Eltern von Mobilfunkvertrag überzeugen, wie?


20.09.2020, 11:19

Ein bisschen= mir würde schon 1gb reichen haha

7 Antworten

Mobile Daten finde ich heutzutage normal.

Früher, so vor 12 jahren nun schon, habe ich auch schon häufig mit dem Handy im Internet gesurft. Also, schon so mit 10.

Heute benutzen ja auch alle WhatsApp usw, da will man halt verbunden sein.

Pro Megabyte zahlen ist eben teuer, damals schon und immernoch.

8€ für 7 GB und 100 minuten und 100 SMS ist doch garnicht Mal so teuer oder?

0
@Philip782

Das ist ziemlich günstig.

Aber wenn du eben 50 Cent pro Megabyte zahlst eben schon, das sind also 50€ pro Gigabyte. Und das kannst du sonst erwarten.

Du kannst ja auch ohne Flatrate ins Internet, dann zahlst du eben nur pro Megabyte.

1

Meine Kinder haben nicht 24/7 WLAN zu Hause. Es gibt WLAN in der Schule. Meine Kinder haben mit etwa 15 Jahren einen Datenvertrag bekommen mit 1 oder 2 GB, später dann 3 GB. Dieses Volumen müssen sie nutzen, wenn sie meinen, außerhalb der Sperrzeiten zu Hause oder unterwegs Internet haben zu müssen. Je nach Kind reicht das Volumen aus oder es ist bereits nach dem halben Monat weg. Für eine Whatsapp-Nachricht nach Hause reicht es aber immer.

Sei froh, dass deine Eltern Arbeit haben und dir das Handy überhaupt leisten können. Sei froh, dass du überhaupt WLAN daheim nutzen darfst, ich kenne 17- und 18-jährige, die das nicht dürfen (wir brauchen uns über die Konsequenzen solchen elterlichen Vollversagens nicht wundern).

Als ich noch 13-14 war, da hatte ich nichts. Okay, dann mit 14 Konfirmation, und davon habe ich mir selbst einen Computer gekauft und die ganze Software, die ich haben wollte, also Signum! Zwei usw.

Mit 1 GB kannst du locker den Monat mit WhatsApp und dem ganzen anderen Kram auskommen. Nur mit YouTube und dem anderen Streamingquatsch klappt das nicht, aber da würden auch 5 GB bei den meisten nicht reichen.

Mir würde ja 1 GB reichen

Naja, danke für deine Antwort!

0

Ich bitte um Erläuterung:

(wir brauchen uns über die Konsequenzen solchen elterlichen Vollversagens nicht wundern).

Warum ist das "elterliches Vollversagen"?

Was sind denn die Konsequenzen dieses "elterlichen Vollversagens"?

1

Da reicht doch auch Prepaid, aber sie können Deine Internet Nutzung besser beurteilen wie wir, wenn Du zuhause schon die ganze Zeit am Handy hängst dann haben Sie recht.

https://www.vodafone.de/privat/handys-tablets-tarife/prepaid-ohne-vertrag.html

Da muss Sie aber noch 2 Jahre warten, ohne Ausweis kann Sie keine Prepaid-Karte registrieren...

0
@iQa1x

Einen Vertrag könnte sie ja ach nicht abschließen, somit können das in beiden Fällen nur ihre Eltern, nur einen Vertrag hätten sie 24 Monate an der Backe, Prepaid nicht.

0
@andie61

Schon klar, aber Prepaid geht halt auch erst ab 16...

0

Danke für deine Antwort 🙏

0

Einen Vertrag brauchst du nicht, auch Prepaidkarten bieten günstige Internetflats an.

Woher ich das weiß:Hobby – Die Nummer "1" bei GF in dieser Rubrik

Was möchtest Du wissen?