Empfehlungen für englisches Buch zum lesen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

meine Vorschläge:

• Harry Potter

• The Hobbit und Lord of the Rings von J. R. R. Tolkien

• Golden & Grey (An Unremarkable Boy and a Rather Remarkable Ghost) von Louise Arnold

• The Misadventures of Benjamin Bartholomew Piff von Jason Lethcoe

• Discworld Romane von Terry Pratchett

• Fahrenheit 451 von Ray Bradbury

• 1984 und Animal Farm von George Orwell

• The Hitchhiker's Guide to the Galaxy von Douglas Adams

Weitere findest du hier:

http://www.goodreads.com/shelf/show/fantasy

. Hier kannst du auch in anderen Kategorien suchen.

Darüber hinaus kann ich empfehlen:

Lernkrimis: f. verschied. Lernjahre, m. Grammatikübungen

penguinreaders.de (Level Easystarts - Advanced) engl. Bücher für verschied. Lernstufen

Reading A-Z.com: The online leveled reading program, m. Büchern f. verschied. Lernstufen

Krimis/Thriller von Helen MacInnes, Collin Forbes, Ken Follet, Sidney Sheldon, Joy Fielding, Elizabeth George, Robert Ludlum, Agatha Christie usw.

Liebesromane von Rosamunde Pilcher, Katie Fforde, Nora Roberts, Nicholas Sparks, Sherryl Woods, Susan Mallery usw.

Diese sind meist auch auf Deutsch erhältlich, so dass du dort auch mal nachschauen kannst, wenn du gar nicht mehr weiter weißt.

Noch ein Tipp zum Lesen englischer Bücher:

Nicht jedes neue oder unbekannte Wort nachschlagen und rausschreiben. Das wird schnell zu viel und man blättert mehr im Wörterbuch, als dass man liest. So verliert man schnell den Spaß am Lesen.

Nur Wörter nachschlagen, aufschreiben und lernen, die du für wirklich notwendig erachtest, und wenn sich dir ansonsten der Sinn einer Passage nicht erschließt. Viele Wörter erklären sich ja auch bereits durch den Kontext.

Unter folgendem Link kannst du nach englischen Büchern in verschiedenen Kategorien suchen: goodreads.com/

Weitere Titel, geordnet nach Klassenstufen bzw. Schwierigkeitsgrad, findest du unter folgenden Links:

- deutschstunden.de/Unterricht/Englisch/Englisch-lektueren-reader-Oberstufe.html

- english-readers.de/index-Klett-English-Readers.html

- penguinreaders.com/pr/teachers/grading-of-language.html

- sprachwelt.de/h/h0eng0lcb2/index.htm

Natürlich verbessert das Lesen englischer Bücher allein nicht die Englischkenntnisse.

Daneben sind andere Lernmethoden, wie

- Reisen ins englischsprachige Ausland (Ferienfreizeit, Gastfamilie, Schüleraustausch usw.) am besten wäre, um fließend Engl. zu lernen (möglichst allein, sonst schickt man gerne seine Begleitung vor), stellen Auslandsreisen doch meist ein zeitl + finanz Problem dar.

Tipps f daheim:

- Vokabeln regelmäßig in kleinen Portionen lernen, dabei nicht nur stur auswendig lernen, sondern auch Wortfamilien und Beispielsätze bilden, mit Präpositionen, grammatikalischen Besonderheiten usw. lernen

- Vokabeln mit allen Sinnen (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen/anfassen)

- und am besten auch noch sprechen, singen, rappen, rhythmisch, in Versen und turnen (typische Handbewegung) lernen

- Vokabeln spielen(d lernen): Stadt, Land, Fluß auf Engl., wer kennt die meisten Tiere, Möbel, Kleidungsstücke auf Englisch usw.?, Teekesselchen, Taboo, Memory, Bingo, Scrabble uvm.

- Auch privat, mit Freunden, Familie usw. Englisch sprechen und Alltagssituationen nachstellen: Tagesablauf, Kochen, Einkaufen, Arzt, Kino, Theater, Krankenhaus, Bäcker, Museum, Bahnhof, Flughafen, Hotel, Restaurant usw.

- Beim Spazierengehen, auf dem Weg zur Schule, beim Einkaufen usw. überlegen, wie die Dinge, die man sieht auf Englisch heißen. Wörter, die man nicht kannte, daheim im Wörterbuch nachschauen.

- englisches Fernsehen und englische Videos schauen

- englisches Radio und englische Podcasts hören

- BBC im Internet, mit Podcast Download

- Englisch ganz leicht - Der neue Hörkurs, Hueber

- BBC Podcast 6 Minute English (Google)

- Podcastarchiv: Business Spotlight Podcast - podcast.de/podcast/2756/archiv/?seite=11

- Randall's ESL Cyber Listening Lab (Google)

- audioenglish.net

- autoenglish.org/listenings.htm

- englische Sprach- und Konversationskurse, Stammtische, Theatergruppen, Lesezirkel usw. besuchen (z.B. VHS)

- Skype einrichten und englische Muttersprachler als Gesprächspartner suchen

- englische Brieffreunde oder Sprachtandem-Partner suchen

- englisches Tagebuch schreiben

- Grammatik täglich 10 - 15 Minuten üben: ego4u.de + englisch-hilfen.de

ebenfalls wichtig und richtig.

Viel Spaß bei der Lektüre!

:-) AstridDerPu

offtopic Ein wundervolles(!) Englisches, anspruchsvolles Buch, dass ich immer auf der Toilette (ja...ernstrhaft....) liegen habe, und seit Jahren immer wieder durchblättere ist 'The Man who mistook his wife for a hat' von Oliver Sacks. Nein, keine Liebesbeziehung, also nur im entferntesten(!) Sinne und verdammt viel Sach-Vokabeln (Optik, Physik, Medizin). Aber(!) Exterm informativ, auch über neue Bereiche, lustig, anstrengend (in einer guten Weise) und anregend. Wundervoll. Einfach wundervoll. Wenn Du viel Bereitschaft mitbringst auch mal etwas abseits einer typischen Jugendstory zu lesen, kriegst Du da so viel raus.

offtopic, weils es nicht wirklich deiner Frage entsprach. Viel Glück bei der Suche.

Also irgendwie Konnte ich keinen Fragenbeschreibung noch zufügen.

Ich bin weiblich, 17 Jahre alt und bin nun in Klasse 11 eines Gymnasiums. Ich habe nun Englisch als Leistungskurs gewählt und suche nun nach einen nicht allzu schwierigem Buch, damit ich dadurch meine englisch Kenntnisse verbessern kann :) 

Ich bin auf der Suche nach einem Buch wie zum Beispiel Harry Potter, die Tribute von panem oder Vampire diaries oder Pretty Little Liars. Also halt die typischen Jugendserien/Filme. Also so was in Richtung Fantasy mit Liebesbeziehung. 

Vielleicht was von Trudi Canavan? Aber ich muss dir ehrlich sagen, bei Fantasy-Büchern sind ja eher mal Phantasie-Begriffe und erfundene Wörter drin, da wäre ein Sachbuch oder ein Roman wohl für dein Schulenglisch besser geeignet. ;-)

Ich empfehle dir The Help von Kathryn Stockett

Was möchtest Du wissen?