Eltern zu streng. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du bist erst 16. Da dürfen meine Kinder auch nicht länger als 12 ausgehen.

Dazu haben deine Eltern recht, dass du nicht immer vor der PS sitzen sollst.

So streng können deine Eltern nicht sein, sonst hättest du nicht ins Ausland gehen dürfen!

Man muss halt auch mit 16 einsehen, dass immer noch die Eltern das Sagen haben!!

Was sollen eigentlich dein Gewicht und Größe mit der Länge deiner Ausgehzeit zu tun haben? Dürfen dann "schwergewichtige" 13 jährige die ganze Nacht weggehen????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Eltern einem gewisse Sachen verbieten kann man in erster Linie als Sohn/Tochter sowieso nicht viel daran ändern...dass sie dein Zimmer durchwühlen und deine Sachen weg schmeißen geht aber eindeutig zu weit !
Hast du sie denn schon darauf angesprochen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Longboarder15 24.06.2016, 14:17

hab ich. alles was sie sagten war, dass sie keine zeit hatten und das ist ca 5 mal vorgekommen

0

Hallo, das klingt so, als ob es vor deinem Auslandsaufenthalt anders war. Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass es dich 'ankotzt' Ich kenn zwar nicht die ganze Situation, aber vielleicht haben deine eltern eine andere Erwartung von dir. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es für deine eltern schwer ist, dass Ihr Kind erwachsen wird. Vielleicht haben Sie Angst dich zu verlieren. Ich kann dir zwar keine Lösung geben, aber eventuell wäre es hilfreich, wenn du mit deinen Eltern alleine redest. Oder eine deinen Eltern eine Familienberatung oder eine Familientherapie aufsucht. Klingt schlimmer als es ist. Ich war mit meinen Eltern auch bei einem Familientherapeut. Lg Max

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst keine Moralpredigt - also gebe ich mir Mühe, dass es keine wird. Was Du schilderst ist keine Ausnahme, sondern die Regel. Ein junger Mann fühlt sich ab dem 16. Geburtstag mündig, was er nicht ist. Das führt pünktlich zu diesem Konflikt im Elternhaus.

Naturgemäß erfahren wir sie nur aus deiner Pespektive, die ich dir - ebenso naturgemäß - nicht als alleinseligmachende Wahrheit abnehmen kann. Nicht etwa, dass ich deine Darstellung für unwahr halte - es fehlt nur zwangsläufig einiges. Bevor ich dir nun also den Allerweltsratschlag gebe, dass auch Du mal mit deinen Eltern reden solltest, oder deine Eltern mit dir, würde ich dir das Gegenteil empfehlen: Überprüfe mal clam-clam, ob sich deine Einstellung zur Autorität deiner Eltern mit deinem Geburtstag geändert hat oder nicht. DENN:

Leider verfügen wir alle nur über unser eigenes Verhalten. Alle andern spuren einfach nicht. Was das schlimmste ist: Eltern sind auch nach dem 16. Geburtstag noch weisungsberechtigt, was dir ja bekannt ist.

Wie aber sollen sie korrekt damit umzugehen wissen, wenn es sich in deinem Falle um einen 1,87 großen Mann von Welt handelt, der zwar nicht sieben Jahre in Batavia war, wie der Vetter aus Dingsda, aber doch fünf Monate in Canada, hä? - Vor allem: Wie bringt man einem so prächtigen jungen Pferd bei, dass es durchs Genick gehen muss?

Es wird dir nichts übrig bleiben, als zu rebellieren. Das mit dem "ruhig und sachlich" kannst Du dir getrost in die Haare schmieren. Du kannst dir nur aussuchen, bei welchem Anlass Du dich anlegst, und was Du dabei verlieren kannst. Es geht nämlich nur einmal. Oder ob man mit höflichen Bitten letztlich den besseren Schnitt macht, wie Du das wahrscheinlich schon immer getan hast, wenn Du diverse Erlaubnisse von deinen Eltern brauchtest. Eben deshalb: Erst mal alleine deine Einstellung überprüfen. ..und dann - LOS!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest dich in ruhe mit ihnen hinsetzen und ihnen erklären das du es 5 monate gut  und selbstständig im ausland geschafft hast, das du es als verrauensbruch siehst von deinen freunden auf dich zu schließen und das deine sache auch deine sachen sind und man mit fast volljährig auch seinen eigenen rückzugsort braucht ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Puh das ist ja ganzschön übertrieben


Sprich mal mit ihnen und bleib sachlich und ruhig. Frag sie wieso sie das tuen, ob sie dir überhaupt noch vertrauen und wie du dich fühlst. Ohne komunikation kommt ihr nicht zum ziel und zur lösubg der probleme 


Vielleicht ist in der zeit wo du weg warst etwas vorgefallen wo die beiden ggf noch angst haben oder so.


