Elterngeld für den Vater....Anträge.....Wann? Welche? etc...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja du brauchst nämlich für jeden Antrag den du stellst, die Geburtsurkunde vom Kind. Vergisst aber nicht 6 Wochen vor der Entbindung und 8 Wochen nach der Entbindung ist erst Mutterschutzgeld angesagt, danach kommt Eltnergeld. Und wenn Ihr Mutterschutzgeld bekommt,-werdet ihr auch, denn die Frau ist arbeitstätig-, bekommt ihr nur 10 Monate Elterngeld. Da die 2 Monate vom Mutterschaftsgeld auch mitgezählt werden.

2

Ohha!!!! Scheiß.. das wirft ja meinen ganzen Plan durcheinander. Das heißt ja, daß Ich überhaupt kein Geld bekommen würde!!! Da kann Ich auch 2 Monate unbezahlten Urlaub nehmen. Dann muß Ich erst das Mutterschutzgeld abwarten und 2 Monate nach der Geburt in Elternzeit gehen.

0
17
@KaliKumpel

du als Vater bekommst deine zwei Monate Elterngeld für die ersten zwei Lebensmonate des Kindes, nur bei der Mutter kommts zur Anrechnung von Mutterschaftsgeld und deshalb evt. nicht zur Zahlung von den ersten zwei Monaten. Den Antrag auf Kindergeld kannst du dir auch schon mal zu Hause hinlegen, gibts bei jeder Agentur für Arbeit oder Familienkasse, oder wenn einer von euch im öffentlichen Dienst beschäftigt ist, beim Arbeitgeber. Dort muss genauso die Geburtsbescheinigung dazu, deshalb kann man diesen Antrag auch erst nach der Geburt abgeben

0

Erstmal Danke für die Antworten. Die Seiten habe Ich schon durchgestöbert und bin zu dem Entschluß gekommen, daß der Mann und die Frau die Anträge erst nach der Geburt abgeben muß. Der Mann muß nur seinen Arbeitgeber in Kenntnis setzten das er für 2 Monate zuhause bleibt. Ist das so Richtig?

Was möchtest Du wissen?