EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) Kügelchen/Globulis?

8 Antworten

Hallo DennisCo,

Pangaea hat es schon gesagt: Globuli ist eine typische Darreichungsform homöopathischer Mittel. Homöopathie hat nichts mit Naturheilkunde zu tun, sondern basiert auf den Vorstellungen eines sächsischen Arztes, Samuel Hahnemann, der das Verfahren um 1800 ersann.

Im Laufe der 200 Jahre hatten wir natürlich einen enormen Wissensfortschritt, der dazu geführt hat, dass die Thesen Hahnemanns heute nicht mehr haltbar sind. Homöopathika kommen über gesetzliche Sonderregelungen in die Apotheken, die sie vom Nachweis einer Wirksamkeit befreien. Homöopathika sind Placebos, Scheinmedikamente.

Genauer kannst Du das hier nachlesen: http://www.hno-vahle.de/homoeopathie-in-kuerze/

Es gibt allerdings einen regen Werbebetrieb um die Globuli - im Web, in Apotheken. Am "Zauberzucker" lässt sich gut verdienen, weil er beliebt ist. Die Werbung spielt geschickt mit den Ängsten der Patienten vor Nebenwirkungen bei echten Medikamenten, mit der Unzufriedenheit der Patienten mit Ärzten, die sich unempathisch verhalten und zu wenig Zeit zum Zuhören mitbringen und mit dem Wunsch, sich selbst und natürlich und sanft zu behandeln. Das ändert aber nichts daran, dass die selbsternannte "Alternative" schlicht aus wirkungslosen Zuckerperlen besteht. (Auch die Bachblüten übrigens wirken nachweislich nicht besser als Placebo.)

Und auch Du bist hier in einem falschen Dilemma gefangen. Die Wahl besteht nicht zwischen Zuckerperlen und Psychopharmaka, sondern zwischen wirkungslosen Placeboverfahren und Verfahren, bei denen mit einem besseren Nutzen gerechnet werden darf. Bei der Traumabehandlung stehen da neben EMDR auch andere Verfahren der kognitiven Verhaltenstherapie oder psychoanalytische Verfahren zur Verfügung.

Anstatt Dir Placebos aufschwatzen zu lassen (und ja, der Werbedruck im Web ist da hoch), solltest Du Dich bei einem seriösen Therapeuten (kein Heilpraktiker!) über die verschiedenen Möglichkeiten informieren. Ein echtes Trauma gehört seriös behandelt, nicht mit esoterischen Vorstellungswelten und nicht mit Placebos.

Grüße

29

Samuel Hahnemann, der das Verfahren um 1800 ersann. / Im Laufe der 200 Jahre hatten wir natürlich einen enormen Wissensfortschritt, der dazu geführt hat, dass die Thesen Hahnemanns heute nicht mehr haltbar sind.

Das ist so nicht ganz richtig. Warum?

Christian Friedrich Samuel Hahnemann war nicht einfach nur ein Spinner, sondern her hatte selbst sich hinterfragt und akribische Studien zu seine Therapien und Darreichungsformen betrieben und kam selbst zu dem ernüchternden Fazit: 

Es wirkt nicht!

Er glaubte aber nur fest, dasz er lediglich etwas nicht richtig machen würde und änderte so für seine eigenen Studien immer wieder die Dosen, Verabreichungsweisen und Therapien. Aber alle seiner eigenen Studien belegten weiterhin einwandfrei: 

Es wirkt nicht!

Es bedurfte also keine 200 Jahre, um hier für Klarheit zu sorgen, dies hatte noch zu seinen Lebzeiten Ch. F. Samuel Hahnemann selbst getan.

Das Problem sind vielmehr jene, die heute mit diesem Hokuspokus hausieren gehen und nicht einmal Kenntnis von den Studien des Ch. F. Samuel Hahnemann haben. Würden die heutigen Homöopathiespinner von Christian Friedrich Samuel Hahnemann wirklich so viel halten, dann sollten sie sich erst mal mit den wirklich genauen und offenbarenden Studien ihres "Gottes" befassen:

Es wirkt nicht!

Grusz Abahatchi

1

Globuli oder "Kügelchen" sind homöopathische Mittel. Sie enthalten Zucker und sonst nichts.

Es sind also Placebos, und sie wirken auch nicht anders oder besser als Placebos. Wenn du solche Kügelchen einnimmst, denkst du, du hast etwas genommen, also muss es ja wirken. Den Rest macht der Körper alleine.

Gerade zur Beruhigung oder gegen Schlafprobleme oder leichte Schmerzen helfen Placebos recht gut.

Du kannst Globuli in jeder Apotheke kaufen, aber du kannst auch einfach ein Löffelchen Zucker nehmen, oder "Heile heile Gänschen" singen oder deinen Talisman streicheln.

hallo!

Man kann ja alles probieren und manchmal gibt es Wunder aber eine effektive Wirkung dieser alternativen Mittelchen ist nicht nachgewiesen. 

Verweise hier mal auf das Buch von Dr. Theodor Much

"Der große Bluff: Irrwege und Lügen der Alternativmedizin"

 Es handelt sich um eine Nonsense-Therapie, eine Geldverschwendung und auch deswegen nicht unbedenklich, weil bei derartigen Scheintherapien bei ernsten Erkrankungen wertvolle Zeit vergeudet wird." < 

Sagt eigentlich schon alles. Jedes normale Kranwasser hat eine erheblich höhere Konzentrationen an einigen Inhaltsstoffen, schöne Woche

Was möchtest Du wissen?