Empfehlung für objektiv Canon?

7 Antworten

Find ich jetzt schwierig. Für Portrait sind eigentlich Brennweiten zwischen 50mm und 100mm, vielleicht auch noch bis 135mm sinnvoll. Ja, ich weiß, im Moment sind die 35mm beliebt. Ich mags dennoch nicht. Blende 1.4 klingt toll, aber damit muss man umgehen können. Und die Freistellung bekommst du mit anderen Brennweiten und Abständen auch ohne f/1.4 hin.

Für Landschaften nutze ich Brennweiten zwischen 18mm und 200mm. Hier ist f/1.4 aber vollkommen irrelevant.

Für Sterne ist f/1.4 super. Daher kann ich dir das Sigma 20mm f1.4 ans Herz legen. Das nützt dir für Portraits nur nichts. Für Landschaften zwar okay, aber die Offenblende ist übertrieben. Desweiteren ist 20mm an APS-C leider nicht mehr so kurz. Da solltest du eher nach 10-15mm schauen. Hat Samyang in dem Bereich etwas?

Für Porträts wäre das Sigma 50mm f/1.4 ART universell und das 135mm f/1.8 ART ganz speziell, aber vielleicht am besten, wenn es um Outdoor-Porträts geht.

Für Landschaften und Sternhimmel gibt es zur Zeit zwei sehr lichtstarken Objektive - 20mm f/1.4 ART und 14mm f/1.8 ART. An APS-C würde ich das 14er vorschlagen, 20mm könnten in vielen Fällen ein bisschen eng sein.

Hi,

ein guter Kompromiss für dich wäre das Sigma 35 mm f/1.4 Art. Es ist am Crop-Sensor gerade noch kurz genug für Landschaftsaufnahmen und mit einer effektiven Brennweite von 56 mm an Crop-Sensor klasse für Portraits.

Ich selbst benutze dieses Objektiv am Vollformat-Sensor (5d Mark III) und bin begeistert von der Abbildungsleistung. Sigma ist der einzige Hersteller (neben Zeiss), der bei f/1.4 wirklich hält, was versprochen wird. Ein klasse Testbericht zu dem Objektiv findest du bei Traumflieger http://www.traumflieger.de/objektivtest/open_test/sigma_35_14_art/overview.php). Die Seite testet sehr objektiv und reproduzierbar, sodass sie sich auch wunderbar für den Vergleich verschiedener Objektive eignet. Ich würde dir außerdem empfehlen, das Objektiv mal im Laden zu testen, die Abbildungsleistung bei f/1.4 ist wirklich brutal.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Beste Grüße
.t  

Für Portrait-Aufnahmen sind Objektive mit 35mm doch etwas zu weitwinkelig.

2

Da kann ich dir nicht ganz zustimmen. Am Crop-Sensor (bei der 70d des Fragestellers) ergibt sich wie gesagt eine effektive Brennweite von 56 mm, welche sich wunderbar für Portraits eignet.

Und hast du dir mal Portraits mit „echten“ 35 mm am Vollformat angeschaut? Die leichte Verzerrung erzeugt einen besonderen Effekt, der im Moment in Mode ist. Als Beispiel kann ich dir diesen Thread aus dem DSLR-Form ans Herz legen: http://www.dslr-forum.de/showthread.php?s=66dd712ddbf7f2e4d54c8f8d6b7e27c7&t=1676486&page=78

Beste Grüße
.t

1

Aber ich kann mit meiner Kamera ja nicht an den crop Sensor kommen? Bzw ich weiß ledier überhaupt nicht was das ist :( also we kann ich auf 35mm und 56 mit einem objektiv kommen das kein Zoom hat 

0
@Kikifragt123

Du musst nicht "an den Crop Sensor kommen", das ist halt der Crop-Wert der bestimmt sozusagen die effektive Brennweite. Also bei verschiedenen Sensorgrößen ergeben sich bei gleichen Objektiven verschiedene Brennweiten. Dann gibts den Crop-Faktor der das dann sozusagen ausgleicht.

0

Was möchtest Du wissen?