Eltern zu einem Laptop überreden?

5 Antworten

Auf alternate.de gibt es auch neue Notebooks mit Windows für ca. 300 Euro (z. B. von Acer).

Wenn du keinen Laptop bekommen solltest, kannst du wie frühere Schriftsteller arbeiten: Bleistift, Notizbuch, Papier und los geht's :)

Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich dir lieber sowas wie ein Tablet empfehlen würde. Ein Tablet mit einer Tastatur. Ein gebrauchtes, älteres iPad könnte da schon ausreichen. Wenn es nur darum geht Geschichten zu schreiben. Ein iPad bietet Sicherheit, da kannst du viel weniger falsch machen. Ein älterer Laptop kann viel eher Probleme machen. Ein iPad ist viel handlicher und kleiner. Das Ding steckst du in die Tasche und schreibst mal viel eher eben an deiner Geschichte weiter, während du beispielsweise im Auto sitzt, als 5 Minuten auf das Starten des Laptops zu warten. Mit einem Laptop könntest du dir schnell irgendein Virus einfangen oder irgendwas "kaputt" machen. Du kannst zum iPad sogar irgendwann einen Stift dazu kaufen. Dann kannst du malen und schön Notizen machen oder was schreiben. Ich sags dir!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sag einfach, du hilfst im Haushalt mit. Ansonsten hättest du das Geld mit max 3 Monate Zeitung austragen zusammen. Selbst anpacken!

Auf Überredungsversucht reagieren Eltern selten. Probier es mal mit Argumenten und dem Hinweis, wieviel du von deinem Erspartem dazugeben willst.

Für 300 Euro findest du auf Ebay nur Schrott. Schau lieber in die 500-Euro-Region bei Refurbishern wie dem Afbshop.de

Für 300 Euro findest du auf Ebay nur Schrott. Schau lieber in die 500-Euro-Region bei Refurbishern wie dem Afbshop.de

Naja um Texte zu schreiben und im Internet zu surfen reicht so ziemlich jeder Laptop in jeder Preisklasse aus.

0
@Nilsneun

Sorry, ich durfte vor einiger Zeit einem meiner Nachbarn helfen, sein 250-Euro-Medion-Schnäppchen mit dem Drucker zu verbinden.

Himmel, von Einschalten bis "Desktop ist komplett da" verging eine Viertelstunde - und das Gerät kam frisch aus dem Karton.

0
@NaIchHalt09

Krass, das war aber ein schlechter Deal.

Ich habe mein Studium mit nem gebrauchten Laptop gearbeitet der 150€ gekostet hat und es ging damitalles klar.

0

Da würde ich ein Chromebook empfehlen. Diese sind preiswert, haben eine lange Akkulaufzeit, starten in weniger als 10 Sekunden und laufen extrem flott. Dort ist auch der Google Play Store dabei so das man Android-Apps installieren kann.

Als Schüler und Student bekommt man Word, Excel, Powerpoint und Onenote gratis als Office 365 Education Lizenz. Das gibt es auch jeweils als Android-App.

Zum Beispiel das: https://www.notebooksbilliger.de/chromebook/hp+chromebook+14a+nd0040ng+753093 Das kostet 299 Euro. Für ein Chromebook ist diese Ausstattung sehr gut.

Drucken ist auch kein Problem. Dazu muss der Drucker nur wlan-fähig sein. Man muss sich dann nur noch im Google Play Store die App der Druckermarke installieren.

oh kann man sich die Android MS-Office apps inzwischen wieder installieren? letztes Jahr kam irgendwann die Nachricht dass nur noch die Webapps unterstützt werden

0

Für das pure schreiben lohnt sich definitiv ein Chromebook. Und zum Überreden: Ich denke durch Corona solltest du auch viel Online machen müssen, das wäre ein gutes Argument für einen Laptop, evtl. doch lieber ein Kombi-Tablet mit Chrome OS/Chromebook als Kombi-Tablet mit Stift, damit du auch was zeichnen kannst und nicht nur tippen. Das wäre bspw. in Mathe sehr hilfreich für Notizen.

0
@sero583

Ich würde mir kein Chromebook kaufen. Für das Geld bekommt man auch mehr Leistung. Hier z. B. gerade mal 40 Euro mehr: https://www.computeruniverse.net/de/p/90826753

Besserer Prozessor, doppelt so große SSD, größeres Display. Und ich persönlich würde auch lieber mit Windows arbeiten.

0
@Lukas

Wenn wir in diese Preissegmente gehen, lohnt sich auch oft mal einfach bei mydealz nachzuschauen, ob es mal wieder dafür ein Deal gibt.

0

Was möchtest Du wissen?