Emotionaler Missbrauch durch Mutter - kann ich in eine WG ziehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also was man nach diesen Aussagen sagen kann bzw. was man allgemein sagen kann. Bis zum 18. Lebensjahr kann sich ein Kind/Jugendlicher vom Jugendamt in Obhut nehmen lassen. Das heißt du müsstest zum JA hingehen, dein Anliegen vortragen und dann mit den jeweiligen Sachbearbeiter sprechen, dass du entweder in Obhut genommen werden möchtest und sofort zu Hause raus (geht im Notfall) oder du wartest und man sucht gemeinsam eine Einrichtung oder je nachdem wie alt du bist kann man gucken, ob du in eine eigene Wohnung ziehen kannst. Ich würde an deiner Stelle dich einfach mal mit dem JA in Verbindung setzen. Aber generell gibt es die Möglicheit in eine WG oder Ähnliches zu ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hertajess
02.02.2016, 23:53

Jugendamt hat vor Inobhutnahme einige andere Maßnahmen zu ergreifen. Diese sind tatsächlich in Gesetzen benannt. Nachlesen kann solche gesetzliche Regel jeder Mensch. Einfach geht es wenn bei Wikipedia nach Jugendamt geschaut wird. Im dort zu findenden Text auch alle Links zu öffnen macht Sinn. 

0

Wie alt bist Du?

Wie äußert sich der emotionale Missbrauch?

Warum willst Du nicht zum Vater?

Bisschen wenig Input für eine doch recht große Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?