Elternzeitvertretung?

1 Antwort

Sicher darf er das.

Er hat die Sachgrundbefristung angegeben.

WENN die Mitarbeiterin zurück kehrt, kann er dann wahlweise beide Befristungen auslaufen lassen, oder eine davon behalten und so rechnerisch eine Vollzeitstelle mit 2 Leuten besetzen... oder er gibt sich mit der zurück kehrenden Mitarbeiterin zufrieden.

Ich sehe das so: Die Dame war wohl schon sehr gut im Job und hat ein hohes Arbeitspensum bewältigt. Das schafft ein Newbie nicht aus dem Stand, deswegen 2 Kräfte. Denn die Arbeit muss schliesslich erledigt werden.

Für alle Interessierten, der Arbeitgeber darf das nicht. Es wäre ein Festvertrag gewesen. Eine halbe Stelle darf man auch nur mit einer halben Stelle mit Sachgrund befristen, ansonsten ist der Sachgrund ja erloschen.

0

Was möchtest Du wissen?