Empfehlung für Scanner, welcher mit Linux (Mint 18) »out of the box« funktioniert?

3 Antworten

Am besten Du  rufst unter Linux Mint 18 xSane auf (Frontend für Scanner) und suchst Dir auf der ausgeklappten Liste einen passenden Scanner aus. Gegebenenfalls mußt xSane oder das entsprechende Äquivalent für Mint nachinstallieren..

Du kannst ja Deinen alten Mustek-Scanner anschliessen und dann xSane aufrufen - wenn Du Glück hast, kannst Du das Teil noch zu Laufen bringen..

Ich habe unter xSane einen 22 Jahre alten HP Scanner (mit SCSI-Schnittstelle) zum Laufen gebracht - funktioniert hervorragend.

Es gibt da von Brother hervorragende Scanner unter Linux - nur leider nicht so ganz preiswert...

LA

Ich würde dir zu einem Gerät von HP oder Brother raten, Canon nicht, da die nur unter Windows halbwegs laufen ... ich habe mir nur wegen einem Lide 210 ein altes XP (ohne Internetzugriff) in einer VirtualBox installiert.

Welche Geräte mit Linux zusammen arbeiten kann man auch über die Hardware-Liste für Linux suchen. Auch sie Seiten des Sane-Projekts haben Listen.

Welche Distribution man nimmt, sollte keine Rolle spielen, da die Scanner-Funktion auf den Kernel und allgemeine Module abgestimmt ist ... die benötigten Teile werden über das Paket-Management korrekt installiert, mit allen notwendigen Modulen.

42

Der Lide 210 wird bei SANE als »complete« bei der Unterstützung gelistet. Daher meine Unsicherheit. Du scheinst sie zu bestätigen. :(

Die Unsicherheit bleibt also. Hast du selbst mit einem Scanner von HP oder Brother positive Erfahrungen sammeln können?

0
25
@Gaskutscher

Meine Versuche, den Canon-Scanner mit Sane unter Linux anzusprechen habe ich schon kurze Zeit nach dem Kauf aufgegeben ... und nicht wieder probiert.

Das Problem scheint zu sein, daß Sane einen kontinuierlichen Datenstrom erwartet, was nicht immer der Fall ist.

Der Windows-Treiber steuert den Aufnahmekopf auch mal wieder zurück. Da Canon nicht bereit ist, einen Treiber für Linux anzubieten oder zumindest das Protokoll offen zu legen, ist es sehr schwer für einen Entwickler, selbst ein Steuermodul zu erstellen.

Für mich gilt daher Finger weg von Canon-Produkten, die unter Linux laufen sollen!

Praktische Erfahrungen mit Scannern von HP oder Brother habe ich nicht, bin aber sehr zufrieden mit meinem Laser-Drucker von Brother, der als Netzwerkdrucker sehr gut in meinem LAN arbeitet.

Vorher hatte ich einen gebrauchten Drucker von HP im Einsatz, der mir lange Jahre gute Dienste leistete. Aber eine Reparatur wäre zu teuer gewesen.

Sowohl HP als auch Brother haben eine breite Palette an Software für Linux und auch eine kompetente Hotline.

0

CanoScan Lide 100

42

Leider neu nicht mehr erhältlich. Wie sieht's mit dem Lide 120 aus? Hast du damit schon Erfahrungen sammeln können?

0
3
@Gaskutscher

Nein, nur mit dem CanoScan Lide 100. Funktioniert einfach und auch gebraucht. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?