Elterngeldantrag welche Formulare?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zunächst benötigst Du mal Kopien Deiner 12 letzten Gehaltsabrechnungen.

Da die Elterngeldstelle vorab schon mal jeden Antragsteller für einen potentiellen Betrüger hält musst Du von Deinem Arbeitgeber einen nachweis haben, das Du auch wirklich dort arbeitest, selbst wenn Du Lohnzettel vorlegst. Dazu musst Du einen Beschäftigungsnachweis zur Vorlage beim Ministerium für Arbeit, Familie, Prävention, Soziales und Sport von Deinem Arbeitgeber ausfüllen lassen.

Außerdem muß Dein Arbeitgeber trotz Deiner Vorlage von Lohnzetteln eine Bescheinigung zum Antrag auf Elterngeld zu dem Arbeitsverhältnis, dem Erwerbstätigkeitseinkommen im Bemessungszeitraum und zum Arbeitgeberzuschuss in der Mutterschutzfrist ausfüllen. Darin muss er u.a eine Bescheinigung ausfüllen in der er die letzten 12 Monatsgehälter aufschlüsseln muss mit den gezahlten Steuern und Sonderzuwendungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld.

Denn auch das macht die Elterngeldstelle nicht trotz der von Dir vorgelegten Lohnzettel. Das nervt dann deinen Arbeitgeber schon mal gewaltig. 

Ach ja Du brauchst auch noch eine Erklärung zum Einkommen vor und nach der Elternzeit. Ich weiß schon gar nicht mehr wie ich an all diese Unterlagen gekommen bin. Jedesmal wenn ich Unterlagen an die Elterngeldstelle geschickt habe, kam eine Antwort mit einem Dokument das ich zusätzlich noch ausfüllen müsse.

Und gehe um Gottes Willen nicht arbeiten während deiner Elternzeit. Erstens bleiben Dir von 100 verdienten € nur noch 20 € über, weil Dir die Elterngeldstelle den Rest anrechnet. Und weil sie dann eh rechnen müssen wird dein Zusatzverdienst Dich so viele Nerven mit der Elterngeldstelle kosten, das Du wünscht Du hättest es nie getan. Solltest Du doch arbeiten gehen das auch noch unregelmäßig, also in einem Monat ja im anderen nein, werden die für jeden Monat das gesamte Elterngeld neu berechnen. Willst Du Ihnen Arbeit sparen und gibst das erst am Ende oder alle 4 Monate an wird ein Bußgeldverfahren gegen Dich eingeleitet! 

Die spinnt, die Elterngeldstelle!!  

 

 

Was möchtest Du wissen?