Elterngeld 1 Jahr aber Elternzeit 1,5 Jahre

4 Antworten

Du musst dir selbst was ansparen fuer diese Zeit, das ist halt leider mal so, wenn man Kinder hat, dass man seine Ansprueche zurueck schrauben muss. War bei mir auch nicht anders, vor den Kindern ging es mir natuerlich finanziell immer besser, obwohl ich gearbeitet habe. Evtl. kommt dann die Steuerklasse III bei deinem Mann noch ein kleiner finanzieller Vorteil dabei heraus.

Wenn ihr wirklich finanziell unter einen gewissen Satz fallen wuerdet (der aber wirklich sehr niedrig sein muesste), dann kaeme noch Wohngeld und Kinderzuschlag in Frage, was ihr beantragen koenntet.

Okay danke.

ich finde es im allgemeinen echt schlecht geregelt das ganze. Wenn ich wenigstens im ersten Jahr auf 400€ arbeiten dürfte ohne Abzüge könnte ich ohne Probleme 2 Jahre zuhause bleiben. Aber so ist man doch immer darauf angewiesen, dass der Mann genug verdient. Tut meiner nicht, allerdings wahrscheinlich auch zu viel um Unterstützung zu bekommen. Da arbeitet man immer jahrelang und dann kommt sowas. Es nervt mich doch immer wieder zu sehen wie viel einfacher man es manchmal hat wenn man nix tut.

Naja da muss man sich jetzt durchkämpfen. Am liebsten würde ich 3 Jahre zuhause bleiben bzw. mit 400€ job aber das ist dann echt zu knapp. So bin ich dann doch gezwungen wieder in Teilzeit zu arbeiten.

0

Das kommt auf euer Gesamteinkommen, und euer Vermögen an. Vielleicht hast du Anspruch auf Kindergeldzuschuss, Wohngeld oder aufstockendes Hartz 4. Das kannst du dir bei den zuständigen Stellen ausrechnen lassen.

Okay gut, ich war mir nie sicher inwieweit das läuft wenn ich ja theoretisch einen Job habe.

Dann werde ich mich noch einmal informieren.

Ich weiß nur nicht was mein Mann verdienen wird, da er seinen Job vor kurzem verloren hat. Aber ich werde mich informieren wo da die Grenzen liegen.

0

Hallo Nadja :)

Wenn auch immer noch sehr kontrovers als "Herdprämie" diskutiert, käme für dich ziemlich sicher das Betreuungsgeld in Frage. Lies mal hier:

http://www.1-2-family.de/familienleben/politik-und-gesellschaft/das-betreuungsgeld-ist-gestartet/#.UzGxufl5OjI

Liebe Grüße :) Torsten

Danke, daran hatte ich auch schon gedacht. Sind in dem Sinne dann ja 150€ aber dann habe ich schon einmal 150€ die ich pro Monat für das halbe Jahr weniger ansparen muss :-) Werde mich dann zeitnah mal informieren

0

Kann ich mit meinem Mann gleichzeitig Elternzeit und Elterngeld beantragen?

Hallo, Ich bin in der 16. Woche schwanger und bin zum 31.07.2014 ausgezählt :-)

Dass ich das erste Jahr zu Hause bleibe und Elterngeld beantrage, steht soweit schon fest. Da mein Mann viel mehr verdient als ich, wird er weiter arbeiten. Die ersten 3Wochen nach ET hat er Urlaub.

Da er aber gern die ersten 2 Monate mit erleben möchte, haben wir überlegt, zwei Monate gemeinsam Elternzeit zu beantragen. Ist das überhaupt ohne weiteres möglich?

Und könnte mein Mann für diese zwei Monate Auch Elterngeld beantragen, obwohl ich da schon welches bekomme?

Ich weiß, dass das alles nach meinen 12 Monaten möglich ist, um das Elterngeld auf 14 Monate zu verlängern, aber parallel??

Währe schön, wenn jemand bescheid weiß :-)

Vielen Dank!!!

...zur Frage

Schwanger in Elternzeit bei Teilzeitbeschäftigung

Letztes Jahr kam unser Sohn zur Welt. Meine Freundin ist jetzt noch in Elternzeit für ein Jahr, arbeitet aber wieder zu 80% bei ihrem alten Arbeitgeber. Sie ist Filialleitung und würde nächstes Jahr September wieder mit dem Filialleitervertrag arbeiten. Wir möchten unbedingt noch ein zweites Kind. Jedoch möchte sie auch nicht dann in 1-2 Jahre wieder für 1 Jahr ausfallen, quasi wird ihr eine neue Filiale gesucht/gegeben und dann ist sie wieder schwanger. Jetzt haben wir überlegt jetzt zu versuchen das sie schwanger wird, in der Elternzeit noch. Hat jemand Erfahrungen? Auch bezüglich der Arbeit/Arbeitgeber? Elterngeld würde dann ja auf die Teilzeitstelle berechnet werden, oder? Und die übrigen Monaten von den 12 dann auf die Vollzeitstelle vor der Geburt unseren 1. Sohnes, da das Elterngeld ja nicht berechnet wird. Würdet ihr es auch so machen oder noch warten und dann lieber nochmals später ausfallen?? Danke für die Antworten LG

...zur Frage

Wie beantrage ich Elterngeld und elternzeit?

