Emotional berührt nach Oper?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Liebe Clara,

freue Dich einfach an deiner Liebe zur Oper. Dir Antwort auf Deine Frage hat übrigens Richard Gere in "Pretty Woman" schon gegeben, wo er sinngemäß sagt: "Die einen Menschen verlieben sich in die Oper. Und dann ist es für immer. Die Anderen tun ihm leid!" Opern sind dazu geschrieben, tiefste Gefühle in einem Menschen hervor zu rufen. Auch ich beginne regelmäßig, in der Oper zu weinen. Das erste Mal hat es mich Ende der 80er Jahre in Köln erwischt. Die Gralserzählung im Lohengrin hat mich emotional völlig aus der Bahn geworfen, und das tut sie bis heute, wenn ich sie höre. Ich habe mich damals geschämt, aber heute stehe ich dazu (ich bin jetzt 56, das hört also nicht auf).

1996 war ich als Aussteller auf einer Messe in Berlin. Da hatte ich Opernkarten (Tosca) für die gesamte Standmannschaft besorgt. Eine Karte war übrig. Wir hatten zusätzlich eine Messehostess engagiert, eine 19-jährige Studentin. Die habe ich dann eingeladen mitzukommen. Sie war vorher noch nie in der Oper gewesen und hatte sich auch sonst noch nicht mit klassischer Musik befaßt. Am Ende sassen wir beide da und haben geheult.
Liebe Clara, genieße Deine Tränen in der Oper. Sie sind der Tatsache geschuldet, daß Du eine emotionale Tiefe besitzt, die über das Maß normaler Menschen hinaus geht. Ich empfinde es jedesmal als Befreiung.

Auch über die Tatsache, daß Du Dich jedesmal in den Tenor verliebst, würde ich mir keinem Kopf machen. Du bist jetzt 16, das heißt heißt, durch Deinen Körper strömt ein gewaltiger hormoneller Giftcocktail, den Du nicht beherrschen kannst und der abstruse Dinge mit Dir anstellt. Mir ist das jetzt mit 56 noch passiert. Ich habe mich 10 Jahre nach dem Tod meiner Frau heftigst neu verliebt. Und zwar in ein 25-jähriges Mädel. Völlig verrückt, ist aber so. Also mach Dir keinen Kopf, mir Dir ist alles in schönster Ordnung.Schade, daß wir uns nie kennen lernen, denn ich glaube, wir würden uns gut verstehen.

Liebe Grüße
Archie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von canadianwoods
11.09.2016, 10:11

Oh, Danke! Du hast mir wirklich sehr geholfen! Es gibt mir Sicherheit, dass ich nicht die einzige Person bin, die so fühlt, auch wenn ich von meinen Freunden und Eltern in dieser Hinsicht ja überhaupt nicht ernst genommen werde. Danke für deine Antwort, du hast mir gerade ein bisschen die Unsicherheit und das Unverständnis nehmen können - genieß deine nächste Oper, das werde ich auch tun und ich werde mir von niemandem vorschreiben lassen, was ich mögen darf und was nicht. Herzlichen Dank noch mal, Clara :)

1

Der eine mag das, die andere eben jenes. 

Der Sinn einiger Stücke der Oper ist es eben, die Zuschauer zu berühren. Dass das nur bei dir der Fall gewesen ist, glaube ich nicht.

Wie du bereits schriebst, haben sich einige deiner Kommilitonen nicht darauf eingelassen. 

Oper ist ja auch als "uncool" und "angestaubt" verschrien und in der Gruppe mit den "Alphamännchen" wäre es gewiss uncool, wenn man der Oper gespannt folgt. Das ist eben so. Liegt wohl am übermäßigen Testosteron, ( wenn ein paar luftig bekleidete Damen aufträten, dann sähe es wohl anders aus) die meisten Mädels halten sich in solchen Situationen an die männlichen Begleiter.

Naja, dass du dich "unsterblich[...] in die jungen männlichen Hauptdarsteller verlieb[s]t" ist wohl auch eine normale Reaktion (Hormone, yey), gerade bei emotionalen Menschen. 

Und warum du die Herren attraktiv findest - das kann ich dir nun wirklich nicht beantworten. Aber ein :( ist das nicht.

Wenn dich deine Kommilitonen/Mitschüler damit provozieren wollen, dann kann man gekonnt ein wenig gekonnte Ignoranz einsetzen.

Ach ja - das ist dein Stil, da brauchst du definitiv keine Hilfe, das ist gut so.

Edit: Kommilitonen im weitesten Sinne *zwinker* Der "Seminarkurs" hat mich in die Irre geführt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von canadianwoods
10.09.2016, 20:49

Danke für deine Antwort. Naja, unsterblich wohl nicht, nur im Moment eskalieren meine Gefühle gleich so :D aber danke, du hast recht. Es ist mir einfach unangenehm, das vor den anderen zuzugeben.

0

Wer durch klasssiche Musik berührt wird, beweist dadurch nur eines, er ist in der Lage bei Musik Kunst von Schrott zu unterscheiden.

Bei der Oper ist das noch eine andere Sache, sehr hübsch dargestellt in dem Film "Pretty Woman", wo Richard Geere mit Julia Roberts in die Oper geht. Ein Instrument kann zwar viel ausdrücken, die menschliche Stimme aber letztlich doch noch mehr. 

Bewahre Dir Deine Liebe zur guten Musik und zur Oper. Und bewahre Dir Mitleid mit den armen Menschen, denen das alles nichts sagt. Sie kommen mit immer vor wie Blinde, die vor einem Bild von Monet stehen oder vor einer blühenden Alpenwiese.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch schön.
Das ist halt dein Ding, andere zocken Spiele, du gehst halt gern in die Oper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeutet, dass du eine Frau bist. (aus der Frage vom Titel)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?