Eltern wollen mir noch das Handy wegnehmen mit 18?

14 Antworten

Beides ist etwas seltsam - das Handyverbot in der Nacht und die gekündigten Freundschaften. Gegen das Handyverbot spricht mMn, dass man mit 18 auch mal lernen muss, für sich selbst verantwortlich zu sein und seine eigenen Regeln durchzusetzen. Wenn du ausziehst, musst du sonst noch Lernerfahrungen machen, die andere längst hinter sich haben. Dafür wäre es aber hilfreich, in anderen Bereichen Disziplin und Verantwortung vorzuweisen, um diese auch als Argument einbringen zu können.

Wenn die Freunde so engstirnig sind, dass sie dir die Freundschaft kündigen, weil du nach 222 Uhr nicht mehr erreichbar bist, würde ich darüber nachdenken, wie tief diese Freundschaften sind.

Auch: Bist du für das Wohl deiner Freundin verantwortlich? Sie scheint ein großes Problem zu haben, das sich langfristig nicht lösen wird, indem sie dich nachts anruft oder textet. Sie sollte vielmehr professionelle Hilfe gegen ihre Ängste etc. bekommen, um wieder alleine die Nacht durchstehen zu können.

Und ja, ich verstehe, dass man sich manchmal nachts noch anrufen/ texten muss (allerdings eher, um Last-minute-Hausaufgaben- oder Klausurinfos zu bekommen etc.), aber es gibt auch Schüler, die sehr viel Schlaf brauchen und um kurz nach 10 im Bett sind, weil sie sonst morgens nicht fit sind. Würdest ihr die auch aus eurem Freundeskreis ausschließen?

Das würde ich mal mit den Freunden diskutieren.

Alternative: Taschengeld nehmen, billiges Prepaid-Handy kaufen oder gebrauchtes Handy etc. und ggf, wenn es ein altes mit Tasten ist, auf Vibrationsalarm stellen und anrufen statt zu schreiben. (Tasten-Handys sind oft schon sehr günstig zu bekommen für um die 10 €, das kann sich also eher jeder leisten). Dann dürften dich die Eltern nur nicht beim Quatschen hören, du müsstet also leisen sein.

Ist das überhaupt noch normal

Naja, deine "Freunde" sind nicht ganz normal, wenn sie dir die Freundschaft kündigen, weil du nach 22 Uhr nicht mehr online bist. Da kann ja nur ein Vorwand dafür sein, dass sie ohnehin nicht mehr mit dir befreundet sein wollten.

Dass dir deine Eltern mit 18 das Handy nach 22 Uhr wegnehmen möchten, ist auch nicht normal, aber deren Haus, deren Regeln. Wenn sie sagen, dass es ab 22 Uhr in ihren vier Wänden ein Handyverbot gibt, dann hast du das zu akzeptieren.

Freunde kündigen nicht die Freundschaft weil man nach 22 nicht antwortet. Eine Freundin macht deshalb schon gar nicht Schluß. Solche Piepen braucht keiner. Volljährige dürfen selbst entscheiden (können), was sie wann machen, das „Freunde“ und Eltern nicht zu entscheiden.

Ich kann mir aber vorstellen, daß Deine Eltern besorgt sind, daß Du morgens nicht ausgeschlafen bist, wenn Du nachts am Handy tipperst. Zeig ihnen, daß Du in der Lage bist, selbstständig rechtzeitig Schluß zu machen.

Was möchtest Du wissen?