e.mail an lehrerin schreiben aber wie kann ich sie anacheeiben:S

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Amtsträger werden in einer e-Mail ebenso angesprochen wie in einem herkömmlichen Brief. Die Anrede muß also lauten:

Sehr geehrte Frau

Falls die Lehrerin einen akademischen Grad führt (Dr.), ist der Grad in der üblichen Schreibform (also abgekürzt) dem Namen voranzusetzen.

Das "Hallo!" ist der Mail an Freunde und Angehörige vorbehalten. Der eigenltiche Mailinhalt scheint mir in Ordnung zu sein - du hast beim Inhalt aber auch größere Freiheit als bei der Anrede, für die es nun einmal strikte Regeln gibt. Wenn du willst, kannst du deiner Lehrerin im ersten Satz danken, dass sie dir angeboten hat, sie per Mail zu kontaktieren.

Eine Mail ist ebenso wie ein Brief mit einem Gruß abzuschließen:

"Mit freundlichen Grüßen ", "mit herzlichen Grüßen", "ich danke Ihnen vielmals und grüße Sie recht herzlich" sind mögliche Varianten.

Das starre "Hochachtungsvoll", "mit hochachtungsvollem Gruß", "mit vorzüglicher Hochachtung" scheint zunehmend außer Gebrauch zu kommen, weil es wirklich sehr nichtssagend ist.

Okay danke fuer die erklärung aber wir haben vor in der e.mail so zu schreiben wie wenn wir sms schreiben

0

Hier schreibt ein Kind seiner lehrerin eine Mail um ihr sein Leid zu klagen. Da braucht es keine hochoffiziellen Anreden und Doktortitel.Der Schüler will sich ja nicht bewerben, sondern seine Sorgen beschreiben.

0
@Siebenschlaf

Danke für dein verständniss :) kannst du.mir vielleicht helfen wie ich schreiben soll ?

0

So ein Unfug!

So schreiben Leute, die den Kleiderbügel beim Anziehen nicht aus dem Jacket nehmen…

"Das "Hallo!" ist der Mail an Freunde und Angehörige vorbehalten."

Wo steht solch Dummfug? … Vermutlich im Duden ^^ "Hallo" ist die im frühen 21. Jhd. in Deutschland übliche neutrale Anrede – außer in Behörden und Ämtern, die schon wieder den Muff der nächsten tausend Jahre anhäufen möchten.

Eine Mail ist ebenso wie ein Brief mit einem Gruß abzuschließen:

Schon diese ganzen Formulierungen wie: "…ist zu…" oder "…hat zu…" etc. – es gibt dafür keine Gesetzte, man kann ebenso – und besser – schreiben "viele Grüße" oder einfach nur "Danke, (name)" usf.

0

Hmm ich würde noch nen bisschen höflich schreiben (immerhin ist es ja eine Lehrerin) also sowas wie:

Sehr geehrte Frau Sonstwie, ich wollte mich einfach mal bedanken für alles (was sie gemacht haben). Das Sie mir helfen, obwohl Sie wahrscheinlich selber viel zu tun haben ist sehr nett von Ihnen (...)

Gruß lulumario (oder wie du auch sonst heißt xD)

naja nur ein Vorschlag...

Danke doxh denke nicht soviel das es eine e.mail ist denk einfach es waere eine sms und dann sieht alles ganz anders aus....

0

Schreib nicht nur Hallo sondern Hallo Frau XY oder Guten Tag frau YX.

Und wie du den text formulierst, ist völlig egal. Hauptsache sie versteht was du von ihr willst oder ihr mitteilen möchtest.

Bist du dir da sicher weil es ist ein bisschen.komisch ihr zu schreiben...

0

Bist du dir da sicher weil es ist ein bisschen.komisch ihr zu schreiben...

0

Einfach anschreiben mit:

Hallo Frau (…),
Eigentlich… 

Diesen ganzen "Sehr geehrte…"-Quatsch kannst'e vergessen, zumal bei einer 24-Jährigen. Mast'e Dich bloß zum Löffel mit solchen altertümlichen Anreden.

Was möchtest Du wissen?