Eltern von Auslandsjahr in USA überzeugen, Argumente?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, ich habe vor 5 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Also zuerst Mal, geh 10 Monate. 10 Monate USA kosten meist nur 500 Euro mehr als 5 Monate, und für diese 500 Euro kannst du aber ein ganzes Halbjahr länger bleiben. Fast alle Fixkosten werden immer für ein Jahr bezahlt, ob du ein Jahr dort bleibst oder nur ein halbes ist da egal. Es lohnt sich also ein ganzes zu machen, da du mehr für dein Geld bekommst, bzw. das bekommst für was du bezahlt hast.

Hast du schon mit deinen Eltern geredet? Das wäre jetzt wichtig, damit wir wissen, was ihr Problem damit ist, oder ob es überhaupt kein Problem gibt. Man kann dir hier nur viele Sachen sagen, die du sagen könntest, aber solange man nicht weiß wie deine Eltern dazu stehen wird das schwer.

Für das erste Gespräch kann ich dir ja mal ein paar Tipps geben.

  • Es gibt Auslandsbafög. Das kannst du beantragen, und bekommst es sobald du im ATL bist monatlich überwießen. Du nimmst das als Taschengeld, und somit kommen dann im Jahr keine Kosten auf deine Eltern zu, außer ihr macht eine Reise. Unter bestimmten Voraussetzungen bekommst du auch einmalig 1000. Die kannst du ja dann sofort deinen Eltern geben. Mit den 1000 und den 1500 - 2000 Euro Taschengeld im Jahr hast du dann schon 2500 - 3000 Euro gespart. Das kannst du ja deinen Eltern schonmal sagen.

  • Schau dir die guten Orgas an. YFU, AFS; AIFS, Xplore und iSt. Das sind die wirklich guten Orgas. Schau dir die Preise an, informier dich was du dafür bekommst. Das kannst du dann deinen Eltern vorlegen, damit sie sich das genau anschauen können, und nicht nur deine Erzählungen hören und dann selber alles zusammensuchen müssen.

  • Stell einen Kostenplan auf. Wie viel Geld könntest du zusammenbekommen, wie viel kostet es, wie viel brauchst du noch. Alles auflisten, dann sehen sie das schwarz auf weiß. Biete auch an, dass du dir einen Nebenjob suchst, einmal die Woche ein paar Stunden und das alles sparst.

  • Frag alle Verwandte und Bekannte, dass sie dir nur Geld schenken. Spar so viel wie möglich um deine Eltern zu entlasten.

    Erzähl ihnen dann mal in Ruhe davon, zeig ihnen was du gefunden hast und lass sie es sich anschauen. Fang nicht an zu betteln, sondern lass ihnen da mal Zeit. Dann siehst du ja schon ob sie total negativ sind oder ob es andere Probleme gibt. Je nachdem kann man dir dann hier wieder weiterhelfen, da wir dann genau wissen, was man lösen muss.

Bewirb dich bei allen Stipendien. Es kommt heute nicht mehr auf deine Noten an, sondern eher auf dich. Das musst du auf jeden Fall versuchen.

Mach mal alles was ich dir geschrieben habe und dann sehen wir ja weiter wie sie reagiert haben. So kann man dir nicht viel mehr raten, da wir nicht wissen, welche Probleme sie damit haben, oder nicht haben. Falls du weiteres weißt, kannst du mich gerne anschreiben und ich helfe weiter.

Hey.. Ich würde das später auch gerne mal machen. Also wenn du deine Eltern überzeugen willst, musst du Argumente hervorbringen, die deinen Eltern beweisen, dass du sehr selbstständig bist und du dir das wirklich von Herzen wünscht. Mein Tipp: Leg' nicht gleich alle Karten auf den Tisch sondern versuche ihnen das schonend beizubringen und zeig dich verständnisvoll, wenn sie nicht gleich darauf anspringen. Am besten du sagst, es reiche auch vollkommen wenn es nur ein paar Monate(4,5) wären. Du möchtest neue Erfahrungen machen und dich ein bisschen umsehen, wie es wo anders zugeht. (Arbeit, Kultur....) Wenn du auch viel von Bildung und so quatscht, imponiert ihnen das warscheinlich. Denn alle Eltern sehen es gerne, wenn ihre Kinder sich umsehen und sich darum kümmern, eine Ausbildung zu finden. Wenn 10.000 Kröten für deine Eltern keine Hexerei sind, ist es natürlich toll und du hast mehr Chancen sie zu überzeugen. Wenn es allerdings, so wie in den meisten Fällen, nicht mal halt nur 10.000 Euro sind, musst du es auch verstehen, wenn sie diese Idee für nicht so toll halten. Ich wünsch dir viel Glück und Erfolg. Lg Nina

Ich kann dich so gut verstehen :) Ich selber versuche meine Eltern schon seit langem zu überreden.. Ist es dir dann wichtig, dass du in die USA gehst ? Ich hab es geschafft meine Eltern zu überreden, indem ich Kompromisse eingegangen bin..mir war es wichtig, dass es ein englischsprachiges Land ist..Ich wollte unbedingt nach Neuseeland oder Australien, aber das ist richtig teuer und auch so weit weg, meine Eltern haben mir das also nicht erlaubt..Daher fahre ich dort nach dem Abitur hin und jetzt in ein anderes Land..im Grunde ist es egal, in welches Land man geht, da es auf jeden Fall eine super Erfahrung ist, man lernt viel und es kommt einfach drauf an was man aus seinem Auslandsaufenthalt macht..Aber wenn du wirklich nach Amerika möchtest dann versuch es deinen Eltern zu zeigen, wie wichtig dir das ist..

-man lernt viel über die Kultur -man wird selbstbewusster -man lernt neue Menschen kennen und schließt Freundschaften -In Bewerbungen ist es positiv wenn man ein Auslandsjahr gemacht hat -Falls du Abschluss/Abitur im Fach Englisch machst wird das besser als wenn du das ohne Auslandsaufenthalt machst, weil du die Sprache einfach viel sicherer sprichst -man wird selbstständiger -man lernt das Leben in Deutschland zu schätzen (Familie und Freunde)

Ich glaube es gibt auch Orgas die den Austausch für 7.000€ anbieten oder so ist auch sehr teuer, aber villt etwas billiger...außerdem kannst du villt BAföG beantragen..und wenn du Verwandte in Amerika haben solltest könntest du da ja anfragen ob du da hin kannst oder ob diese eine Familie für dich suchen können oder so.. Viel Glück :)

Was möchtest Du wissen?