Emotionslosigkeit und keine Gedanken?

2 Antworten

Ich denke mal, dass jeder Mensch ein individuelles Empfinden hat was Emotionen und die Stärke der Gefühle angeht. Ich würde das jetzt nicht so überbewerten, denn vielleicht magst Du nur keine "Schwäche" zeigen, sodass Du lachst, wenn jemand Dich rügt und dass Du keine Blöße zeigen willst, wenn Du gestürzt bist.

Ach ja, ich habe auh noch eine "alles egal" haltung, komme aber echt gut mit Menschen klar. Wenn ich keime Freunde habe, dann suche ich mir welche und innerhalb von wenigen Tagen habe ich welche. Besonders gut komme ich mit Mädchen aus. Ich versteh mich mit so gut wie jedem Mädchen und mit manchen bin ich sehr eng befreundet.

Macht Hass kaputt und eiskalt...?

Ich bin mir nicht sicher, ob mich der Hass auf mich oder auf andere so gemacht hat, oder Beides. Viele sagen, ich wäre eiskalt und meine Gefühle hätten nachgelassen. Ich sehe mich nicht als kalt an, ich habe einfach keine Lust mehr auf Menschen und wie sie einen in den Abgrund ziehen. Und keiner versteht mich. Jeder ist beleidigt und schimpft herum, anstatt einem zuzuhören.

Hat mich das zerstört?

...zur Frage

hilfe :ich muss immer weinen wenn mir etwas zu viel wird

Ich muss mich immer total beherrschen nicht zu weinen wenn ich längere Zeit in der schule beleidigt oder ausgelacht werde aber wenn ich dann mit diesen Personen und meiner Lehrerin spreche kommen mir immee die Tränen . Das ist auch so wenn ich das zb meiner Mutter erzähle mir wird dann irgendwie alles zu viel aber ich will vor den Personen gar nicht weinen sonst lachen sie mich nur noch weiter aus weiß jemand wie ich aufhören kann zu weinen oder irgendwelche tipps zb an was anderes denken oder so?

...zur Frage

Immer wenn ich mal glücklich bin, werde ich unglücklich?

Hallo,

Ich bin meistens traurig und antriebslos (wegen meiner Depression). Ich verspüre fast gar keine Freude mehr... Zu sehr muss ich an meine vielen Probleme denken. Meine Gedanken kreisen nur noch um sie und ich nehme kaum noch meine Außenwelt wahr. Es ist wie, als wäre die Zeit bei mir eingefroren, aber sie bei den anderen weitergeht...

Jetzt gibt es ein paar sehr wenige Momente, in denen ich mich einigermaßen glücklich fühle (z.B. Ich bekomme ein Geschenk). Für paar Sekunden freue ich mich und spüre wie mein Körper darauf reagiert. Bei diesem Gefühl bekomme ich plötzlich Gedanken wie z.B. "Warum bist du glücklich? Du bist doch depressiv.", "Du bist nur glücklich, weil du in einer Therapie bist, ansonsten kannst du nicht mehr glücklich werden" oder "Ich bringe mich doch sowieso bald um." und dann fühle ich mich wieder schlecht. Ich spüre wieder wie mein Körper darauf reagiert. Ich bekomme davon echt starke Kopfschmerzen...

In Kurz:
Immer wenn ich glücklich bin, werde ich wieder unglücklich, weil ich dann an meine Probleme denken muss . Ich kann es einfach irgendwie nicht verhindern...

Was kann ich bloß dagegen tun?! Hilfe...

P.S.: Ich will keine Medikamente einnehmen (z.B. Antidepressiva)

...zur Frage

Menschen gucken mich voll oft an?

Hallo..
Langsam nervt es mich immer wenn ich in einem Bus einsteige guckt mich jeder an , wenn ich auf der Straße laufe guckt mich auch jeder an.. Manche gucken mich 5 bis 10 Sekunden an und manche lächeln auch die ganze Zeit . Ich weiß leider nie was die sich immer denken.. Lachen die Frauen mich aus, finden sie mich hübsch oder warum wird wohl einer die ganze Zeit angeguckt? P.S. Mein gutefrage.net Bild ist nicht echt.

...zur Frage

Bin ich nun wirklich depressiv?

Hallo, ich fühle mich schon seit mehr als 3 Monate wirklich schlecht. Hier ein paar Anmerkungen.

•Ich habe Appetit verloren.

•Lustlosigkeit.

•Fühle mich oft sehr schwach.

•Kann nicht einschlafen/ausschlafen

•Fühle mich extrem müde immer.

•Weine oft ohne Grund.

•Kann nicht mehr lachen.

•Emotionslosigkeit

•Will erst gar nicht aufstehen.

•Fühle mich ekelig

•Gehe meinen Hobbys nicht mehr nach

•Breche Verabredungen mit Freunden ab, weil ich nicht rausgehen möchte

•Habe augenringe bekommen

•Gewicht verloren

•Fühle mich so leer

Das waren ein paar Symptome die mir stark aufgefallen sind. Jetzt die Frage. Bin ich wirklich depressiv?Ich bin nun einfach neugierig geworden denn diese Leere zerfrisst mich.. Habe mich nämlich im Internet erkundigt und da deuteten viele Depression-Symptome auf meine hin. Ich bin dankbar für jede Antwort..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?