Hallo, ich habe ein paar fragen was den papierkram angeht bezüglich der Antragstellung von elternzeit und Elterngeld.

zum einen benötigt man diverse Dinge für den Elterngeld Antrag bei denen ich nicht genau weis wer mir die geben soll. Zum einen die Bescheinigungen: krankenkassebescheinigung über das Mutterschaftsgeld, Bescheinigung über den Arbeitgeberzuschuss zum mutterschaftsgeld so wie die arbeitgeberbescheinigung über die Eltern Zeit.

ich vermute zum einen von der Krankenkasse und zum anderen vom Arbeitgeber?

daraus bezieht sich dann direkt die nächste frage...ich möchte bei meinem Arbeitgeber 24 Monate elternzeit beantragen aber im ersten Jahr mein volles Elterngeld ausgezahlt bekommen und im zweiten Jahr Erziehungsgeld beziehen, wird dass automatisch so geregelt? Da ich in den elterngeldNtrag ja die Bescheinigung über die elternzeit beifügen muss habe ich Angst dass mein Eltern Geld geteilt auf zwei Jahresgehalt wird?

kann mir dann noch jemand sagen ob ich am Standesamt direkt eine Geburtsurkunde ausgehändigt bekomme oder beantrage ich diese und hole sie später dann ab ?

Danke für eure Antworten und bitte nur ernst gemeinte finde diese ganzen Anträge doch etwas kompliziert.

...zur Frage

Elternzeit Urlaub?

Hallo,

ich habe mal Fragen bezüglich der Elternzeit und des Urlaubs. Meine Frau bekommt laut Plan am 14.11.2018 ein Kind. Sie hat seit circa April bereits Beschäftigungsverbot. Ihr stehen im Jahr 36 Tage Urlaub zu, von denen Sie 6 bereits genommen hat (März). Wenn ich das richtig lese, stehen ihr für das Jahr 2018 noch alle Urlaubstage zu und für Januar 2019 dann auch noch 3. Ist das richtig so? Kann sie diese dann nach ihrer Elternzeit (18 Monate = 14.05.2020) in Anspruch nehmen?

Sie möchte 18 Monate Elternzeit nehmen (ich als Mann nehme nichts). Das Elterngeld teilt sich auf in 6 Monate Basiselterngeld und 12 Monate Elterngeld Plus. Kann sie sich die Monate wann sie Basiselterngeld nimmt aussuchen (also zum Beispiel Monate 9-14) oder muss sie das immer in den ersten 6 Monate nehmen?

...zur Frage

Was passiert mit dem Elterngeld?

Hallo.. Also mein Sohn ist am 09.01.2016 geboren ich habe mit meinem Arbeitgeber vereinbart das ich 1 Jahr in Elternzeit gehe sprich bis zum 09.01.2017 allerdings hat mein Kleiner zum 22.08.2016 einen Kita platz sodass ich am 01.09.2016 wieder Arbeiten gehe.. und somit meine Elternzeit verkürze. Nun ist meine Frage was passiert mit dem restlichen Elterngeld verfällt das oder ?.. Hoffe hier kann mir jemand weiter Helfen? :/

...zur Frage

Frage zur Verkürzung der Elternzeit, Niedersachsen?

Hallo, ich habe zwei November Kinder meine kleine ist jetzt 6 monate und ich bin 2 jahre in Elternzeit gegangen. Und bekomme entsprechend statt ein Jahr, 2 Jahre Geld aber monatlich halt nur die Hälfte. Wenn wir jetzt schon Kind Nr 3 wollen und es geklappt hat würde Nr 3 im Februar kommen und es wären dann noch ein paar Monaten Elternzeit, die sich überschneiden würden und dann total angerechnet würden. Kann ich jetzt noch die Elternzeit auf 1 1/2 Jahre verkürzen und wie ist das dann, mit der Zahlung wird das nachbarrechnet und ich würde das was ich in dem Fall dann bist jetzt zu wenig bekommen hätte nachgezahlt bekommen? LG Dank im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?