Eltern von Israelreise überzeugen?

3 Antworten

Es gibt eine Reisewarnung für den Gaza-Streifen. Eine Teireisewarnung für einige Orte in Israel. Informationen gibt's auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

Wenn du noch keine 18 bist, dann können dir deine Eltern die Reise verbieten, dass ist leider so. Das einzige was du noch tun kannst ist, dass eine Lehrkraft die zu dieser Reise mitfährt mal mit deinen Eltern spricht.

Naja, genau weiß man das erst hinterher, wenn man gesund wieder zu Hause angekommen ist. Ich kann Dich verstehen, Israel ist ein wunderschönes Land. Alles ist grün und fruchtbar, Jerusalem muss man einfach lieben, dennoch würde ich heute auf keinen Fall dort hin fahren und auch meinen Kindern würde ich es nicht empfehlen. Syrien ist quasi um die Ecke und die Probleme mit den Palästinensern sind bis heute nicht beigelegt. Selbst wenn die ganze Schule dort hin fahren würde, könnte mich keines meiner Kinder überzeugen, sie dahin fliegen zu lassen. Ich kann Deine Eltern verstehen. Man muss nicht immer mit einem Rudel mitlaufen!

Was glaubst Du, wieviel Du noch von der Welt sehen kannst, wenn Du aus Israel nicht zurück kommst?

Was jetzt? Kein Sicherheitsrisiko oder doch eins?

Egal, die Eltern bestimmen und entscheiden

Begleitpersonen für Klassenfahrt von unmittelbarer Aufsichtspflicht befreien?

In Kürze findet für die 5. Klasse meines Sohnes eine Klassenfahrt in eine Jugendherberge (übers Wochenende) statt, die ausschließlich von Eltern organisiert wird und auch nur durch Eltern begleitet. Welche Eltern das genau sind, wurde nicht mitgeteilt, nur, dass es immer mindestens drei sein werden. Eine Handynummer wurde auch hinterlegt.

Wir erhielten nun am Freitag fünf Wochen nach der verbindlichen Anmeldung und Bezahlung eine Woche vor Beginn der Fahrt ein dreiseitiges Schreiben mit organisatorischen und rechtlichen Informationen. Darin wird u.a. das BayEUG in Bezug auf Ordnungsmaßnahmen der Schule bei Disziplinlosigkeiten zitiert und eine schriftliche Befreiung aller Begleitpersonen von der unmittelbaren Aufsichtspflicht verlangt.

Dazu meine Frage: Ist dieses Schreiben rechtswirksam, wenn es sich gar nicht um eine Schülerfahrt handelt? Meines Wissens müsste bei einer Schülerfahrt mindestens ein Lehrer dabei sein sowie eine Person mit Erste-Hilfe-Nachweis, und nur dann wäre dieses Gesetz überhaupt relevant.

M. E. sind die begleitenden Eltern da auf sich allein gestellt. Eine generelle Befreiung von der Aufsichtspflicht verursacht bei mir Unwohlsein; es handelt sich um 28 Zehnjährige, die da S-Bahn fahren, Wanderungen machen etc. Oder ist das so korrekt / üblich?

Was meinen die Fachleute hier?

...zur Frage

Muslimischer Freund und meine strengen Eltern Hilfe :(

Hallo Leute

Ich bin bald 4 Jahre mit meinem muslimischen Freund zusammen. Meine Eltern haben es nie akzeptiert, für ihn war ein muslimischer Mann an meiner Seite tabu. Sie wollten davon nix wissen, da sie streng katholisch leben. Nunja ich bin jetzt 18 und kann natürlich selber entscheiden was ich möchte. Aber meine Eltern sehen das natürlich anders.. Mein Freund drängt mich in letzter zeit dazu ihn meinen Eltern vorzustellen- verständlich nach fast 4 Jahren. Aber wie soll ich dieses Thema bei meinen Eltern ansprechen? Die sind einfach so stur und ignorant bei dem thema. Ich steh einfach in so einer aussichtslosen lage. Mein Freund ist wirklich so verständnisvoll er möchte nicht dass ich mich mit meinen Eltern zerstreite sondern dass wir uns alle gut verstehen. Aber meine Eltern sind halt das Problem ich weiß einfach nicht weiter :(

...zur Frage

Wie sage ich meinen Eltern, dass ich ausziehe?

