das Marienlob (wähle 2-3 nach Belieben)

  • GL380 Großer Gott, wir loben dich
  • GL392 Lobet den Herren, den mächtigen König
  • GL405 Nun danket alle Gott
  • GL535 Seeeegne du Mariiiiii-aaaaa
  • GL536 Gegrüßet seist du Königin

Lieder aus dem Ordinarium der Hl. Messe

Das sind die unveränderlichen Teile des Gottesdienstes, als da wären:

  • Kyrie (z.B. GL151 mit Vorsänger/Gemeinde im Wechsel)
  • Gloria* (z.B. 167)
  • Ruf vor dem Evangelium** (meist das Hallelujah)
  • Credo (wird aber meist gesprochen)
  • Sanctus (z.B. GL192, ließe sich 2 manualig als Kanon spielen :P)
  • Agnus Dei (z.B. GL208)

optional: Lieder aus den Tageszeitliturgien

Also Laudes, Vesper und Komplet (evtl auch Virgil und die kleinen Horen),
wobei da evtl. etwas Redundanz zu den o.g. Tageszeitliedern entsteht:

  • GL615 (Laudes)
  • GL628 (Vesper)
  • GL663 (Komplet)

Mit dieser Liste solltest du locker auf 20 Stücke kommen. Viel Erfolg beim Aussuchen, Vorspielekomponieren, Üben und bei der Prüfung!

gez. C-Organist 1 Jahr nach der Prüfung :)

PS:
Obiges bezieht sich auf die Orgelprüfung für den kath. Gottesdienst. Falls du eine evangelische Prüfung machst... einige der Lieder sind
ökumenisch :D

---Fußnoten ----

* hier bietet sich evtl. ein NGL für das Ordinarum an wie GL167

** meist ist der Ruf an sich sehr kurz und bietet sich nicht für eine Repetoirliste an. ABER, zu Ostern, Pfingsten (und Fronleichnam) wird stattdessen eine ganze Sequenz gesungen, was sich gut im Repetoir macht (GL 320 Ostersequenz auf Latein, GL343/344 Pfingstsequenz lat./dt., Fronleichnam-Sequenz ist nicht mehr im neuen GL)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?