Elterngeld - Welche Steuerklasse in der Verdienstbescheinigung angeben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ob Du jetzt die Steuerklasse wechselst oder nicht ist vollkommen egal. Das Elterngeld beträgt 67% des durchschnittlichen Einkommens in dem Jahr vor der Geburt des Kindes. Das heißt, das Einkommen, nach welchem das Elterngeld berechnet wird, ist bereits verdient. In der Zeit, in der Deine Frau nicht arbeitet, bekommst Du die Steuerklasse 3.

Benhell 24.08.2012, 15:45

Hallo Zyogen, Danke für die Antwort. Das heisst es zählt für die Berechnung ausschliesslich der Nachweis des AG und nicht die beim Amt registrierte Steuerklasse? Wir haben die Steuerklasse ja schon vor der Geburt gewechselt und der Wechsel gilt theoretisch rückwirkend fürs ganze Jahr.

0

Es zählt das, was auf dem Lohnzettel steht!

Was möchtest Du wissen?