Elterngeld zu wenig oder in Ordnung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein Elterngeld gilt als Einkommen und wird auf den Bedarf sprich deine ALG - 2 Leistungen angerechnet !

Da du ja vom Jobcenter sicherlich euren vollen Bedarf für den Monat erhalten habt bzw.das was euch nach Abzug des vorhandenen anrechenbaren Einkommens noch gefehlt hat,ist das Jobcenter hier in Vorleistung gegangen,weil du eben noch kein Elterngeld bekommen hast.

Das Jobcenter wird dann sicher einen Antrag auf Erstattung gestellt haben,deshalb hast du nur so wenig Elterngeld rückwirkend erhalten,dabei wird es sich sicher um die genannten Freibeträge handeln,die dir das Jobcenter theoretisch von deinem Elterngeld abgezogen hat.

Normalerweise kann man beim Elterngeld was aus einer vorherigen Beschäftigung stammt im Monat bis zu 300 € Freibetrag geltend machen,dafür muss man aber auch min. 300 € Elterngeld aus der vorherigen Beschäftigung erhalten.

Wenn du vorher nur 3 Monate beschäftigt warst,sind praktisch 9 Monate ohne Einkommen in die Berechnung für das Elterngeld eingeflossen,deshalb wirst du nur wenig Elterngeld aus der vorherigen Beschäftigung erhalten und der Rest wird mit dem staatlichen Mindestelterngeld aufgestockt,weil einem min. 300 € Elterngeld pro Monat zusteht.

Was für einen Anspruch auf Elterngeld hast du denn,wirst doch sicher schon einen Bescheid bekommen haben ?

Würdest du nämlich angenommen vorher gar nicht gearbeitet haben,dann würdest du nur das staatliche Mindestelterngeld von 300 € bekommen und das würde dir bis auf max. 30 € Versicherungspauschale auf deine Leistungen angerechnet.

Da du aber wie gesagt vorher paar Monate gearbeitet hast steht dir dann der erhöhte Freibetrag zu,deshalb die Frage nach der Höhe deines monatlichen Anspruchs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berami
29.06.2017, 11:03

Denn Bescheid habe ich leider noch nicht erhalten, da meinte die Frau es kommt in ein paar Tagen an.. naja ich schau nochmal nur was mich wie gesagt gewundert hatte war das ich für die drei Monate rückwirkend nichts bekommen habe aber anscheint ist das so wenn man Hartz4  bezieht, vielen Dank

0

Eigentlich müsstest du 300€/ Monat bekommen. Also 900€ für die 3 Monate. Es müsste auch so auf den Bescheid stehen. Auf den  Brief steht außerdem eine Telefonnummer. Ruf da an und frag nach   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
29.06.2017, 10:56

das zählt als sonstiges einkommen und wird natürlich angerechnet

0

Elterngeld bekommt man, wenn man berufstätig ist und in Elternzeit geht.

Dann fällt ja das Gehalt weg, und das Elterngeld gleicht dies etwas aus.

Nachdem bei Dir ja nix wegfällt (oder erhältst Du jetzt weniger Hartz4??), gibt's auch nur den Minimum-Satz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
29.06.2017, 12:13

Elterngeld bekommt man immer und wenn es nur das staatliche Mindestelterngeld von 300 € monatlich ist,dieses wird dann natürlich bis auf max. 30 € Versicherungspauschale auf ALG - 2 ( Hartz - lV) Leistungen angerechnet !

0

du bekommst leistungen vom staat. das elterngeld ist da kein zusatzeinkommen.

im normalfall soll es den verdienstausfall ausgleichen. das fällt ja bei dir weg

deinen anderen fragen nach hast du gerade mal noch einen gültigen aufenthaltstitel (oder der kann auch schon abgelaufen sein). du wirst hier als gast schon voll versorgt. da sollten die forderungen vllt auch mal nachlassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berami
29.06.2017, 10:56

Ich habe hier in dem Land keine Forderungen und auch wenn ich einen Aufenthaltstitel hätte der gültig wäre bin ich seid meiner Geburt in diesem Land und befolge gesetzte und arbeite, benutze das deutsche Geld und habe deutsche Freunde! Meine Herkunft sagt nichts aus ! Wie gesagt Forderung habe ich nicht, ich würde nur gerne wissen was mein Recht ist und wenn ich ein Recht auf die drei Monate Nachzahlung habe würde ich gerne meine es recht nach gehen denn auch der Stadt mag Leute veräppeln oder " vergisst " auch mal was ;)

0
Kommentar von berami
29.06.2017, 10:57

Und noch eine ich fühle mich ÜBERHAUPT NICHT wie ein Gast in diesem land!

0
Kommentar von berami
29.06.2017, 10:57

@martinzuhause

0
Kommentar von berami
29.06.2017, 10:59

Ja gut danke für die Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?