Elternzeit/Elterngeld richtig verstanden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, alles richtig verstanden. Innerhalb einer Woche nach der Geburt muss die Elternzeit dann "definitiv" beantragt werden - denn erst dann stehen ja auch die genauen Daten fest, da ja "ab Geburt" gerechnet wird.

Was noch fehlt: Antrag auf Mutterschutzgeld. Das geht aber erst, wenn Du vom Frauenarzt irgendwann die entsprechende Bescheinigung bekommst, welche dann der Krankenkasse vorgelegt werden muss. Im Mutterschutz zahlt der Arbeitgeber "nur" die Aufstockung (wobei das der größte Teil ist). Der Rest muss halt bei der Kasse beantragt werden.

Und nach aktuellem Stand (weiß nicht, wie lange Du Elternzeit nehmen willst), kannst Du im Anschluss an das Elterngeld noch Betreuungsgeld beantragen.

Ach so: was meinst Du mit Kündigungsschutz? Der besteht bereits ab Bekanntmachung der Schwangerschaft bei Deinem Arbeitgeber.

Dreamy787 03.07.2014, 13:11

Danke für die schnelle Antwort! Richtig, das Mutterschutzgeld! Das kann ich glaub ich erst eine Woche vor dem Mutterschutz beantragen, weil die Bestätigung vom FA nicht älter sein darf, meine ich so gelesen zu haben. Hab mir da eine Erinnerung in den Kalender gemacht. Puh, was man da nicht alles beachten muss, damit man seine Zeit mit dem Wutzi dann auch genießen kann ...

0
MaxGuevara 03.07.2014, 13:20
@Dreamy787
Das kann ich glaub ich erst eine Woche vor dem Mutterschutz beantragen, weil die Bestätigung vom FA nicht älter sein darf, meine ich so gelesen zu haben.

Korrekt.

1
Allyluna 03.07.2014, 14:18
@MaxGuevara

Da wird Dir dann auf jeden Fall auch bei der dazu passenden Vorsorgeuntersuchung die entsprechende Bescheinigung mitgegeben - in der Regel auch ohne gesonderte Anforderung.

Stimmt, es ist ein ziemlicher Haufen an Papierkram - aber hey, man will ja schließlich auch die Kohle sehen. ;-) Und nicht wundern, manchmal dauert es etwas länger bis zur Genehmigung (wird dann nachträglich alles gezahlt), aber wenn es doch ZU lange dauert, schadet auch vorsichtiges Nachhören nicht. Manchmal ist irgendein Beleg bei irgendwem hängen geblieben und alle denken, der jeweils andere wäre am Zug (gerne in der Wechselwirkung Arbeitgeber - Krankenkasse ;-)).

0

Problem ist oft das die Artikel nicht allgemein verständlich geschrieben werden, auf gut deutsch nicht auf den punkt kommen. Wichtig Kindergeld und Elterngeld kann man alles vorbereiten nur noch Datum und Geburtsurkunde dazu und weg damit. Viele sind nach der Geburt so im Stress die schaffen gar nichts mehr. Kuckt euch viele mal an die kämpfen ums nackte Überleben. Irgendwann kommt der Punkt da fehlt dann das Geld da kommt dann oft das kalte Erwachen. 6-8 Wochen dauert der Elterngeldantrag fast überall. Tipp: elterngeldinfos.com

Elterngeld: Dieses wird ab Geburt bezahlt, kann aber auch erst nach der Geburt beantragt werden, weil die Geburtsurkunde dazu nötig ist. Wird auch schon in den 8 Wochen Mutterschutz nach der Geburt bezahlt für insgesamt 12 Monate (wenn mein Mann keine Elternzeit nimmt).

Bin jetzt auch gerade vor 1,5 Wochen Mutter geworden und kenne deine Fragen nur zu gut :)

Das Elterngeld kannst du wie du schon sagst direkt nach der Geburt beantragen, ABER es wird dir erst nach dem Mutterschutz gezahlt.

