Elterngeld bei zweitem Kind wenn Schwanger in Elternzeit?

1 Antwort

Das lässt sich so pauschal nicht sagen.

Das hängt davon ab, wann das neue Kind geboren wird und vor allem, wie lange du Elterngeld für dein erstes Kind bekommen hast.

Elterngeld erst nach Mutterschaftsgeld beantragen?

Hallo Eltern!

Meine Frau ist schwanger und entbindet Anfang Juli. Es ist das erste Kind.

Wie ist es mit dem Elterngeld? Es stehen insgesamt max. 14 Monate zu; jedoch darf ein Elternteil (hier meine Frau) nur bis zum 12. Lebensmonat des Kindes Elterngeld erhalten. Im 13. und 14. Lebensmonat könnte ich (als Vater) noch 2 Monate Elterngeld bekommen, wenn ich denn wollte... Verstanden!

Welche Kombination wäre denn am besten, wollte man die Möglichkeiten komplett ausreizen?

Wäre es nicht sinnvoll, wenn meine Frau erst nach den 2 Monaten Mutterschaftsgeld ihr Elterngeld (dann nur für 10 Monate) beantragt? Danach ist das Kind schon 12 Monate alt.

Es blieben dann also 4 Monate noch übrig für mich, die ich während dessen (z.B. vom 10. bis 14. Lebensmonat des Kindes) beantragen könnte?

Ist dies möglich??? Es gäbe dann nämlich eine Überscheidung. 2 Monate wären dann meine Frau und ich zu Hause (nämlich im 11. und 12. Lebensmonat des Kindes).

Oder ist es sinnvoller, wenn meine Frau für 12 Monate ab Geburt des Kindes Elterngeld beantragt, obwohl sie die ersten beiden Monate eh im Mutterschutz ist??? Wäre das nicht eine Verschwendung von 2 Monaten?

Unser Ziel ist es, so lange wie möglich von der Arbeit freigestellt zu werden und Elterngeld, bzw. Mutterschaftsgeld zu erhalten.

Kennt sich jemand damit genau aus???

Vielen herzlichen Dank im Voraus!

...zur Frage

Elterngeld in der Elternzeit für das 2. Kind (befristeter Arbeitsvertrag)

Hallihallo,

ich habe eine Frage die mir bis jetzt noch niemand wirklich beantworten konnte. Eckdaten: befristeter Vertrag bis zum 02.08.2016

Ich bin im 2. Monat schwanger und würde das Kind voraussichtlich am 20.08.2015 bekommen, also mitten in der Zeit der Befristung.

Erste Frage: Kann mein Chef mich mein Chef 4 Monate nach der Geburt einfach kündigen? Wenn ja, wie sieht das dann mit Elterngeld aus? - würde das 'gesamte' Elterneld über ein Jahr nehmen wollen (wären knapp 800€) und 3 Jahre Elternzeit beantragen wollen.

Zweite Frage: Gehen wir davon aus, dass ich nicht gekündigt werde und innerhalb der Elternzeit und der Befristung noch einmal schwanger werden würde. Natürlich wird mein Chef meinen Vertrag auslaufen lassen aber sie sieht es dann mit dem Elterngeld aus

  1. Wenn ich das 2. Kind vor dem 02.08.2016 bekomme?
  2. Wenn ich das 2. Kind nach dem 02.08.2016 bekomme?

Ich hoffe irgendwer kann mir bei diesen Fällen helfen

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Wie wird die Elternzeit mit 0 € Einkommen (nach der Elterngeld-"Zeit") für das Elterngeld des zweiten Kindes angerechnet?

Liebe Experten,

wir wollen gerne zwei Kinder bekommen, unser erstes Kind erwarten wir im November. Nun sind wir am überlegen wie das Elterngeld später beim zweiten Kind berechnet wird. Wir haben folgenden Kinderplan vor (in der Hoffnung, dass er aufgeht): Unser erstes Kind bekommen wir Anfang November. Meine Frau möchte dann 1,5 - 2 Jahre komplett für das Kind zu Hause sein und nimmt daher für 1,5 - 2 Jahre Elternzeit. Daher bekommt sie nicht für die gesamte Zeit Eltergeld, da sie kein Elterngeld plus beantragt und hat in den Monaten nach Auszahlung des Elterngeldes 0 € Einkommen. Wir fragen uns nun, ob die Elternzeit-Monate nach Ablauf des Elterngelds, in denen sie dann 0 € Einkommen hat, für die Berechnung des Elterngeldes bei Kind 2 hinzugenommen werden oder diese Monate "ausgeklammert" werden können und nur das Einkommen der 12 Monate vor der Elternzeit zählt, da sie ja zumindest Elternzeit hat!

Von der Beantwortung dieser Berechnung hängt unsere weitere Planung ab... Wir wären Euch daher sehr dankbar, wenn Ihr uns hier weiterhelfen könntet!

...zur Frage

Elternzeit und Elterngeld nach Inobhutnahme?

Hallo.

Leider und schweren Herzens müssen wir unsere Neugeborene Tochter (4 Monate alt) nach einer Inobhutnahme des Jugendamtes in eine Pflegefamilie übergeben. Läuft die zur Geburt bewilligte Elternzeit und das dazugehörige Elterngeld nun automatisch aus bzw. wird es nun abrupt gestoppt oder ist der bewilligte Zeitraum fest? Trotz längerer Recherche und Vorabfrage des Jugendamts habe ich keine genau Information erhalten.

...zur Frage

Frage zum Thema Elternzeit und Elterngeld?

Ich habe 2 Jahre Elternzeit genommen, Elterngeld wurde nicht gesplittet also lief das nur ein Jahr. Man darf 30 h/Woche arbeiten gehn... Wenn ich in der Elternzeit wieder schwanger werde wird dann dieser verdienst vom zweiten elternzeitjahr als Berechnungsgrundlage für das Elterngeld von Kind Nummer 2 verwenden oder bekomme ich das selbe Elterngeld wie bei Kind 1?

Nächste Frage: gibt es eine Obergrenze was ich maximal verdienen darf in der Elternzeit? Habe mal was von 75% des früheren netto Gehaltes gelesen?

...zur Frage

kann ich in Elternzeit (arbeitslos) etwas dazuverdienen?

Hallo zusammen!

mein Arbeitsverhältnis endet zum 31.3.2014.

Voraussichtlich Ende April 2014 wird unser Kind geboren. Wenn ich mich ab 1.4. arbeitslos melde, bekomme ich ja zunächst ALG 1. Wenn ich dann ab der Geburt des Kindes in Elternzeit gehe, bekomme ich ja Elterngeld. Nun bin ich ja immer noch arbeitslos... Wie ist das dann mit Zuverdiensten? Es gilt ja die Grenze von 165,- € mtl. bei Bezug von ALG 1. Wie ist das, wenn man in der Zeit der Arbeitslosigkeit in Elternzeit geht... - gibt's da auch ne Zuverdienstgrenze? Oder macht Zuverdienen gar keinen Sinn, weil dann alles wieder vom Elterngeld abgeht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?