Eltern wollen mich rauswerfen, was tun?

4 Antworten

Zuerst mal sind Deine Eltern für Deinen Unterhalt zuständig. Warum werfen Dich Deine Eltern aus der Wohnung? Ist eigentlich nicht üblich. Sollte doch einen Grund geben. Deine Eltern sind für Dich zuständig, bis Du Deine erste Ausbildung oder das Studium fertig hast.

Du kannst natürlich einen Job machen, so dass Du etwas mehr Geld hast, aber auf viel Geld wirst Du nie kommen. Du wirst auch nicht einfach mal so eine Wohnung bekommen.

ohne ausbildung bekommt man hier nichts bezahlt - deutschland ist ja nicht die wohlfahrt.

deine eltern müssen alles bezahlen, wohnung, essen und co, wenn du unter 25jahre alt bist und keinerlei ausbildung abgeschlossen hast. bafög bekommst du natürlich auch nur, wenn dein vater eine gewisse einkommensgrenze nicht übersteigt und du auch eine ausbildung machst. einfach so bekommt man kein bafög, es heißt ja nicht umsonst bundesausbildungsförderungsgesetz.

Wie wäre es mit gutem Benehmen? Dann folgt auch kein Rausschmiss...

Lohnerhöhung als einziger nicht bekommen?

Unser Chef hat im Betrieb öffentlich ausgehangen dass alle Gehälter in Anlehnung an die IG Metall Lohnerhöhung im April um 2% steigen. Heute teilte er mir mit dass er mir keine bezahlt da ich seiner Meinung nach im Jahr 2016 zuviel Krankheitstage hatte und ich mir somit keine verdient habe. Hinzu kommt noch dass bei uns für jeden Krankheitstag im Jahr 1 % vom Weihnachtsgeld abgezogen wird. Ich hab aufgrund dessen im Dezember 2016 für meine 20 kranktage bereits 20% weniger Geld bekommen und jetzt wird mir zusätzlich die lohnerhöhung gestrichen. Ist sowas rechtens ?

Nochmal zur Info. 

Wir sind nicht in der IG Metall und die lohnerhöhung lehnt sich nur am die Tarifverhandlungen an. Ich Weiss nicht ob dass jetzt der ausschlaggebende Punkt ist

...zur Frage

Vater Alkoholiker. Wie Hilfe suchen?

Hallo was kann ich tun? Mein Vater kommt sehr oft betrunken nach Hause und meine Mutter möchte ihn nicht rauswerfen weil sie dann die weiteren kosten (die eigentlich er bezahlt wenn er arbeiten würde) selbst zahlen müsste. Sie möchte ihm keinen Unterhalt zahlen. Er hat mir und meiner Mutter auch schon oft gedroht im Rausch. Reden lässt er mit sich nicht. Ich bin 16 Jahre alt und erhoffe mir von euch bitte schnelle Hilfe. Wo soll ich genau Hilfe suchen? Bitte ratet mir nicht zu Hilfegruppen.

...zur Frage

Guten Tag, Meine Frage bezieht sich auf den Unterhaltsanspruch und BAföq.?

Ich bin 18 Jahre alt und lebe seit langem mit meiner alleinerziehenden Mutter zusammen. Mein Abitur habe ich dieses Jahr erfolgreich beendet und trete bald das Vorpraktikum (Pflichtpraktikum) zu meinem Studium an (Pflichtpraktikanten werden rechtlich wie Auszubildende betrachtet).

Das Problem stellen für mich hierbei Baföq und der väterliche Unterhalt dar. Der Unterhalt wurde die letzten Jahre nicht vollständig gezahlt, 3 Monate vor meinen Abiturprüfungen überwies mein Vater garkeinen Unterhalt mehr.

In München ist das zuständige Amt komplett überarbeitet, deswegen stellt sich mir die Frage ob ich diesen anwaltlich einklagen kann, und ob ich für die Monate in denen der Unterhalt verweigert wurde Anspruch auf Rückerstattung habe. Zudem wüsste ich gerne ob das Baföq nur auf den erziehungsberechtigten Elterntel oder beide gerechnet wird.

Meine Mutter verdient 1.600 Brutto, mein Vater deutlich mehr (> 4.000€ Brutto), aber genaue Beträge kenne ich nicht. Wir hatten ihn vor einem halben Jahr etwa bereits aufgefordert, den vollen Unterhalt zu zahlen. Das Baföq würde ich natürlich nicht bekommen wenn das Gehalt meines Vaters berücksichtigt wird, ohne Unterhalt aber haben wir zuhause eh eine finanziell sehr angespannte Situation.

Jede Ubahnkarte ist ein Problem und wer jetzt argumentiert dass ich ja arbeiten gehen kann vergisst dass das Praktikum das ich bald beginne theoretisch nicht vergütet werden muss (da Pflichtpraktikum) und ich mit den Abzügen maximal 100 bis 200€ übrig, trotzdem eine 40 Stunden Woche habe. Zudem gehen allein für den Fahrtweg jeden Monat 72€ für die IsarCard drauf.

Diese zwei Fragen sind äußerst wichtig für mich, da ich sonst mein Studium kaum finanzieren werde könne.

Mit freundlichen Grüßen, LadyFox4

...zur Frage

FSJ in einer anderen Stadt

Hallo, ich bin 18 und möchte nächstes Jahr ein FSJ beginnen. Ich selbst komme aus Rheinland-Pfalz aber möchte gerne in Niedersachen ein FSJ machen (zum einen weil mir die Stadt in der nähe von Hannover sehr gut gefällt und ich etwas selbstständiger werden möchte). Jetzt zu meiner eigentlichen Frage, kann ich überhaupt ein FSJ in einer anderen Stadt machen die fast 400 km entfernt ist oder bin ich gezwungen hier im Umkreis eine Kindertagesstätte aufzusuchen die ein FSJ anbietet ? In meiner Schulzeit (Fachabi) habe ich kein BAFÖG bekommen, da mein Vater zu viel verdient. Würde ich eine Wohnung bezahlt bekommen oder muss mein Vater diese bezahlen ?

Falls diese Frage schon einmal gestellt wurde dann sorry, habe noch nichts passendes im Internet gefunden.

Danke :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?