Elternzeit Lohnsteuer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Elterngeld unterliegt - wie jede Lohnersatzleistung - dem Progressionsvorbehalt. Und - wie jeder der eine Lohnersatzleistung in Anspruch genommen hat - bist Du aufgrund dessen verpflichtet eine Lohnsteuererklärung für das Jahr einzureichen.

Sonderzahlungen vom AG, die entsprechend vertraglich vereinbart sind, erhält man auch wenn man in Elternzeit, Langzeitkrank oder sonstiges ist / war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Urlaubsgeld ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Ob dein Arbeitgeber dir Urlaubsgeld zahlt oder nicht ist ihm überlassen.

Der frühere Lohnsteuerjahresausgleich - wird nun eigentlich nur noch Einkommensteuererklärung genannt. Entgeltfortzahlungen musst du dabei angeben und Urlaubsgeld wird soweit ich weiß sowieso wie normales Gehalt versteuert. Was dein Arbeitgeber an Lohnsteuer für dich abführt weiß ja das Finanzamt sowieso schon.

Ob du Steuern nachzahlst oder erstattet bekommst hängt noch von so vielen anderen Dingen ab. Hier ist keine pauschale Antwort möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bekomme ich trotz einmonatiger Elternzeit Urlaubsgeld?

Frag dein Arbeitgeber, der zahlt es ja auch.

Habe außerdem gehört dass man beim Lohnsteuerjahresausgleich daraufhin zur Kasse gebeten wird... ist das so?

Wenn du Geld bekommst, zahlst du auch dafür Steuern.
Was ist also besser: Geld bekommen und Steuern zahlen oder kein Geld bekommen und auch keine Steuern zahlen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?