Hallöchen, ich habe vor Ende November mit meinem Freund zusammen zuziehen. Seine Eltern haben ein Mehrfamilienhaus und wir würden dort in eine freie Wohnung einziehen. Ich bin 18 und wir haben beide ein gutes Einkommen und hätten Geldtechnisch keine Probleme. Wir kennen uns seit über 9 Jahren und sind seit ca. 3 Jahren ein Paar. Meine Eltern haben nichts gegen Ihn, sind allerdings trotzdem gegen’s ausziehen. Meine Eltern sind beide türkischer Herkunft und sind deswegen sehr dagegen. Ich habe das Thema vor ca. einem Jahr angesprochen und da eskalierte es schon. Ich weiß, dass wenn ich ausziehen sollte mein Vater den Kontakt zu mir abbrechen wird. Außerdem führen meine Eltern eine komplizierte Ehe und Streitigkeiten geraten oft außer Kontrolle, dass ist ebenfalls ein Grund, weshalb ich gerne ausziehen würde. Meine Eltern haben beide ein leichtes Alkohol Problem und ich habe Angst, dass wenn ich ausziehe es zuhause eskaliert. Ich habe eine 13 jährige kleine Schwester und sorge mich auch um Sie.

Ich fühle mich definitiv dazu bereit auszuziehen, weiß aber nicht was ich wegen meiner Familie machen soll, oder wie ich es Ihnen sagen soll. Ich hoffe es hat jemand einen guten Ratschlag für mich.

LG

...zur Frage

Lage von dreiklängen?

Ich schreibe eine Musik Arbeit und verstehe dieses Thema nicht (lage von dreiklängen und Akkorden) kann mir da jemand helfen, wie man das macht?

...zur Frage

Soll ich eine House Party machen?

Da meine Eltern im Urlaub sind dachte ich, dass ich bei mir mal eine House Party machen könnte. Ich wollte nicht viele Leute(23) einladen und auch nur gute Freunde damit das ganze nicht eskaliert. Jedoch habe ich trotzdem Angst das was kaputt geht denn unser Haus ist nicht gerade billig Möbiliert. :/ Zudem habe ich Angst, dass es so wirken kann dass ich eine House Party mache um mit unserem Haus anzugeben was ich aber nicht will. Ich habe aber schon Lust eine Party zu machen, weil ich normal nicht so oft auf Partys gehe, da ich früher Partys nicht so mochte und dann auch nicht auf so viele gegangen bin bis ich kaum noch auf welche eingeladen wurde. Jetzt habe ich aber Lust auf Partys (klingt bescheuert xD) und deshalb will ich halt eine machen bin aber auch etwas aufgeregt/nervös und bin mir unsicher ob ich das wirklich machen soll. Ich hoffe ihr könnt einigermaßen meine Lage und mein Problem abschätzen.

Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte :)

...zur Frage

Autofahrt ins Ausland mit18?

Huhu :) Mein Freund wird in einigen Monaten 18. Seinen Führerschein besitzt er schon und fährt auch schon begleitet, wohl gemerkt sehr sicher und geübt haha. Wollte ihm zum Geburtstag ein Wochenende in Frankreich schenken. Er traut sich auch zu weit zu fahren. Soooooo jt zu meiner Frage! Da er zum 18 kein eigens versichertes Auto bekommt, wollte ich ihn gerne mit dem Auto meiner Eltern ( abgesprochen) fahren lassen. da das mit leih- Mietwagen in Frankreich unter 25 nicht erlaubt ist.. Dürfte er einmalig einfach so mit diesem Auto fahren?( ohne dass wir versicherungsbeiträge erhöhen müssten?) auch falls die versicherung erst ab 25 greifen würde? Und ändert die es die Lage, dass er ins ausland fahren würde? vielen dank für eure Hilfe :))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?