Beginnen wird das Elterngeld zwar offiziell schon nach der Geburt, aber es werden dir nur 10 Monate gezahlt.

Also 12 Monate minus die 8 Wochen. Denn die 8 Wochen werden schon abgezogen.

Hoffe ich konnte es dir verständlich erklären. :)

Wegen der Elternzeit. Die kannst du, wenn du sie nicht direkt nach dem Mutterschutz nimmst auch später beantragen. Das bleibt dir überlassen. Du könntest also nach den 8 Wochen sofort wieder arbeiten und erst nächstes jahr mit der Elternzeit beginnen. Es soll wohl auch möglich sein, die Elternzeit zu nehmen, wenn das Kind in die Schule kommt.

Aber denke, das kommt wohl eher nicht in Frage, oder? Aber möglich wäre es. Ansonsten hast du das schon richtig verstanden.

Dreamy787 03.07.2014, 13:15

Herzlichen Glückwunsch :) Ich freu mich schon so auf meine Maus! Wenns nur bald Oktober ist! Und vielen Dank für deine Antwort! Gezahlt bekomme ich das Elterngeld doch bis (wenn planmäßig ET23.10.14) 22.10.15, oder? Die 2 Monate danach möchte ich noch "unbezahlt" bzw. mit Landeserziehungsgeld zuhause bleiben, da ich den 1. Geburtstag und nochmal Weihnachten mit unserem Kind ungestört genießen möchte. Ab 1.Jan.16 werde ich 2x 5 Stunden voraussichtlich arbeiten und die Oma aufpassen ...

0
MaxGuevara 03.07.2014, 13:19
@Dreamy787

Danke dir :)

Gezahlt bekomme ich das Elterngeld doch bis (wenn planmäßig ET23.10.14) 22.10.15, oder?

Ehm nein.

Durch die 8 Wochen Mutterschutz nach der geburt sind 2 Monate des Elterngeldes verwirkt. Sprich es wird zwar direkt nach der Geburt wirksam aber gezahlt wird dann erst nach den 8 Wochen. Die 2 Monate nach der Geburt verfallen also durch den Mutterschutz. Du bekommst also nur 10 Monate ausgezahlt.

Beispiel
1.-2. Lebensmonat: Mutterschaftsgeld
3.-12. Lebensmonat: Elterngeld

1
Dreamy787 03.07.2014, 13:28
@MaxGuevara

Aaaah ok! Jetzt versteh ich ... glaub ich. Mutterschaftsgeld nach der Geburt entspricht dann in der Höhe dem Mutterschaftsgeld vor der Geburt (sprich die €13,- der KK und der Aufstockung meines Arbeitgebers zum vorherigen Nettolohn?) Und dann erst nach 8 Wochen MuSchu die 65-67% des ehem. Nettolohns als Elterngeld für 10 Monate? Sorry vllt. viele blöde Fragen die sich da stellen, aber ich hab so niemanden der in letzter Zeit in einer ähnlichen Situation war ...

1
MaxGuevara 03.07.2014, 13:32
@Dreamy787

Ja genau so :)

Na die ganze Sache ist auch echt blöd erklärt. Ich hab mir deine Fragen auch tausend mal in der Schwangerschaft gestellt. Aber da ich nun selber soweit bin und die ganzen Anträge gemacht habe, hab ich es nun jetzt besser verstanden :D

0
Dreamy787 03.07.2014, 13:36
@MaxGuevara

Danke Danke Danke :) Das nimmt mir schon mal eine ganz große Last der Ungewissheit (kann ich nämlich gar nicht leiden ;) )

1
MaxGuevara 03.07.2014, 13:42
@Dreamy787

Kenne ich nur zugut :)

Bitte gern und genieße deine Schwangerschaft. Sie ist schneller vorbei als du denkst und schon sehnt man sich wieder zurück :D :D

0

Was möchtest Du wissen?