Elterngeld und Elternzeit .. ich verzweifel :(

7 Antworten

Da hast Du ja noch genuegend Zeit bis dahin. Also keinerlei Grund zu verzweifeln, oder? Wenn Du arbeitest, bekommst Du 6 Wochen vorher Mutterschutz, ausgehend vom jetzigen Geburtstermin. Evtl. nimmst Du vorher auch noch Deinen Resturlaub. Im Mutterschutz zahlt Dein AG einen gewissen Satz, die Krankenkasse muss evtl. noch was drauf zahlen. Das geschieht alles ganz automatisch, der Arzt stellt was aus, die Krankenkasse berechnet alles und verlangt evtl. Unterlagen. Nach der Geburt bist Du 8 Wochen in Mutterschutz, egal ob an dem Termin geboren, davor oder danach. Ist die Geburt spaeter, verlaengern sich die Mutterschutz davor. Mehr als 2 Wochen drueber wird eh nicht gegangen mit der Geburt. Kommt das Kind frueher, verkuerzen sich die 6 Wochen entsprechend. Evlt. kann dich dein Arzt auch schon frueher ganz oder teilweise arbeitsunfaehig schreiben, das kommt auf die Umstaende an.

Das Elterngeld, der Antrag kommt auch von alleine, Du laesst nur eine Geburtsurkunde ausstellen (wird oft vom Krankenhaus schon in die Wege geleitet) und meldest das bei der Kindergeldstelle. Das kriegst Du alles schon im Krankenhaus mit, wie das laeuft. Der Antrag auf Elterngeld kommt dann ca. 3 Wochen nach der Geburt ins Haus geflattert ganz automatisch. Geld vom Mutterschutz geht auch automatisch. Die 8 Wochen Mutterschutz kriegt man nicht gleichzeitig noch Elterngeld, die Monate werden aber angerechnet.

Nur Du musst beim Arbeitgeber ich glaube bis 8 Wochen nach der Geburt erklaeren, dass Du in Elternzeit gehen willst und wie lange. Meist schriftlich.

Bedeutet, wenn Du 12 Monate Elterngeld bekommst, dann endet das mit dem ersten Geburtstag des Kindes, auch wenn Du vorher die 8 Wochen noch Mutterschutz bekommen hast.

Beim Mutterschaftsgeld zahlt auf jeden Fall die KK etwas und der AG muss evtl was zuzahlen (nicht anders herum).

Der Mutterschutz ist länger als 8 Wochen, wenn das Kind vor Termin kommt. Nämlich genau um die Tage länger, die das Kind zu früh kam.

Elternzeit ist 7 Wochen vor Beginn anzumelden. Für den Vater heißt das (wenn er ab Geburt dabei sein will), 7 Wochen vor errechnetem Termin. Für die Mutter heißt das (im Standardfall von 8 Wochen MuSchu nach der Geburt) innerhalb der ersten Woche nach der Geburt!

0

Die Elternzeit beginnt mit dem Tag der Geburt. 8 Wochen nach der Geburt wird als Mutterschutz bezeichnet. Dies ist immer so. Der ET ist ein Tag, damit du sechs Wochen vorher in Mutterschutz gehen kannst. Kommt dein Kind vor dem ET, beginnt dann an diesem Tag die Elternzeit - auch wenn es z.B. später kommen sollte.

Elterngeld ab dem Mutterschutz 8 Wochen vor geburt bis zum ersten lebensjahr Kindergeld ab geburt

8 Wochen NACH Geburt

0

Elterngeld beantragen - Wo die Kreuze setzen?

Hallo Leute :)

Ich wollte nun Elterngeld beantragen. Ich habe 2 Jahre Elternzeit beantragt. Nun sitze ich vor diesem Formular und weiß nicht, wo ich die Kreuze in dieser Tabelle machen muss.

ich bin seit dem 22.4. in Mutterschutz bis zum 31.07. danach beginnt meine Elternzeit. demnach müsste ich die Monate des Mutterschutzes als Basis Elterngeld ankreuzen, richtig?

Und den Rest dann als Elterngeld+? Im Internet finde ich nicht wirklich die passende Antwort. Denn ich habe vor, die 2 Jahre für mein Kind da zu sein und nicht Teilzeit arbeiten zu gehen. Und überall steht, dass EG+ nur dafür ist, wenn man arbeiten geht.

Wäre super, wenn jemand eine passende Antwort hat !

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Elterngeld 2x 6 Monate?

Hallo,

ist es gestzlich möglich als Vater ab Geburt des Kindes 6 Monate Elternzeit + Elterngeld zu beziehen, dann wieder 6 Monate arbeiten und dann wieder 6 Monate Elternzeit + Elterngeld zu beziehen ?

Ehefrau ist auch in Elternzeit bezieht aber in diesem Fall kein Elterngeld.

Vielen Dank.

...zur Frage

Elternzeit - ab Geburt oder nach Mutterschutz?

Hallo,

ich weiß, dass die Frage schon mehrmals gestellt wurde und auch bei Google unendlich viele Antworten kommen - leider keine so klar, dass sie mir weiterhilft :( Meistens widersprechen sich die Antworten.... also nochmal ;)

Ich gehe gerade meinen Antrag für Elterngeld durch und schreibe den Brief an meinen AG für meine Elternzeit. Errechneter Geburtstermin ist der 5.6.2015, danach 8 Wochen Mutterschutz.

Doch was trage ich in meinen Elterngeldantrag und in das Schreiben für den AG ein bei dem Punkt "Ich nehme Elternzeit von .... bis ... " ein ?

Ich habe jetzt mehrmals gelesen, dass man die Antrag bis spät. eine Woche nach Geburt beim AG einreichen muss, also 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit, deswegen gehe ich mal davon aus, dass die Elternzeit mit Ende des Mutterschutzes beginnt ?

Unterschied zwischen 12 und 24 Monaten Elternzeit

Würde gerne 24 Monate zu Hause bleiben, hab aber von einer Kollegin gehört, dass das Elterngeld von einem Jahr dann halbiert wird und auf 2 aufgeteilt wird, stimmt das und was für Unterschiede gibt es bei 2 Jahren noch?

VIELEN DANK :)

...zur Frage

Kann man Elterngeld aufgrund Krankheit auch noch später als bis zum 14ten Lebensmonat des Kindes bekommen?

Hallo,

meine Frau nimmt 24 Monate nach Geburt des Kindes Elternzeit und bekommt für die ersten 12 Monate Elterngeld (bzw. die ersten 6 Wochen natürlich Mutterschaftsgeld).

Ich wollte eigentlich im 9. und 14. Lebensmonat unseres Kindes Elternzeit nehmen und dabei Elterngeld beziehen. Elterngeld gibt es ja bis einschließlich zum 14ten Lebensmonat.

Ich bin nun leider krank geworden und muss operiert werden. Damit fällt die geplante Elternzeit im 9ten Lebensmonat flach.

Frage: Kann man aufgrund der Krankheit den erlaubten Zeitraum verlängern, so dass ich z.B. im 14ten und 15ten Lebensmonat Elterzeit inkl. Elterngeld nehmen kann?

...zur Frage

Elternzeit/Elterngeld ab Geburt (Vater). Wie wird das ohne Geburtsurkunde im Vorfeld beantragt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?