Eltern wollen mir ALLES weg nehmen!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sie dürfen sich an Deinem Eigentum nicht vergreifen, auch als Erziehungsberechtigte nicht. Wenn sie allerdings das Notebook verkaufen und das Geld für Dich wiederum zurücklegen, so ist das rechtlich nicht zu beanstanden.

Also die beste Lösung wäre, wenn du mit deinen Eltern sprichst und sie bittest, es nicht zu verkaufen. Ihr könnt ja ausmachen, dass du nur noch ein paar Stunden am Tag vor dem Laptop sitzt.

Juristisch ist das vollkommen in Ordnung. Du bist nicht voll geschäftsfähig und hättest dir das Ding ohne Einwilligung der Eltern nicht selbst kaufen dürfen. Du darfst selbst nur über die Summe deines Taschengeldes verfügen, also nicht für mehr als 100€ einkaufen. Deine Eltern dürfen (leider oder zum Glück) für dich kaufen und verkaufen wie sie es wollen. Da hast du noch nicht so viele Rechte. Außer es würde dir schaden, aber das tut es in diesem Fall natürlich nicht.

Rede vernünftig mit Deinen Eltern und versucht eine Lösung zu finden.

Einen Grund wird es ja geben, warum sie ihn Dir wegnehmen wollen.

Du hast nicht angegeben, weshalb die Eltern Dir dies wegnehmen wollen. Wahrscheinlich sitzt Du nur noch vor diesen Geräten und vernachlässigst die Schule oder menschl. Kontakte. Dann verstehe ich die Eltern. Der Preis der Geräte spielt dabei keine Rolle. Solange Du nicht volljährig bist, haben die Eltern das Recht dazu. Schließlich sind Sie auch für Dich mitverantwortlich. Denke einmal darüber nach, wo Deine Fehler liegen und korrigiere diese. Dann wirst Du auch mit den Eltern wieder über dieses Thema reden können.

Wahrscheinlich sind sie es Leid zuzusehen, dass du nur noch vor dem Ding hängst.

so, von gespartem.

Das gesparte Geld hast Du sicher aber auch nicht selbst erarbeitet oder?

Pädagogisch gesehen ist das Vorhaben Deiner Eltern sicher absolut unsinnig, juristisch gesehen ist es nicht zu beanstanden.

Warum wollen sie es denn tun?

Was ist vorgefallen?

Manchmal hilft ein FREUNDLICHES, respektvolles aber auch offenes Gespräch miteinander. Redet miteinander, das ist mein RAT.

Mikkey 04.11.2012, 16:46

Das gesparte Geld hast Du sicher aber auch nicht selbst erarbeitet oder?

Darauf kommt es nicht an. Wenn das Geld als Taschengeld oder als Geschenk gegeben wird, geht es ins Eigentum des Minderjährigen über. Das haben auch die Erziehungsberechtigten zu respektieren.

0

das ist ja schei... was hast du angestellt? wenn du nichts gemacht hast rede mit ihnen.sag ihnen das war von deienm geld.ich finde wenn sie ihn verkaufen solltest du wenigstens das geld wieder bekommen.

Wegnehmen dürfen sie - verkaufen nicht.

Och ,die typischen Drohungen der Eltern und machen es doch nicht.

Was möchtest Du wissen?