Empfehlung Stromanbieter?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

1) Finger weg von Vorauszahlungsangeboten. Es sind zwei Billig-Stromanbieter in Insolvenz gegangen: Teldafax und Flexstrom. Beide haben massiv mit Vorauszahlungsmodellen geworben, hierbei werden jetzt wegen der Insolvenz etliche Kunden die bereits eingezahlten Pauschalbeträge nicht mehr wiederbekommen, müssen aber trotzdem noch zusätzlich für den neuen Ersatzversorger bezahlen.

2) Vorsicht vor reißerischen Angeboten mit Super-Bonusleistungen. Besonders: Finger weg von Almado Energy.

3) Internet-Bewertungen lesen. Dazu mal probeweise bei Google den Namen des neuen Stromanbieters plus "Abzocke" eingeben und mal gucken, ob es da Probleme gibt.

4) Die billigsten Angebote sind nicht zwingend die besten. Viele Anbieter holen die Bonuszahlungen durch spätere Preissteigerungen doppelt wieder herein. Man sollte sich nicht blenden lassen.

5) Mit Angeboten aus dem unteren Preismittelfeld und großen, bekannten Anbietern oder auch Stadtwerken hat man i.d.R. dann den wenigsten Ärger.

Absolut richtig !!!!!

0

danke für die tipps, die sind wirklich sehr hilfreich! :)

0

Hitstrom/Hitenergie Mit denen war ichg sehr zufriden, dann habe ich nach zwei Jahren gewechselt um Geld zu sparen. :-)

wie lange dauerts denn bis der strom dann fließt?

0
@Smareikel

sofort da gibt es keine Unterbrechung..... Wenn du dich entschieden hast regelt das dein neuer Anbieter, da merkst du nichts.

0
@Smareikel

wie lange dauerts denn bis der strom dann fließt?

Ohne Unterbrechung

Wo kann ich meinen Stromanschluss beantragen?

Das ist relativ einfach. Prinzipiell suchst du dir aus der Vielzahl der Anbieter deinen Stromlieferanten aus. In den allermeisten Fällen kann man sich schnell und unkompliziert online anmelden, um den Stromanschluss zu beantragen. Wer nicht über Internet verfügt, kann sich telefonisch oder je nach Anbieter- auch in Geschäftsstellen anmelden.

1
@Smareikel

Ach ja, Finger weg von jährlichen oder halbjährlichen Vorauszahlungen.

Ich bin ein Opfer von Teldax.

Hatte 200 € Kaution bezahlt, nach dem 2. Jahr sind die dann Pleite gegangen und das Geld war weg.

Habtrotz des Verkustes gegenüber RWE Geld gespart.

Aber seitdem nur noch monatliche Zahlungen und leiber alle 1-2 Jahre wechseln und sich Neukundenbonus abholen.

Gut ist auch, mal 50 Euro extra zu bezahlen und für zwei Jahre festen Satz zu vereinbaren.

Also genau vergleichen und sich Kundenbewertungen anschauen.

Aber immer kann man sich auch nicht darauf verlassen. Ich habe zu einem Anbieter gewechselt und später gelesen, dass er nicht so gut sein soll, z.B. wenn man verspätet gezahlt hat. Ich hatte keine Probleme mit dem Anbieter.

1
@johnnymcmuff

Ich habe mich inzwischen für den Ökostromtarif der regionalen Stadtwerke entschieden. Zum einen tu ich so ein kleines bisschen für die Umwelt und zum anderen unterstütze ich einen regionalen Anbieter. Der Preis war nach meiner Einschätzung total okay und der Kundenservice bis jetzt ausgezeichnet. Danke noch mal für die Hilfe! :)

1

Kann dir nur sagen zu welchen du nicht Wechseln solltest hier meine Erfahrung zu ESWE 

Abzocke auf hohem Niveau. Bereits nach 1 Monat kam die erste Jahresrechnung mit 1028€ Nachzahlung! Mehrmalige Anrufe und Widersprüche vergebens. Nach 5 Monaten bei Auszug die nächste Abrechnung mit über 1000€. Bitte, welcher normale Mensch verbraucht für 1000€ Strom in einem Monat. Betrug vereint mit Arroganz hat einen Namen: ESWE. Und da dies nicht reicht, wurde ich noch von dem Unternehmen auf die Summe verklagt. Die Begründung des gegnerischen Anwaltes: Mit sehr vielen PCs und dauerbetrieb von Heizlüftern ist so ein erhöhter Verbrauch durchaus realistisch. Selbst Fotos von Stromzähler, die das beweisen, reichen der ESWE nicht aus. Hauptsache Geld verdienen mit den kleinen Leuten. Bloß Finger weg lassen, sonst könnt ihr euer Urlaubsgeld der ESWE schenken!!!

