Elterngeld Erziehungsgeld Baby gestorben

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Soviel ich weiß bekommt man das elterngeld für einen bestimmten zeitraum....da man ja nicht arbeiten gehen kann bin mir aber wirklich nicht sicher....würde an deiner stelle wirklich mal bei der elterngeldstelle anrufen....das du da nicht hingehen willst kann ich verstehen...aber die sind wirklich sehr nett und helfen dir bestimmt auch am telefon weiter ansonsten wende dich doch mal an pro famillia die kennen sich aus mit solchen fällen und werden dir da sicherlich weiterhelfen......und mein beileid...ich glaube was du da grade durch machst ist das schlimmste was einer mutter passieren kann....wünsche dir und deiner famillie viel kraft für diese schwere zeit.....euerm sternchen geht es bestimmt gut da wo es ist :_(

ja,das stimmt

0

Um Elterngeld zu beziehen müsste dein Kind leben, da das Geld nach Lebensmonaten gezahlt wird. D.h. du hast keinerlei anspruch darauf, aber auf das Mutterschaftsgeld von der Krankenkasse bis 8 Wochen nach der Geburt.

Denn das Elterngeld ist ja quasi wie eine Art "Entschädigung" dafür, weil man nicht arbeiten gehen kann und sich der Kinderbetreuung angenommen hat.

Vielleicht könntest du, je nach beruflicher Situation Arbeitslosengeld1 beantragen. Ich weiß ja nicht was du vor der Geburt gemacht hast.

Es tut mir sehr leid, ich bin selbst schwanger 37+, und wenn ich sowas immer lese bricht es mir das Herz.

Es tut mir leid, was euch passiert ist!

Ihr hattet zwar Anspruch auf Elterngeld und zwar für den ersten Lebensmonat. Wenn du aber Mutterschaftsgeld bekommen hast, dann wäre es wohl nicht ausgezahlt worden, weil das EG niedriger ist als das MuSchu-Geld.

Was möchtest Du wissen?