Elternunterhalt wo informieren?

2 Antworten

Verwandte in gerader Linie (Großeltern-Kinder-Enkel) sind grundsätzlich gegenseitig unterhaltsverpflichtet.

Damit festgestellt werden kann, ob überhaupt eine Unterhaltspflicht in Frage kommt und wie hoch diese sein kann, muß das Einkommen berechnet werden sowie die Vermögensverhältnisse abgekärt werden.

Wer hat denn den Unterhalt einfgefordert?

Eine Behörde verschickt dazu einen Auskunftsbogen, den man entsprechend ausfüllen muß.

Sollte bereits ein Bescheid erlassen worden sein, dann sollte er, bei Zweifel an der Berechnung des Unterhaltes, überprüft werden. Das sollte, wenn keine fachkundige Person greifbar ist, durch einen Rechtsanwalt geschehen.

Hier ist unbedingt auf die Frist zu achten, die man einhalten muß, um den Bescheid anzufechten. Ggf. gibt es auch eine Familienberatungsstelle oder eine andere ähnliche gemeinnützige Einrichtung vor Ort, die das prüfen könnte.

2

Hier steht alles Wissenswerte nachzulesen, unter 'Verfahren' und 'Berechnung' auch die drängenste Frage: Muss ich und wenn ja wieviel zu Omas Pflgekosten beitragen?

Verdienst du eigenes Geld, geht dich das als grds. Verpflichtete auch etwas an :-)

http://www.elternunterhalt.org/

G imager761


Dringendes Problem: Finanzamt verlangt Steuererklärung, ich bin mit der Anlage AUS überfordert?

Ja, ich weiß, dass man nur bis zum 31.05. Zeit hat, jetzt hat mir das Finanzamt ne freundliche Erinnerung geschickt und mir gesagt, es wird für mich teuer, wenn ich nicht schleunigst abgebe...

Problem: Ich habe ausländische Einkünfte und keine Ahnung, wie ich die Anlage AUS ausfüllen soll, weil ich das Fachchinesisch einfach nicht verstehe.

Kann ich mich immer noch an einen Steuerberater wenden, oder ist ess dafür zu spät? Oder soll ich erstmal nur den Mantelbogen und vielleicht ein Anschreiben abschicken, damit das Finanzamt schon mal irgendetwas hat?

...zur Frage

Jugendamt nahm unserer Tochter das Baby

ch wende mich an Sie mit aller Verzweiflung! Das Jugendamt hat meiner Tochter am 2. Oktober ihr Baby, welches gerade mal zweieinhalb Tage alt war, in vorrübergehende Obhut genommen. Die Begründung war, das meine Tochter das Kind nicht richtig ernährt und ihm keine Bindungsangebote gibt. Das kann aber nicht sein. Sie hat sich immer rührend und wohlwollend um das Kind gekümmert. Meine Tochter geht fast an dem Schmerz kaputt und die ganze Familie leidet sehr. Das Kind wurde in eine Pflegefamilie gebracht, wir wissen nicht wohin. Vielleicht kann jemand von Ihnen uns helfen, sollten wir einen Anwalt für Familienrecht einschalten, oder schadet das meiner Tochter nur zusätzlich? Das Jugendamt will sich am Montag mit uns in Verbindung setzen. Was sollen wir nur tun? eine Verzweifelte Oma

...zur Frage

Wie lange darf der Lebensgefährte meiner Tochter bei uns wohnen?

Hallo,

meine Tochter und ihr Lebensgefährte sind auf Wohnungssuche, was sich als schwierig gestaltet, da ER derzeit in einer anderen Stadt lebt. Wie lange dürften wir ihn bei uns aufnehmen? Ebenfalls nur die 6 Wochen, obwohl es sich um ihren Lebensgefährten handelt? Oder gilt in diesen Fall etwas anderes? Es wäre nur zur Überbrückung und ich wollte mich zuerst informieren, bevor wir uns an unseren Vermieter wenden bzw. da er sich nur mit Dingen auskennt, die ihm zugute kommen, wollte ich etwas , was ich ihm vorlegen kann.

Vielen Dank in voraus

...zur Frage

Unterhalt für das Kind nach USA Recht

Meine Ex eine Green Card für die USA und wird demnächst dort studieren gehen. Sie hat das alleinige Sorgerecht für unsere Tochter. Ich bazahle den Unterhalt, sie lässt mich aber das Kind nicht sehen. Neulich hat sie mich informiert, dass sie einen Antrag stellen will, Unterhalt nach Americanischem Recht zu bekommen. Dann muss ich angeblich 600 USD zahlen anstatt EUR 300 die ich jetzt zahle. Meine Frage ist, darf sie dass machen? Wenn ich mich über meine Rechten und Pflichten informieren muss, was für einen Anwalt brauche ich? Internationales Recht?

...zur Frage

Darf der Vermieter persönliche Daten weitergeben...?

Ich bin bei meinem Vermieter mit einer Monatsmiete in Rückstand geraten.. Weil mein Lohn letzten Monat später kam als sonst. Ich hab es dann nach zwei Wochen bemerkt das die Miete nicht überwiesen worden ist. Auf jeden fall, hat mein Vermieter nicht zuerst mich informiert sonder meine Oma (weil man sich da ja so gut kennt)! Natürlich ist hier jetzt eine große Kriese ausgebrochen obwohl alles beglichen ist. Meine Frage darf der Vermieter das? Andere Leute über eine ausstehende Monatsmiete informieren?

...zur Frage

Elternunterhalt--Auto der Ehefrau-vor dem Sozialamt sicher?

Thema Elternunterhalt (für Mutter im Altenpflegeheim) 

Unterhaltspflichtiger hat ein Auto. Auf die Ehefrau sind 2 Autos angemeldet. Kann das Sozialamt die Verwertung der Autos der Ehefrau für den Unterhalt verlangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?