Eltern wollen sich vlt trennen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, leider sind die Kinder bei einer Trennung der Eltern die meist Leidtragenden, weil sie sich den Gegebenheiten fügen müssen, was gerade bei kleinen Kindern einfach über ihr Köpfe hinweg entschieden wird. Ich weiß nicht wie alt du bist, denke aber du bist alt genug, um den Sinn einer Trennung ein wenig zu verstehen, denn sonst hätte dein Vater nicht mit dir darüber geredet. Auch deine Eltern haben ein Recht auf ein zufriedenes Leben und wenn das, nach langem Durchhalten und allen Bemühungen dann doch nicht mehr passt, dann ist eine Trennung für alle Beteiligten am besten.

Denn auch ein Kind kann nur in einer geordneten Familie aufwachsen und all das bekommen, was für sein erwachsen werden wichtig ist.  Du musst bei einer Trennung nicht zwangsläufig deinen Vater weniger sehen, denn es gibt in solchen Fällen Regelungen, die auch eingehalten werden müssen. Zudem kannst du ab einem gewissen Alter selbst bestimmen, wo du leben möchtest. Ich würde an deiner Stelle noch mal mit deinem Vater reden und ihn fragen, wie sich das alles auf  dich auswirkt. Und auch, dass du diese Befürchtung hast, ihn noch weniger zu sehen. Ich denke, auch darüber werdet ihr beide miteinander reden können. Du bist sein Sohn oder seine Tochter und das wirst du auch immer bleiben. Es wird sich bestimmt eine Lösung finden, die für dich alles etwas erträglicher macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ,Eltern trennen sich leider nun mal ,wenn sie merken dass es nicht mehr geht ,Deine Ängste kann ich gut nachvollziehen ,versuche mit Deinen Eltern zu reden und sage ihnen auch dass Du Angst hast,schlage ihnen schon jetzt vor ,wie Du Dir eine Regelung im Bezug auf das Umgangsrecht vorstellst ,damit es nicht wie bei mir und meinen Kindern über das Familiengericht bestimmt werden muss ,wann Du zu dem jeweiligen Elternteil darfst,Ich hoffe für Dich dass sich Deine Eltern im Guten trennen und es kein Rosenkrieg ausbricht ,denke daran dass Papa und Mama Dich lieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selber ein Scheidungskind und wohne bei meiner Mutter. Ich sehe meinen Vater aber regelmäßig, das war am Anfang ziemlich gewöhnungsbedürftig. Aber mit der Zeit habe ich mich mit der Situation angefreundet. Wenn sie wegen dir zusammen geblieben wären, hätte es auch keinen geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso siehst du ihn nur alles zwei Wochen? Ist er Fernfahrer oder sowas? Oder sind sie schon getrennt und das nächst wäre die Scheidung? Jedenfalls - häufiger Streit ist ein Stress, auch für dich. Offenbar hängst du sehr an deine Vater. Bei einer Scheidung könntest du wohl auch mitbestimmen, zu welchem Elternteil du gehen möchtest. Ist schon schade, aber wenn es nicht geht. Manche halten sowas viele Jahre durch...hat auch seinen Preis, für alle Beteiligten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider kannst du da am wenigstens dran ändern. Wenn deine Eltern sich ständig streiten und nicht mehr glücklich sind, ist keinem geholfen, wenn sie zusammenbleiben. Und nur weil deine Eltern getrennt sind, heißt das noch lange nicht, dass man den Vater weniger sieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?