Empfehlenswerte Hotels und Tipps für BERLIN

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mein Mann und ich haben mehrfach im Park Inn am Alexanderplatz gewohnt, U-Bahn und Bus in unmittelbarer Nähe. Brandenburger Tor, Reichstag, Sony-Center und die Museumsinsel sind von diesem Hotel aus näher gelegen. Statt des Pergamon-Museums würde ich aber das Neue Museum vorschlagen a) wegen des Baus selbst, b) wegen Nofretete. Karten würde ich im Internet kaufen, spart das Anstellen. http://www.neues-museum.de/?lang=de

Ich persönlich finde einen Reiseführer in Buchform immer noch am besten, einen Stadtplan bekommt man mit der 3-Tageskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Euch als günstige Unterkunft die Pension Michael (http://www.pension-michael.de/index.php) im Stadtbezirk Prenzlauer Berg empfehlen. Ihr wohnt dann für unter 60 EUR pro Nacht "im Kiez", braucht ca. 10 Fußminuten bis zur U-Bahn, die Euch in Berlin überall hinbringt. Rund um die Pension sind jede Menge verschiedene Restaurants und Cafés und eine Bäckerei, wenn Ihr aus dem Haus geht, seid Ihr praktisch schon im Mauerpark.

Die Wahl Eurer Sehenswürdigkeiten finde ich schon ganz gut, Madame Tussaud würde ich mir lieber in London als in Berlin ansehen, aber das ist meine persönliche Meinung. Übrigens gibt es in Berlin den Tierpark und den Tiergarten, verwechselt die beiden nicht bei Eurer Planung. Ich persönlich finde ja einen Besuch des Fernsehturms unerläßlich, aber da soll es ja mittlerweile enorme Wartezeiten geben.

Noch etwas: Wenn Ihr am Alexanderplatz oder am Zoo in den Bus Nr. 100 einsteigt, bekommt Ihr zum Fahrscheinpreis viele Berliner Sehenswürdigkeiten in einer Stunde präsentiert - gut für eine erste Orientierung in Berlin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tipps: Unbedingt das Museum am Checkpoint Charly besuchen und die Geschichte des kalten Krieges, der Berlinblockade, der Teilung Berlins, des Mauerbaus, geglückter und vereitelter Fluchten bis hin zum Mauerfall und der Wiedervereinigung erleben. Der Eintritt ist zwar nicht billig, aber da es sich um eine private Einrichtung handelt fand ich ihn immer gerechtfertigt. Ich glaube aber, dass es mit der Berlin Welcome Card eine Ermässigung gibt. Diese Karte sollte man sich aber sowieso besorgen; z.B. im Berliner HBF. Die Welcome Card bietet in verschiedenen Stufen auch freie Fahrt im ÖPNV. Das allein hat schon was, vom (Doppeldecker)Bus nahtlos in die U-Bahn oder S-Bahn umzusteigen oder evtl. sogar die Fähre zu benutzen. Rund um Reichstag und Brandenburger Tor kann man sich zudem gegen Bezahlung mit der Rikscha herumfahren lassen. Sehr lässig ist eine Tour mit dem Segway, z.B. zwischen Fernsehturm und Bandenburger Tor und zurück. Das hat auch sehr hohen Sympathiewert bei anderen Touristen wie auch Einheimischen. (Hängt natürlich auch ein wenig von der Fahrweise ab...) Hotels und Hostels gibt es so viele, dass es schwer ist ohne weiteres den EINEN Tipp zu geben; das hängt immer von den Ansprüchen und vom Budget ab. Das Hotel "Come Inn" kenn ich nicht. Zuletzt war ich im Aldea Novum in der Bülowstraße zum vernünftigen Preis für Zimmer und Frühstücksbuffet und war zufrieden. Ich habe abschließend noch einen Souvenir-Tipp für euch: Besucht einen der Ampelmann-Shops; z.B. in den Hackeschen Höfen und nehmt euch was von dort mit. Das Sortiment kann man sich vorab schonmal im Internet ansehen. Jedenfalls viel Spaß! ( ich bin eigentlich ein wenig neidisch!) diejan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achso was ich noch ergenzen könnte: Wir hatten uns aufjedenfall vorgenommen folgendes zu besuchen: Brandenburgertor, Madam tussauds, Sony center, Bundestag, KaDeWe, Tier Park, evtl Pergamonmuseum, evtl. Meilenwerk. Falls diese Orte alle samt in einer besteimmten Umgebung liegen könnte man dies ja zur Entscheidung des Hotels hinzuziehen.

Aber wie gesagt, weitere Tipps nehmen wir gerne an :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Portal ist vertrauenswürdig - habe damit allerbeste Erfahrung gemacht:

https://www.airbnb.de/s/Berlin--Deutschland

Da habt ihr die Wahl ob ihr ein Zimmer oder eine ganze Wohnung mit allem drum und dran mieten wollt - Frühstück nach Bedarf in der eigenen Küche oder einem Café vor der Haustür.

Alles was ihr vorhabt zu besichtigen findet ihr in jedem Reiseführer. Ihr müsst nicht direkt neben den Sehenswürdigkeiten wohnen - das öffentliche Verkehrsnetz ist ganz hervorragend und mit der U-Bahn braucht ihr zu allen Zielen nur wenige Minuten.

Die Altstadtviertel sind viel gemütlicher als die "modernere" Mitte - das könnt ihr auf den Fotos schon gut erkennen. Wenn du die Maus auf die unterstrichenen Namen der Stadtteile hältst wird angezeigt wofür diese typisch sind ;).

Weitere Insider-Tipps bekommt ihr am besten von den privaten Gastgebern, die individuelle Unterkünfte zu korrekten Preisen und für jedes Bedürfnis, jeden Geschmack passend anbieten - finde ich persönlich tausendmal schöner als ein Hotelzimmer :)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

~200€ pro Person versteht sich, Sorry :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?