Elternzeit/Elterngeld - Unklarheiten - wie geht das?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Elternzeit:

1. Das geht.

2. Elternzeit beantragst du nur beim Arbeitgeber. Du bekommst in der Elternzeit kein Gehalt, das ist richtig.

3. Für die Antragstellung brauchst du keine Geburtsurkunde.

4. Du stellst einen Antrag mit den beiden Zeiten.

5. Musst du mit dem Arbeitgeber absprechen, ob er das zulässt.

6. Der Arbeitgeber kann den Antrag nicht ablehnen.

Elterngeld:

1. Geburtsurkunde ist erst mal das wichtigste Dokument. Der Rest ergibt sich aus dem Antrag.

2. Ja klar musst du die Monate angeben, in dem Elterngeld bezogen werden soll. Wie soll man sonst was berechnen??

3. Elterngeld bekommt man nur für 3 Lebensmonate rückwirkend, also schnellstmöglichst beantragen. Wo, das musst du für dein Bundesland ergooglen.

4. Elterngeld kommt von der Stelle, wo es auch beantragt wird.

5. Kommt auf das Bundesland an.

6. Monatlich im Voraus.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ergänzend:

1) Geht und es kann so kein Urlaub gekürzt werden.

3) Irgendwie musst du schon nachweisen, dass du ein Kind hast. Die Geburtsurkunde hilft dabei!

4) Bei der Erstanmeldung hat mitzuteilen, wann man die nächsten 2 Jahre Elternzeit haben möchte. Meldest du mit deinem Antrag nur 1 Monat an, kann der AG davon ausgehen, du möchtest keine weitere Elternzeit haben. Daher macht es Sinn, in 1 Antrag beide Monate reinzuschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?