Elterngeld und volles Gehalt gleichzeitig beziehen?

2 Antworten

Übrigens: Wenn du bis zum 01.03.11 arbeiten gehst bzw deine Elternzeit erst am 02.03.11 beginnt, dann hast du für März 2011 auch noch Anspruch auf Urlaub.

Du musst deinen Elterngeldantrag ändern (dazu bist du verpflichtet), denn Elterngeld gibt es nur während der Elternzeit. Während deines Urlaubes hast du natürlich keine Elternzeit!

Und so nebenbei: Nimmst du zwischen dem Mutterschutz und der Elternzeit Urlaub (und gehst nichtmal 1 Tag arbeiten), dann wird dein Urlaub auf die Elternzeit angerechnet. Das bedeutet, du hast weniger Elternzeit.

Ehemaliger Arbeitgeber zahlt Lohn nicht, was tun?

Hallo,

Vor einiger Zeit wurde ich in der Probezeit von meinem Arbeitgeber aus wirtschaftlichen Gründen gekündigt. Daraufhin wurde ich die letzten ca. 1,5 Wochen meiner Beschäftigung krank, leider hab ich den Krankenschein nicht rechtzeitig abgeschickt und er kam erst nach den 3 Tagen an.
Normalerweise bekam ich immer Mitte des Monats mein Gehalt, da ich Ende des Monats Mai gekündigt wurde, hätte ich normalerweise Mitte Juni Geld bekommen müssen, jedoch kam wortlos kein Geld und auf meine Nachfragen beim Arbeitgeber kam keine Antwort. Erst zwei Wochen später bekam ich eine Antwort, in der mein Arbeitgeber erklärt, dass dadurch, dass mein Krankenschein nicht rechtzeitig bei ihm war, er von seinem Recht der Zurückhaltung Gebrauch mache und da die Löhne durch meine Minusstunden erst noch neu berechnet werden müssen, mir das Geld von Mai und von den zwei Arbeitswochen im Juni noch überwiesen wurden.
Weitere zwei Wochen später fragte ich erneut bei meinem ehemaligen Arbeitgeber nach, weil sich noch nichts getan hatte, worauf aber auch keine Antwort kam. Erst Ende Juni, was nochmal ca. 2 Wochen später war, kam ein Brief mit einer Erklärung wie viel er mir noch schulde. Darin stand auch, dass der Betrieb im Moment nicht in der Lage ist mir den gesamten Betrag mit einmal zu überweisen und er es deswegen in Raten zahlt, die erste Rate hat er am selben Tag überwiesen, wie er den Brief geschrieben hat, so steht es zumindest in dem Brie, jedoch ist heute nach wieder einem halben Monat noch nichts auf meinem Konto eingegangen, auch auf meine Nachfrage kam bisher nichts. Den restlichen Betrag wollte er zur Hälfte im Monat August und September zahlen, aber auch nach dem halben August kam noch nicht ein einziger Euro von ihm.

Hat jemand einen Vorschlag wie ich in der Angelegenheit als nächstes vorgehen sollte?

...zur Frage

Elternzeit, Elterngeld+ und Minijob - ist das in einer Steuererklärung als beschäftigungsfreie Zeit anzugeben ?

Hallo,

meine Frau war letztes Jahr bis Februar in Mutterschutz und hat seit dem Elternzeit mit Elterngeld+. Dazu geht Sie Samstags bei Ihrem alten Arbeitgeber auf 450€ Basis arbeiten. Ist diese Zeit jetzt als beschäftigungsfreie Zeit anzugeben (da Elternzeit) oder doch nicht (da MiniJob) ? Bin grad ein wenig verwirrt da man einen MiniJob (zumindestens den 1.) ja nicht angibt in einer Steuererklärung.

Danke !

...zur Frage

Lohn Berechnung?

Wie genau berechnet ein AG meinen Lohn wenn er mir diesen am Ende des Monats auszahlen wird? Denn meinen Stundennachweis um den Lohn zu berechnen bekommt er immer auf der darauffolgenden Woche am Montag. D.h. meine Stunden werden geschätzt oder werde ich nur für 25 Tage bezahlt und der Rest kommt am Ende des nächsten Monats ausgezahlt?

Versteht mich jemand? 😃

...zur Frage

Ab wann Lohn annmahnen wenn alter Arbeitgeber nicht zahlt?

Hallo, ich habe im Dezember meine Arbeit zum 31.1. gekündigt. Hatte dann bis 5.1. Urlaub und war ab 8.1. bis Ende des Monats wegen Burn Out krankgeschrieben. Musste auch zum MDK der die Krankschreibung bestätigt hat. Nun ist es so, das ich leider immer noch auf Den Lohn vom Januar warte. Er hätte laut Arbeitsvertrag spätestens am 15.2. auf meinem Konto sein müssen. Den Lohnschein hat er mir schon zugeschickt nur eben das Geld fehlt. Wie lange sollte ich denn jetzt noch warten ehe ich ihn schriftlich anmahne mir den Lohn zu überweisen? Viele sagen, warte noch, der will dich nur ärgern. Aber das Geld fehlt...

...zur Frage

Wie lange wird Elterngeld gezahlt?

Ich bin davon ausgegangen, dass man nach der Mutterschutzfrist (also grob ab dem 3. Lebensmonat vom Baby) für 12 Monate Elterngeld erhält, also nach der Geburt ja noch 2 Monate lang Mutterschaftsgeld und dann bis zum 14. Lebensmonat Elterngeld.

Jetzt sagte mir eine Freundin, dass man nach den 2 Monaten Mutterschutz nach der Geburt nur 10 Monate Elterngeld bekommt, also bis zum 1. Geburtstag vom Baby.

Aber es heißt doch immer, dass man 12 Monate Elterngeld bekommt... das wäre doch Beschiss?! ;-)

Wäre schön, wenn jemand antwortet, der aus der Praxis sagen kann, wie es tatsächlich läuft. Danke!

...zur Frage

Elterngeld Nachzahlung und Jobcenter

Hallo liebe Community Habe heute ein Brief von der Elterngeldstelle bekommen wo alle Zahlungen bzw Zahlungstermine drauf stehen da steht Lebensmonat: 13.02.15-12.03.15 Erstattungsanspruch 1.500 Euro Zahltermin 15.03.15 Derzeit beziehen wir Arbeitslosengeld 2 bekommen wir jetzt die Nachzahlung oder wird die vom Jobcenter enbehalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?