Ich denke auch ihr müsst euch wieder einleben an euch gewöhnen schließlich warst du ne ganze zeit weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Longboarder15 24.06.2016, 13:56

Reden habe ich probiert, ist aber nur in einen weiteren streit ausgeahrtet. Ich habe probiert so sachlich wie möglich zu bleiben und alles hat in nem riesen streit geendet.

0
engelsliebe 24.06.2016, 22:32
@Longboarder15

Ohje :/

Sie sind nicht so einsichtig oder? :( 

Und wenn du dich einen freund oder zu not nen vertrauenslehrer anvertraust oder allgemein wen in deiner umgebung der dir vielleicht eher dabei helfen kann

0

War es vorher anders?

Wenn ja, rede mit Ihnen und erfrage, warum sie so handeln. Muß ja irgendeinen Grund geben, warum sie Dir auf einmal nicht mehr vertrauen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Longboarder15 24.06.2016, 14:01

nee war nie anders habe mich aber vorher damit abgefunden und war es nie anders gewöhnt. Aber während meiner zeit in kanada habe ich es einfach mal anders kennen glernt und jetzt stellen sich mein eltern eben quer, da ich vom lieben blonden junge mit der piepsstimme zu nem hochgewachsenem, breitem typen mit schwarzen sons of anarchy tshirts geworden bin

0
Shiranam 24.06.2016, 16:11
@Longboarder15

...und dann entdecken sie bei Dir noch "Zeugs", welches sie für Drogen halten und deshalb wegwerfen.

Das findest Du ungerecht, traust dich aber nichtmal hier zu schreiben, um was für "Zeugs" es sich handelte. Kein Wunder, dass sie es wegwerfen. Das dürfen sie sogar, weil sie noch deine Erziehungsberechtigten sind. Und kein Wunder, dass sie dein Zimmer durchsuchen, weil sie noch mehr "Zeugs" vermuten.

Dazu kommt deine augenscheinliche Verhaltensänderung (andere Kleidung, körperliche Veränderung, Rebellion, Shisha rauchen beim Kumpel?). 

Die haben schlicht Angst um Dich!

1. Kläre sie auf, was es war, was sie da weggeworfen haben. Wenn es tatsächlich harmlos war, suche seriöse Artikel darüber im Internet, um es ihnen zu beweisen.

2. Wenn Du Shisha rauchen willst beim Kumpel, wirst Du es sowieso tun können, auch wenn Du da nicht übernachtest. Geb das deinen Eltern zu bedenken. 

3. Frage sie, was ihnen wichtiger ist, Kleidung oder der Mensch darin. Es ist völlig normal, dass Jugentliche ihren Kleidungsstil auf "unangepaßt" ändern. Wollen sie lieber ein verschüchtertes Muttersöhnchen, dass von allen anderen gemoppt wird?

4. Zeige ihnen, dass Du noch immer ihr Sohn bist. Mach ruhig mal eine Familiensache mit (irgendwas, was bei euch gemeinsam üblich war - zusammen fernsehen vielleicht...was auch immer) Vielleicht kannst Du ihnen auch sagen, Du sie trotz aller Veränderungen immer zu ihnen stehen wirst, Umarmung (o.ä. dieser Art)

5. Bringe ihnen Vertrauen entgegen, indem Du sie einweihst, wie Du Dir dein späteres Leben vorstellst. Wer Vertrauen schenkt, erhält oft Vertrauen zurück.

Vielleicht hilft es Dir ja einwenig...viel Glück!

0

Du bist noch ein kleiner Junge, das merkt man schon an der Art und Weise, wie du dein Alter angibst. "16,5" vielleicht musst du dich nur etwas reifer verhalten, dann vertrauen deine Eltern dir vielleicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xJamesx 24.06.2016, 13:37

Bei der Altersangabe merke ich nichts an Unreife...

1
Neutralis 24.06.2016, 13:47
@xJamesx

Dein Name ist "xJamesx" das spricht ebenfalls dafür, dass du nicht allzu reif bist. 

0
Longboarder15 24.06.2016, 13:55
@xJamesx

das habe ich nur geschriben, um zu sagen dass ich nicht gerade erst sechzehn geworden bin

0
xJamesx 24.06.2016, 14:30

An meinem Namen kannst du also ablesen wie reif ich bin ? :D nur leider bin ich im Gegensatz zu dir 35 du Witz...

0

Was möchtest Du wissen?