Elterngeld kann man sich trotzdem selbständig machen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

''Der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin darf während der Elternzeit nicht mehr als 30 Wochenstunden erwerbstätig sein. Eine im Sinne des § 23 des Achten Buches Sozialgesetzbuch geeignete Tagespflegeperson kann bis zu fünf Kinder in Tagespflege betreuen, auch wenn die wöchentliche Betreuungszeit 30 Stunden übersteigt. Teilzeitarbeit bei einem anderen Arbeitgeber oder selbstständige Tätigkeit nach Satz 1 bedürfen der Zustimmung des Arbeitgebers. Dieser kann sie nur innerhalb von vier Wochen aus dringenden betrieblichen Gründen schriftlich ablehnen.''

http://www.buzer.de/gesetz/7484/a147138.htm

Auf der Internetseite vom Bundesministerium für Familie gibt es eine Broschüre. Da steht alles zum Elterngeld und der Elternzeit drin.

Kleingewerbe mit einer sehr eingeschränkten Stundenzahl ist möglich.

Google das mal nach.

Kollegin von mir hat 4 Stunden pro Woche gearbeitet und das war für das Elterngeld unschädlich.

Also ein Kleingewerbe kann man trotz Elterngeld machen nur halt ca 4 Stunden in der Woche und das teile ich dann das Jungendamt mit oder wie läuft das?Danke

0
@emily2009

Schau doch mal im Elterngeldgesetz nach, wie hoch der Stundenaufwand und das Einkommen sein darf um sich nicht auf das Elterngeld auszuwirken.

Wie gesagt, meine Kollegin hat -unselbständig- 4 Stunden pro Woche gearbeitet. Das war in ihrem Fall unschädlich.

0

Was möchtest Du wissen?