Eltern wollen Freundin nicht kennen lernen, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Deine Mutter darf natürlich ihre Ansichten vertreten die musst du aber deswegen noch lange nicht teilen. Wie du schon schreibst, du bist 22 Jahre alt und ein erwachsener Mensch. Ich würde an deiner Stelle hinter der Beziehung stehen, sie zuhause nicht vorstellen und deiner Mutter einmal klar und unmissverständlich zu verstehen geben, dass du die Beziehung nicht beenden wirst und damit würde ich das Kapitel abschließen. Es ist nicht deine Aufgabe es jedem recht zu machen sondern du musst es dir im Leben selbst recht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau so, wie du erwartest, dass deine Eltern dich und deine Entscheidung respektieren, solltest du das auch tun. Mit einer Belehrung und "zu-Einsicht-Bringung" wirst du wohl nicht weit kommen. 

Du solltest denen aber schon klar machen, dass du dein Leben nicht für sie ändern wirst. Und du kannst deiner Mutter sagen, dass deine Freundin für dich kein Quatsch ist, sondern, dass du sie liebst und mit ihr sehr glücklich bist. Und auch, dass dich das traurig macht, weil du sehr gerne möchtest, dass deine Freundin deine großartige Eltern kennen lernt und sie deine tolle Freundin. Da du aber Frieden möchtest, wirst du eben etwas seltener Heim kommen - um Friedenswillen. 

Ich denke, das wird schon. Manche brauchen eben etwas länger, um damit klar zu kommen, dass erwachsene "Kinder" ihr eigenes Leben haben und anders denken und lenken, als sie selbst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist 22. Deine Eltern haben, Entschuldigung, aber ein unglaublich rückständiges Weltbild. 

Du bist erwachsen. Lebe DEIN Leben wie du das möchtest. Deine Eltern müssen sich auf Dauer damit anfreunden. Und wenn sie weiterhin zicken, so hart es klingt, aber dann würde ich mich erstmal eine Zeit von meinen Eltern distanzieren.

Das ist ja wie im Mittelalter, ich glaube ich wäre so wütend über so eine Dummheit, dass ich mich die nächsten Monate gar nicht mehr melden würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein halbes Jahr geht die rosarote Phase. Das könnten deine Eltern sich auch denken.

Am besten machst du erstmal gar nichts und irgendwann wollen deine Eltern sie sicher kennen lernen, weil sie sehen dass du es mit ihr ernst meinst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heirate sie und stell danach deinen Eltern deine Frau vor. Oder warte noch ein paar Jahre mehr, dann kannst du ihnen gleich deine ganze Familie vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komm einfach vorbei oder lass es mit dem vorstellen es ist deine Frau und weil du schon volljährig bist müssen die das akzeptieren. Da müssen Eltern eben durch auch wenn sie was dagegen haben. Und es ist quatsch von wegen ,,möchte ich nicht kennenlernen"

Wer will den Bitte nicht wissen was für ein Umgang sein Kind hat? Wenn das wirklich so ist müssen dich deine Eltern ja wirklich hassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit deinen Eltern klar Text reden. Ich würde hin gehen: Mama, ich bin nun ein halbes Jahr mit ihr zusammen und ich fühle mich wie ein neuer Mensch. Ich möchte sie euch gerne vorstellen, weil ihr mir genau so wichtig seid.

Wenn ein Nein kommt. Haben deine Eltern dich nicht verdient ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mama ist wohl schlicht eifersüchtig, dass es jetzt eine andere Frau in Sohnemanns Leben gibt... 

Da hilft nur klare Ansage: Mama, ich bin ein erwachsener Mann, der sein eigenes Leben lebt und dazu gehört auch eine Freundin.

Rechne mal nach, wie alt waren denn Deine Eltern, als sie sich kennengelernt haben ? Manchmal schlägt man sie am besten mit ihren eigenen Argumenten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem du ihnen zeigst dass du 100%ig hinter deiner Freundin stehst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?