elterngeld / kindergeld bekomme ich eine nachzahlung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
... bekomme ich nachzahlungen ? wenn ja, für den monat august auch ? danke   

Hallo du lassmichruhe,

nochmal zu deiner Beruhigung, da hier schon wieder Halbwahrheiten und Lügen verbreitet werden: Also du bekommst bis zu 4 Jahre das Kindergeld rückwirkend bezahlt und nicht erst ab Antragstellung, wie z.B. Glenn88 dummerweise ganz falsch beantwortet hat ! ! !

Natürlich bekommst du damit auch den August nachbezahlt, da sogar schon 1 Tag im Monat genügt als Voraussetzung!

Gruß siola

4 Jahre, siehe § 169 Abgabenordnung

Kindergeld für 2009 verjährt am 31.12. diesen Jahres, Deins am 31.12.2017.

1

hallo vielen dank für die super antwort, so lieb ich das. du hast deine antwort mit beweisen untermauert. stern !

0

Danke für deinen Stern! Freut mich sehr!

1

Du bekommst das rückwirkend gezahlt,auch für den August steht es dir zu,da min. 1 Tag die Anspruchsvoraussetzungen gegeben waren,dein Kind also noch im August geboren wurde !!!

tatsächlich für den einen tag bekomme ich einen ganzen monat bezahlt ???

0
@lassmichruhe

Kindergeld bekommt man immer,wenn ein Anspruch entstanden ist und das ist der Fall,wenn auch nur für 1 Tag in einem Monat diese Voraussetzung erfüllt wurde,denn anteiliges Kindergeld gibt es nicht !!!

2

danke dir für die antwort

0

-Kindergeld für 4Jahre rückwirkend -Elterngeld für 3 Monate rückwirkend

ganz einfach !!!

Was muss ich bei der Beantragung von Elterngeld beachten?

Hallo :) Ich bin schwanger und bekomme momentan alg2 (mit mehrbedarf wegen sw). ich sehe nicht so richtig durch, was ich nun alles beantragen sollte, da ja das elterngeld, kindergeld und mutterschaftsgeld sowiso angerechnet wird (was bedeutet das genau?), da bekomme ich ja im enddeffekt ja auch nicht mehr als meinen grundbedarf? also ist es ja sinnlos, diese gelder überhaupt zu beantragen...oder bekommt man noch irgendeine erhöhung wenn das kind dann da ist? ich habe noch etwas gelesen von mehrbedarf für alleinerziehende... dann wollte ich noch wissen, ob mir elternzeit zusteht? danke für eure antworten :)

...zur Frage

Elterngeld Nachzahlung wird 4 Monate vom Jobcenter eingezogen obwohl dies nicht "Vorgezahlt" wurde?

Hallo.. Nun zu meiner Frage beziehungsweise meinem Problem. Meine Tochter ist Ende Mai geboren.. Ich habe natürlich einen Elterngeldantrag gestellt.. Dieser ist immer noch nicht durch!! Jetzt sagt uns das Jobcenter das sie von Mai-August die Nachzahlung einziehen werden. Das Elterngeld wurde noch nicht angerechnet.. Aber es wurde auch keine "Vorzahlung" gemacht. Entweder verstehe ich dies alles falsch oder ich liege richtig.. So sie sind der Meinung das wir ja mehr bekommen hätten.. Haben wir aber nicht.. Ich habe davor auf 450Euro Basis gearbeitet!

Danke schonmal für jede Hilfe und jede Antwort. Liebe Grüße

...zur Frage

Wird Elterngeld und Kindergeld nun angerechnet?

Guten Morgen! Ich habe mal eine Frage zum Elterngeld und Kindergeld. Ich habe am 29.05 mein Sohn geboren und vor ca 2 Wochen habe ich den Elterngeld Antrag und Kindergeld Antrag los geschickt! Wir leben derzeit vom Jobcenter. Uns wurde ein Änderungsantrag vom Jobcenter geschickt den wir aber erst abgeben können wenn wir die Bescheide vom Elterngeld und Kindergeld haben! Wir kriegen derzeit null Cent für unseren Sohn auch nicht vom Jobcenter weil die noch keine Änderung haben! Wir kriegen 292€ vom Jobcenter (Miete ist schon abgezogen) dann würden wir ja 300€ Elterngeld kriegen und 184€ Kindergeld, wieviel kriegen wir dann noch vom Jobcenter? Und wisst ihr vielleicht was mit der Nachzahlung von Elterngeld und Kindergeld ist? Kriegen wir die komplett? Wir kriegen ja schließlich keinen Cent für unseren sohn! Wäre dankbar wenn mir einer weiter helfen kann, ich blicke da leider nicht durch! Vielen lieben Dank :-)

...zur Frage

Elterngeld wird einbehalten aber nicht mehr vom Jobcenter bekommen?

Hallo ihr lieben,

Könnte Grad echt heulen weil ich mir 4 Monate den a aufgerissen habe für quasi nichts. Habe Elterngeld und Kindergeld beantragt. Meine Tochter kam im Mai zur Welt. Heute kam der Bescheid vom Elterngeld das ich 900€ Nachzahlung bekommen, diese aber vorerst einbehalten wird. Ich bekomme alg 2. So.. So weit verständlich. Ich habe aber nichts vom. Jobcenter erhalten, keine Aufstockung, nichts. Ich erhalte 634€ von der arge und das schon ein paar Jahre so. Darin ist Miete und Eigenbedarf enthalten. So, jetzt ist meine Frage, was können die denn davon einbehalten, schließlich habe ich rein gar nichts fürs Kind bekommen... Nur meinen Anteil.

...zur Frage

Kann das Jobcenter einen höheren Erstattungsanspruch stellen, als es Leistung gezahlt hat?

Kurze Erklärung:

Von September bis November erhielt ich Leistungen vom Jobcenter. Im September ist meine zweite Tochter geboren und ich stellte Anträge auf Elterngeld und Kindergeld. Dieses wurde nach mehreren Wochen endlich genehmigt.

Doch in beiden Briefen stand der Satz: "Das Jobcenter hat einen Erstattungsanspruch in Höhe von ... € gestellt. Somit erhalten Sie keine Nachzahlung."

Ich verstehe völlig, dass das Jobcenter die zuviel gezahlten Leistungen zurück haben möchte. Doch können die mehr einbehalten als sie überhaupt gezahlt haben?

Z.B. habe ich im November 215,19€ vom Jobcenter erhalten. Diese haben aber das komplette Kindergeld von 188€ und 187,50€ vom Elterngeld von den jeweiligen Stellen zurück gefordert. Das geht doch rechnerisch gar nicht auf, denn es entsteht eine Differenz von ganzen 160,31€.

Ich beziehe seit diesem Monat keine Leistung mehr, dennoch bekomme ich erst ab Ende Februar Elterngeld ausgezahlt. Können die denn einen Erstattungsanspruch für die kommenden Monate stellen, wenn ich doch keinerlei Leistung erhalte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?