Empfehlungen für Laptop (Schule und Gaming) unter 1300€?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

die Grafikkarte sollte etwas besser sein denn dadurch können die teile schneller miteinander kommunizieren. Ein i7 denke ich ist übertrieben das tut ein i5 schon lange. Denn einen Laptop mit i7 wieder teurer als 1.300€. Ich denke das du um die 1.800€ bereit haben solltest und dann kannst du dir einen guten Gaming Laptop kaufen. Ich an deiner Stelle würde mir aber einen günstigen Laptop zulegen der für die Schule reicht und zum Spielen einen Computer für 900 oder 1000€ denn die Laptops zwischen 300 und 400€ reichen für schulische zwecke leicht aus.

So kommst du nicht über den Betrag den du ausgeben möchtest und kannst zuhause Spielen und in der Schule gut arbeiten.

Ich hoffe diese Antwort hat dir weiter geholfen

Gaming bedeutet leistungsstarke Grafikkarte (die GB sind hier übrigens kein Leistungsmerkmal) und ein guter Prozessor (i7 bedeutet nicht zwangsläufig gut).
Grafiken bedeutet ebenfalls einen guten Prozessor und viel RAM.
Lange Akkulaufzeit steht für sich.

Wenn es ein guter i7 sein soll und es aktuelle Spiele sind, wirst Du für das Geld mit Glück einen Desktop Rechner mit diesen Leistungen bekommen, da sollte das Geld gerade so reichen.
Aber nicht für einen Laptop.

Die fangen bei 1,200€ erst an.
Bei Gaming Laptops kannst Du für die gleiche Leistung grob den doppelten Preis eines Desktop PCs rechnen.

1. Bildschirmgröße? Ultrabook oder egal? RAM? HDD/SSD?

2. Die GraKa anhand der VRAMs als "leistungsstark" zu identifizieren ist Schwachsinn...

Bierzwerg 28.11.2016, 15:32

4-6 GB RAM sollte ausreichen, SSD wär praktisch weil ich ihn doch viel herumschleppe, und GraKa muss ich zugeben, hab ich wenig ahnung von, bin aber bereit mich von dir instruieren zu lassen ^^

0
apophis 28.11.2016, 15:41
@Bierzwerg

Wenn Du mit Grafikprogrammen arbeiten willst, wirst Du (neben einen guten Prozessor) auch viel RAM brauchen. Also mindestens 8, eher 16GB.

6GB ist nebenbei absolut schwachsinnig, weil es keine 3GB Riegel gibt und Slots freizulassen oder unterschiedlich große Riegel zu verwenden wirkt sich negativ auf die Leistung aus.

Was die Grafikkarte angeht, lohnt es sich da mal genauer zu informieren und/oder die aktuellen benchmarks anzugucken.

0
triopasi 28.11.2016, 15:42
@apophis

"Slots freizulassen oder unterschiedlich große Riegel zu verwenden wirkt sich negativ auf die Leistung aus."

Schwachsinn... das merkst du garantiert nicht.

1
apophis 28.11.2016, 15:53
@triopasi

Du als Nutzer merkst auch den Unterschied zwischen 50 und 60 FPS nicht oder ob Deine Zugriffszeit auf die Festplatte um 0,3 Sekunden schneller ist.

Der Rechner merkt aber durchaus, ob nur ein RAM-Slot belegt ist, es unterschiedliche Größen sind oder die RAM-Riegel verschiedene Taktraten haben.

Kannst Dich gerne mal darüber informieren, keine seriöse Quelle wird Dir etwas anderes erzählen.

0
01AndiPlayz 28.11.2016, 15:53
@triopasi

Musste ich ihm/ihr heute auch schon erklären. Doch trotzdem wird dieser mist weiter verbreitet...

0
01AndiPlayz 28.11.2016, 15:56
@apophis

Bei den Taktraten, Größen und Modellen gebe ich dir Recht. Das mit den Slots ist aber Unfug. 

Neue Mainboards sind oft explizit auch auf den Gebrauch von z. B. 2 von 4 Slots ausgelegt.

0
triopasi 28.11.2016, 15:56
@apophis

Gemerkt habe ich es nie. NIE. Kann auch gern mal Read/Write speed benchmarken.. Unterschiede lassen sich kaum messen.

0
apophis 28.11.2016, 16:08
@01AndiPlayz

Schau Dir nach dem Begriff Dualchannel.
Da wird ersichtlich was geht und was man lassen sollte.

0
apophis 28.11.2016, 16:09
@01AndiPlayz

Aha, musstest Du das?
Hier jedenfalls sehe ich da nichts.

Du kannst das gerne für "Mist" halten so gerne Du willst.
Tatsache ist nuneinmal, dass es gewisse Belegungen etc. gibt, mit der der Rechner gut oder weniger gut läuft.

Kannst Du sagen, was Du willst. ;)

0
apophis 28.11.2016, 15:36

Mit einer GTX960M Grafikkarte?

0
apophis 28.11.2016, 15:46
@01AndiPlayz

Weil die 900er Serie veraltet ist.

Ja, sie hat die geforderten 4GB, allerdings sagt der VRAM nichts über die Leistung der Grafikkarte aus.

Der Fragesteller hat unter einer anderen Antwort auch zugegeben, von Grafikkarten keine Ahnung zu haben. Das allerdings konntest Du bei der Erstellung Deiner Antwort nicht wissen.

0
01AndiPlayz 28.11.2016, 15:52
@apophis

Wir wollen nicht gleich übertreiben. "Veraltet" ist die vielleicht in 1-2 Jahren. "Nicht mehr aktuell" trifft es wohl eher. 

Wenn du in dem Preissegment einen Laptop mit GeForce 10-Serie Grafikkarte und i7 findest, kannst du mir gerne einen Link schicken...

0
apophis 28.11.2016, 16:06
@01AndiPlayz

Ja, "nicht mehr aktuell" kommt auch hin.

Was das Preissegment angeht, ist genau das das Problem.
Für den Preis gibt es keinen Laptop mit der geforderten Leistung.

0
01AndiPlayz 28.11.2016, 16:07
@apophis

Doch, eben schon :D

Es werden ja nur 4 GB VRAM vorausgesetzt, und keine gute Grafikkarte :D

0

Was möchtest Du wissen?