Geh bloß nicht zu EnergieGUT - das ist in meinen Augen der letzte Dreckladen. Schlechter Kundenservice, Mitarbeiter haben keine Ahnung und sind auch nicht wirklich erreichbar. Der Laden ist total chaotisch. Erst geben sie dir eine Gutschrift und dann buchen sie dir drei Monate später doppelt so viel ab. Auf Emailanfragen wird gar nicht geantwortet. Da wird dann einfach blind agiert. Ohne Absprache. Lass die Finger von denen.

Soviel ich weis kann man keine generelle Empfehlung aussprechen da es große regionale Unterschiede gibt. Soll heißen: Ein günstiger Stromanbieter in Hamburg ist nicht automatisch in Bayern günstig. Schau mal bei Verivox

Das ist eigentlich ganz einfach. Über ein Vergleichsportal solltest du einen günstigen Stromanbieter finden können. Falls du Interesse an Ökostrom hast, solltest du die jeweiligen Labels beachten, weil nicht immer dort Ökostrom drin ist, wo Ökostrom drauf steht. Ein kleiner Ratgeber kann dir bei der Auswahl ein wenig helfen. Hier ist eine Anleitung, wie es geht und worauf man achten sollte: http://energieinitiative.org/stromanbieter-wechseln/

Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir gerne eine Mail schicken :)

Schau mal bei naturvolt.de. Hier gibt es eine reduzierte Auswahl an Ökostromtarifen von Anbietern, die zu 100% Öko sind und gute Vertragsbedingungen bieten. Hier gibt es aber nichts, dass so richtig billig ist.

Die wirklich guten Angebote findest du leider nicht bei den Vergleichsportalen. Da Vergleichsportale für den Stromanbieter nicht unentgeltlich arbeiten und auch noch Provisionen an ihre Vertriebspartner zahlen müssen verteuert das den Strom. Den wohl günstigsten Ökostromtarif hat Care Energy (19,9ct/kWh, 6,99€ mon. Grundgebühr). Über Care Energy wird im Internet unglaublich viel Blödsinn geschrieben. Angeblich würden sie das Hausnetz übernehmen und dubiose Zähler setzen und noch einige Unwahrheiten mehr. Fakt ist: Der Strom ist unschlagbar günstig, man leistet keine Vorauszahlungen, kauft keine Strompakete und kann monatlich kündigen. Und die Hauptsache: Es funktioniert - Wechsel ohne Probleme, Strom fliesst und monatliche Abschlagszahlungen wie bei allen seriösen Anbietern. Die Märchen im Netz muss man ganz genau analysieren. Dabei fällt einem auf, dass alle negativen Berichte von Leuten verfasst wurden die keine Care Energy-Kunden sind, also nicht aus Erfahrung sprechen können. Andererseits fällt auf, dass die wenigen positiven Einträge fast alle von Care Energy-Kunden stammen die offensichtlich sehr zufrieden sind. Ich gehöre auch dazu!

Schau dich gerne mal auf www.kassel-steigt-ein.de um. Dort werden drei reine und unabhängige Ökostromanbieter vorgestellt. Alle mit sehr kurzen Kündigungsfristen und ohne Mindestvertragslaufzeit. Dafür aber auch nicht die allergünstigsten.

Ansonsten die Antworten der anderen beachten: Keine Vorkasse! Keine langen Vertragslaufzeiten! Seriöse Anbieter die schon länger am Markt sind!

Hallo Smareikel,

um Dir einen verbraucherfreundlichen und günstigen Ökostromanbieter empfehlen zu können, benötige ich Deine Postleitzahl und Deinen Jahresverbrauch in Kilowattstunden. Unabhängig davon empfehle Dir, den Vergleichsrechner von Stromtipp.de zu benutzen. Dort sind in der Ergebnisliste besonders empfehlenswerte Stromanbieter (guter Service, verbraucherfreundliche Tarifgestaltung) mit einem "Daumen hoch"-Symbol gekennzeichnet: http://www.stromtip.de/stromtarife.html

Yello online. Da gibts auch Ökostrom

Für mich zu teuer.

0

Was möchtest Du wissen?