Elternzeit Vater 2.Monat...wie formulieren

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Elternzeit für Väter

Viele Väter meinen, sie haben freundliche Arbeitgeber, sind sogar mit den Vorgesetzten per „Du“. Außerdem wollen sie zeigen, dass sie sich um betriebliche Belange kümmern und gern und engagiert arbeiten. Also sagen sie schon mal vier Monate vor dem geplanten Beginn der Elternzeit Bescheid. Und haben ganz schnell eine Kündigung auf dem Tisch. Denn gekündigt werden darf nicht während der Elternzeit und auch nicht wegen der Elternzeit. Aber rechtzeitig vorher aus anderen Gründen schon. Und da ist der so emsige Mitarbeiter auf einmal nicht mehr der Richtige für die anstehenden Aufgaben.

Väter haben nur wenig Zeit, wenn sie fristgerecht und ohne Angst vor einer Kündigung die Elternzeit beantragen wollen: exakt eine Woche! Denn der Sonderkündigungsschutz beginnt acht Wochen vor dem Start der Elternzeit. Und sieben Wochen vor Beginn muss der Arbeitgeber Bescheid wissen. Also am besten diese Woche rot im Terminkalender anstreichen, damit man die Antragsfrist zur Elternzeit auf keinen Fall versäumt!

http://www.vaeter-zeit.de/elternzeit-03/antrag-arbeitgeber.php

Hier noch ein Link: http://www.familien-wegweiser.de/wegweiser/Service/fragen-und-antworten,did=162862.html

Es heißt, dass Elterngeld nach Lebensmonaten des Kindes gezahlt wird. Was bedeutet das für die Anmeldung der Elternzeit meines Mannes? Elterngeld kann nur für Lebensmonate des Kindes beantragt werden, nicht für Kalendermonate. Die Elternzeit sollte so angemeldet werden, dass die Lebensmonate, für die Elterngeld beantragt wird, vollständig in der Elternzeit liegen. Lebensmonate des Kindes werden ausgehend vom Geburtsdatum berechnet. Ein Lebensmonat dauert jeweils vom Tagesdatum der Geburt bis zum Tag vor dem Geburtsdatum im nächsten Monat.

Beispiel: Geburtstag des Kindes: 15. Februar, erster Lebensmonat: 15. Februar bis 14. März, zweiter Lebensmonat: 15. März bis 14. April und so fort.

Bei der Anmeldung muss eine Frist von 7 Wochen vor dem Beginn der Elternzeit eingehalten werden. Will der Vater seine Elternzeit ab Geburt in Anspruch nehmen, muss er die Elternzeit 7 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin schriftlich beim Arbeitgeber einreichen.

Weitere Informationen und Links:

Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz

0

Genauso wie du es geschrieben hast: Hiermit melde ich Elternzeit an für mein Kind XY, voraussichtlich geboren am XY. Ich möchte Elternzeit nehmen für den 1. Lebensmonat (voraussichtlich 12.05.-11.06.14) und für den 13. Lebensmonat (voraussichtlich 12.05.15-11.06.15). Die genauen Daten melde ich alsbald nach der Geburt nach.

Was möchtest Du wissen?