Empfehlenswertes Objektiv für Sony alpha 58 (Details unten)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine günstige, lichtstarke und neu erhältliche Alternative ist das AF 35mm 1.8 DT SAM (ab ca. 170,-). Was das konkret taugt, weiß ich nicht. Man sollte meinen, bei so einer klassischen Festbrennweite könne man wenig falsch machen, aber Sony schafft das trotzdem, beispielsweise bei dem brutal verzeichnenden 28mm f/2 für das FE-Bajonett... aber mit etwas Glück ist das 35er eine alte Minolta-Rechnung. Kuck halt mal auf photozone.de, DXOMark oder sonst welchen üblichen Verdächtigen nach Tests.

Ein günstiges, lichtstarkes und neu erhältliches Weitwinkel wäre das Samyang/Walimex 16mm f/2 (ab ca. 320,-) Von diesen gibt es auch 24-er und von Sony ein nicht allzu teures 20mm f/2.8.

Ansonsten kannst du dich beispielsweise auch mal auf dem Gebrauchtmarkt nach Objektiven mit Minolta AF umtun, die ebenfalls an diese Alpha passen. Besser aber diese dann auch im Foren- und Blog-Bereich recherchieren, wie gut die optisch an der Digitalkamera funktionieren, es kann da negative Überraschungen geben.

Für Aufnahmen bei wenig Licht wäre es ferner eine gute Idee, vor allem ein paar Hunderter in ein gutes Stativ mit gutem Kugelkopf und guter Schnellkupplung (idealerweise Arca-Swiss) zu investieren, falls du noch keins hast. Ganz besonders wenn die Motive sich nicht allzu schnell bewegen. Ganz egal was nach der Alpha für eine Kamera kommt - ein gutes Stativ überlebt sogar einen totalen Systemwechsel, da wirst du noch mal froh sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar sind Objektive mit Blendenwert 1.8 oder besser total toll.

Aus meiner Sicht aber nicht für deinen Einsatz. Was nützt dir die Offenblende wenn du dafür kaum noch Schärfentiefe hast? Also doch wieder Blende 7.1 oder 8. Warum dann soviel Geld für ein Objektiv ausgeben?

Dann lieber mehr Geld für ein richtig gutes Stativ. Außerdem hat eine lange Belichtungszeit den netten Nebeneffekt, das evtl. vorbeikommende Manschen nicht mehr auf dem Bild sind. 😏

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit jedem Objektiv kann man Nachtaufnahmen machen. Da musst Du schon sagen, was Du erwartest/machen willst.

Willst Du bei Dunkelheit Bewegungen einfrieren? Willst Du schoene Blendensterne? Motive in der Naehe oder Ferne? Willst Du den Sternenhimmel oder den Mond ablichten?

Das Wichtigste duerfte ein ordentliches Stativ sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also als fan der streetfotografie nutze ich 35mm mit hoher lichtstärke am liebsten (f1.4 oder f1.8), sowas gibt es sicher auch für sony kameras.

du wirst aber vermutlich ein extremes weitwinkelobjektiv benötigen, dazu ein stativ - das ist für aufnahmen bei dunkelheit fast wichtiger, du willst ja weiterhin bei iso 100 oder 200 bleiben.

tipp: mantona scout. unschlagbar für so wenig geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
2ndgear 21.12.2015, 19:33

Danke für die Antwort, Stativ benutze ich schon...

0

Was möchtest Du wissen?