Elternkind krankenschein trotzdem volles Gehalt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hier ist, was die DAK aktuell dazu schreibt:

Wie hoch ist das Kinderkrankengeld?

Das Kinderkrankengeld beträgt 90 Prozent Ihres ausgefallenen
Nettoarbeitsentgelts. Haben Sie Sonderzahlungen wie Urlaubs -oder
Weihnachtsgeld in den vorausgegangenen 12 Kalendermonaten erhalten,
werden diese anteilig berücksichtigt, und Sie erhalten sogar 100 Prozent
Ihres ausgefallenen Nettoarbeitsentgelts. Das Höchstkrankengeld darf
dabei jedoch nicht überschritten werden. Dieses beträgt aktuell 96,25
Euro pro Tag. Voraussetzung ist immer, dass Ihr Arbeitsentgelt
beitragspflichtig ist.

Dauer des Krankengeldanspruchs:

Der Krankengeldanspruch besteht pro Kind und Elternteil für zehn
Arbeitstage im Kalenderjahr. Sind beide Elternteile berufstätig und
gesetzlich versichert, kann jeder einen Krankengeldanspruch von 10 Tagen
(nicht gleichzeitig) beanspruchen. Alleinerziehende haben Anspruch auf
Krankengeld für 20 Arbeitstage im Kalenderjahr. Bei Familien mit drei
und mehr Kindern liegt die Höchstgrenze je Elternteil bei 25 Tagen, bei
Alleinerziehenden bei 50 Tagen jährlich.

--------

Weiteres hier: https://www.dak.de/dak/leistungen/Krankengeld-1078798.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst ja einen Kinderkrankenschein. Den füllst du auf der Rückseite aus und schickst ihn an deine Krankenkasse. Vergiss bitte nicht die Kopie für den Arbeitgeber! 

Die Krankenkasse zahlt dir dann den Lohnausfall für diese 4 Tage in Höhe von 90% 

Wichtig ist, dass du den Schein frühzeitig bei der KK abgibst, denn es dauert ein paar Tage, bis du Bescheid bekommst. 

Der AG darf dir diese Tage vom Gehalt abziehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anwort von Norina 78 ist korrekt.

Dir steht nicht das volle Gehalt zu (wie auch behauptet wurde hier).

Eine gute Übersicht (es kommt nämlich auch auf die Bedingungen des Einzelfalls an, z.B. Vereinbarungen im Arbeitsvertrag) findest du hier:

https://www.haufe.de/personal/arbeitsrecht/freistellung-bei-erkrankung-eines-kindes_76_141734.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rose95w
20.09.2016, 08:54

Auch wenn im Arbeitsvertrag ein Festgehalt ausgemacht wurde egal wie viele Stunden ich arbeite?

0

Man hat sogar das Recht wegen einem kranken Kind mindestens 10 Tage im Jahr (vielleicht sind es sogar 20 Tage im Jahr) als Eltern zu Hause zu bleiben. Natürlich bekommst du dein volles Gehalt!!!! Allerdings kann es sein, dass dein Arbeitgeber ein ärztliches Attest benötigt genau wie bei dir, wenn du krank wärst.

Ruf mal lieber an auf der Arbeit ab welchem Tag du ein Attest brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ETechnikerfx
20.09.2016, 08:53

Das stimmt leider nicht. Das Geld wird von der Krankenkasse erstattet und umfasst nach Zitat aus dem Wiki:

Das (Brutto-) Kinderkrankengeld beträgt nach § 45 Abs. 3 Satz 3 SGB V 90 % des ausgefallenen Nettoarbeitsentgelts.

0

Du bekommst das sogenannte Kinderkrankengeld von Deiner Krankenkasse. Der Arbeitgeber muss diese Tage tatsächlich nicht bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rose95w
20.09.2016, 08:49

Trotz das ich laut vertrag ei  Festgehalt habe? Und das auch wenn ich weniger stunden arbeite?

0

Was möchtest Du wissen?