Elterngeldantrag - was ist, wenn man doch später arbeiten möchte?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja erst mal angeben dass nicht gearbeitet wird und sobald sie weiß, ab wann sie arbeiten geht, muss sie es so schnell wie möglich der Elterngeldstelle melden, damit die den Bescheid abändern können, bevor zu viel gezahlt wird. 

Und ja, es wird ab dann angerechnet, ab wann die Arbeit ausgeübt wird. Beim Basiselterngeld gibt es keinen Freibetrag, es wird also schon ab dem ersten verdienten Euro angerechnet.

Was möchtest Du wissen?